Kindstot

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von billysmom 12.05.11 - 20:50 Uhr

hallo
ich habe eine frage, gibt es hier mamis deren Kind am Kindstot gestorben ist? gab es vorherige Anzeichen die euch im nachhinein bewusst wurden?
Ich habe einen sohn und ich habe solche angst ihn zu verlieren, ich weiss jede mama hat angst um ihr kind, ich möchte gern etwas beruhigter sein und mir nicht solche sorgen machen, aber ich weiss nicht wie..
jedes Forschungsinstitut sagt was anderes: einmal solen babys nicht auf der seite schlafen, dann sollen sie wieder, usw... auf was soll man denn nun vertrauen????

Beitrag von kanojak2011 12.05.11 - 22:41 Uhr

und du willst jetzt so eine Mama befragen ?#heul

Beitrag von lewie 12.05.11 - 22:41 Uhr

Vertrau dir selber. Und deinem Sohn, dass er stark ist! Mach dich nicht kaputt, indem du dir permanent Sorgen machst.

Ich kenne das auch - aber ich habe mir immer versucht zu sagen: Wenn wirklich etwas passiert (Plötzlicher Kindstod), dann kann ich es nicht ändern. Es wird schon nichts passieren - ich habe ein starkes und gesundes Kind! Alles wird gut!!!

Und glaube mir: Die Sorgen hören auch nach den ersten 12 Monaten nicht auf! ;-)

Viele Grüße
Lena mit Jannis (21 Mon.) und Babyzwerg (knapp 13. SSW) inside

Beitrag von angillina 13.05.11 - 00:09 Uhr

Hallo...

ALso ich bin Kinderkrankenschwester und wir im KH achten auf folgende Dinge:

Kind nur auf dem Bauch liegen lassen, wenn man dabei ist und dann auch nur kurz- nicht die ganze Nacht lang...ein paar Stunden ja.

Keine großen Decken oder Kissen...Babys brauchen nur einen Schlafsack...da können sie sich nicht verhäddern und ersticken.

Frischluft ist auch immer gut.

Man kann die Kinder ja mit einer Mullwindel oder einem Stillkissen stabilisieren, dass sie sich nicht gleich auf den Bauch kullern können. Wenn sie auf dem Rücken liegen, wie ein U unterhalb des Pos entlang oder wenn sie auf einer Seite liegen auch wie ein U zwischen den Beinen. Beim Stillkissen naürlich um das ganze Baby (Stillkissen is ä bissl zu dick um es zwischen die Beine zu pfärschen...hihihi)

In den ersten 12Monaten besonders acht geben.

Sonst kann ich mich der Meinung nur anschließen. Versuche dich nicht selbst so fertig zu machen. Es ist keinem geholfen, wenn du nachts nicht schlafen kannst und dann irgendwann zusammen brichst, weil du am Boden bist. Es wird schon gut gehen!

LG

Beitrag von dia111 13.05.11 - 06:39 Uhr

Vertrau dir, hör auf dein Bauchgefühl,
Man sagt so viel, entscheiden mußt du alleine.

Wir hatten im KH so einen Kurs, plötzlicher Kindstod, da wurde alles erklärt.

Ganz ehrlich, meine Töchter waren beide totale Bauchschläfer, und haben nachts auf den Bauch geschlafen, als sie zwei Monate waren,sogar im eigenen Zimmer.
Und es hat super geklappt.

Keiner kann dir sagen, ob es irgendwelche Dinge gibt die man vermeiden kann, so im nach hinein.

HABE VERTRAUEN UND ZWAR VERTRAUEN ZU DIR

LG
Diana mit 3#stern fest im #herzlich und CM+AS an der Hand

Beitrag von punkt3 13.05.11 - 12:48 Uhr

Was mir sehr geholfen hat, war das Wissen, dass ich es zumindest mitbekommen würde, weil wir uns einen Angel Care besorgt hatten. Ich weiß, dass er es nicht verhindern kann, aber man könnte vielleicht helfen... Mein Argument dafür war bei unseren Bekannten immer, die sagten, der kostet ja soviel: Wenn es mein Kind trifft und es lag nicht auf dem Angel Care, würde ich es mir mein Leben lang vorwerfen, die hundert Euro nicht ausgegeben zu haben.

Wie gesagt, nun liegt auch unser zweites Kidn drauf und ich habe einfach ein besseres Gefühl!

Liebe Grüße
Punkt

Beitrag von billysmom 13.05.11 - 20:51 Uhr

ihr habt recht.. schwierig aber ich werds versuchen. ich will ja auch die zeit mit Billy verbringen und nicht die ganze zeit bangen das er morgen nich mehr dasein könnte.
Also habt vielen dank für eure Ratschläge.
Und eine #kerze für alle #sternKinder!

Beitrag von sternenmami 13.05.11 - 21:41 Uhr

hallo,
mach dich nicht so sehr verrückt. babys sterben nicht einfach so an kindstot. kindstot kommt eigentlich nur dadurch zu stande, dass die eltern zu fahrlässig mit ihrem kind umgehen (was du mit sicherheit nicht tust, da du dir ja schon solche sorgen machst und wahrscheinlich den ganzen tag auf dein kind achtest;-)) manchmal, so sagte es mir mal meine ehem. hebamme, ist es auch so, dass die kinder einfach vergessen zu atmen. dann brauch man sie nur kurz antippen oder hochheben, dann erschrecken sie sich und atmen wieder. aber das passiert wirklich sehr sehr selten. aber wenn du darauf achtest das es deinem kind nicht zu warm ist und auf das was dir von meiner vorrednerin (der kinderkrankenschwester ;-)) gesagt wurde, dann passiert auch nichts. wenn du aber wirklich soooo panische angst hast, dann google mal nach dem "angle care". das hilft dir vielleicht ein wenig und gibt dir mehr ruhe.

glg

Beitrag von billysmom 15.05.11 - 18:21 Uhr

okay hab vielen#herzlichdank