Krankenhaus und Wehenhemmer hat da wer Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zirkuskatzel 12.05.11 - 21:06 Uhr

Liege in der ssw31+4 jetzt im KH und bekomme einen Wehentropf. Mein Gebärmutterhals ist bei 1,5 und Muttermund fingerdurchlässig. Wehen waren bereits regelmässig und wenn ich länger als 5 Minuten vom Tropf weg bin kommen die Wehen.
Gibts welche denen es auch so ging?HaT das Kind dann trotzdem bis 34ssw durchgehalten? Wenn ja wann kam dann euer kleines nach absetzen der Tokolyse? LG Zirkuskatzel

Beitrag von sunnyxs 12.05.11 - 21:33 Uhr

Hallo!

Ich lag auch in der 28 SSW im KH am Wehenhemmer. Hatte wahnsinnige Angst dass mein Kleiner viel zu früh auf die Welt kommt. Bei mir war es auch so dass ich sofort wieder Wehen bekam wenn ich weg war vom Tropf. Aber bei mir war es am Ende einfach nur meine Angst die die Wehen wieder kommen lies.Als ich mich dann drauf eingestellt hatte die nächsten 2 Montae bis zur Geburt am Tropf zu hängen und ich mir wirklich Ruhe gegönnt habe im KH (also auch nur wenig Besuch etc) ging es plötzlich ganz ohne Tropf. Und mein kleiner ist dann in der 41 SSW erst auf die Welt gekommen.Also vielleicht hilft es dir auch dich einfach etwas zu entspannen und dir zu sagen dass alles gut wird.Denn das wird es bestimmt auch :) . Gönnt euch ein bisschen Erholung!Vielleicht war deine SS bisher auch so turbolent wie meine zuvor.

Wünsch dir alles Gute! Sunny

Beitrag von bintia08 12.05.11 - 21:37 Uhr

Ja klar sogar in 2 ss ;-).
Genau wie bei dir könnte auch ich geschrieben haben.
bei meiner Tochter lag ich bis zur 34 ssw im Kh und Sie kam dann doch erst wegen einer einleitung in der 39 ssw.

Bei meinem Jungen durfte ch schon in der 33 ssw Heim trotz Gebärmutterhals von nur 1 cm. Hatte aber keine Wehen mehr (bekam in der 28 ssw alle 3 min stärkere wehen)...
Und er wurde in der 35 ssw geholt. Der grund ist aber ein ganz anderer gewesen. Er wäre bsetimmt auch noch länger drin geblieben...

Es ist kein muss. Es kann sein das die früher kommen aber das können noch nicht einmal die Ärzte sagen. Auch wenn die es versuchen!
Trotzdem kommen viele erst kurz vor dem Et oder danach.
LG

Beitrag von bintia08 12.05.11 - 21:40 Uhr

ps. länger wie bis zur 34 ssw bleibt man nicht im KH egal ob verkürzter Gebärmutterhals oder nicht.
Ab der 34 ssw bekommt man auch kein Trpof mehr!
Wenn das Kind kommen möchte dann wird es nicht mehr aufgehalten. Aber es ist ja dann kein extrem Frühchen und packt es doch ganz gut;-)....