Umzug mit Katzen - Brauche Tipps!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sandycheecks 12.05.11 - 20:22 Uhr

Hallo!

Wir werden Ende Juli umziehen und wollen natürlich unsere Katzen (Freigänger) mitnehmen. Unser neuer Wohnort ist aber 250km entfernt, also nicht mal eben um die Ecke.
Nun überlege ich schon die ganze Zeit wie ich das am besten geregelt kriege. Ich wollte für jede Katze eine Transportbox kaufen. Reicht z.B. die Transportbox Gulliver 2 mit den Maßen 55x36x35cm für eine Katze aus, oder ist die noch zu klein?
Brauchen die Katzen ein Beruhigungsmittel oder sowas? Oder kann man darauf besser verzichten? Gibt es evtl. sonst noch etwas was ich beachten sollte? Ich will es den Katzen so stressfrei wie nur möglich machen.
Hat jemand brauchbare Tipps für mich?

lg

Beitrag von ungeheuerlich 12.05.11 - 20:58 Uhr

Hallo,

lustig, an Ostern stand ich genau vor der gleichen Frage.

Als erstes kommt es glaube ich auf die Katzen an. Wir haben 2 unserer 3 Katzen mit in den Urlaub genommen. 220km einfach und ca. 3 Std. Autofahrt. Auch ich habe mich gefragt wie ich die am besten transportiere. Ich habe mich dann für sowas hier entschieden:
http://cgi.ebay.de/Faltbare-Transportbox-Hundebox-Faltbox-M-ROT-BOMr-/190531499846?pt=de_haus_garten_tierbedarf_hunde&hash=item2c5c8ff746
Meine ist 75x50cm ca. und da passen beide locker rein. Hatte die Box offen schon eine Weile stehen und eine hat sogar darin geschlafen.
Ich habe Tage vorher schon geschwitzt und soll ich Dir was sagen? Die haben vielleicht ein paarmal gemaunzt und dann war Ruhe. Die waren null gestresst, gar nichts. Wir kamen völlig entspannt dort an.
Der Urlaub war so toll mit den 2en, die sind dort rum gelaufen als ob wir da schon Jahre wohnen. In den Sommerurlaub (gleiche Unterkunft) kommen sie wieder mit.
Das kann bei euch natürlich ganz anders laufen, aber ich denke, es ist schon mal ein Vorteil daß sie zu zweit sind. Ich würde sie auf jeden Fall in eine Box packen.

LG und einen einigermaßen stressfreien Umzug

Kerstin

Beitrag von marzena1978 12.05.11 - 21:14 Uhr

Unser Schnubbi ist schon 2 mal mit uns umgezogen.:-D
Wir haben Schnubbi immer zum Schluss mit, also erst dann in die Wohnung als wir auch schon drüben geschlafen haben. Da war er auch jedesmal 3 Wochen in der Wohnung drin bevor er raus dürfte.;-)
Wir hatten eine ganz normale Box zum transportieren und klar bei der Autofahrt hat er gemautzt aber Beruhigungsmittel hab ich nicht gegeben. Er hat es ganz gut verkraftet.;-) Jedesmal.:-p

Lg und einen schönen stressfreien Umzug!#klee

Marzena#winke

Beitrag von bemmchen 12.05.11 - 21:40 Uhr

wir haben damals eine katze aus dem 300km entfernten tierheim geholt..auch ohne beruhigungsmittel...in einer ganz normalen box und dann in den fußraum stellen oder auf dem Rücksitz festschnallen (es gibt boxen da kann man den gurt durch schlaufen ziehen, die speziell dafür angebracht wurden)

Bei umzügen hatte jeder unserer Katzen eine eigene box, beiden ohne beruhigungsmittel und beide einfach auf den rücksitz wieder festgeschnallt...klar mögen sie die box nicht sonderlich weil sie denken es geht zum tierarzt, aber nach 3km ist ruhe mit mauzen und man fügt sich in sein schicksal.

Die eine Katze von uns macht allerdings so terror in einer box das wir sie generell so im auto mitnehmen. Es gibt auch spezielle anschnallgurte für katzen, ähnlich die von hunden, da können sie sich etwas mehr bewegen als in der box und sind dennoch gesichert, auch kann sie dann auf dem fenster schauen, was unsere generell verlangt, so war auch für diese katze alles geregelt und es herrschte ruhe.

Beitrag von kimchayenne 13.05.11 - 07:33 Uhr

Hallo,
es kommt natürlich auf die Katzen drauf an,manche hassen Autofahrten und andere nehmen das recht entspannt.Wir sind vor 3 Jahren mit 4Katzen,4Kaninchen und 3 Axolotl knapp 300km weg gezogen.Mein Auto war das Tier und KInder Transportmobil ;-)2 unserer Katzen hassen Autofahrten,die beiden haben eine leichte Sedierung bekommen damit sie etwas ruhiger sind,hab sie dann in einen Käfig gelegt(120x60,war von den Kaninchen über),Tuch drüber und gut,sie hatten gut Platz um sich hinzulegen und haben die Fahrt entspannt verschlafen.Die anderen beiden kammen in Ihre Transportkisten und das ging ohne Probleme.Denk bitte dran Wasser mitzunehmen,falls ihr doch irgendwo im Stau stehen solltet kann die Zeit ja doch noch einiges länger werden die ihr unterwegs seid.
LG KImchayenne