Brauche Hilfe beim Windel-Problem

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tweenys07 12.05.11 - 21:15 Uhr

Hallo,

ich brauche mal euren Rat, weil ich wirklich nicht mehr weiter weiss. Meine Twins sind jetzt bald 4. Ayke geht seit einigen Monaten schon fürs große und kleine Geschäf tauf die Toilette.
Doch mt Aimie ist es ein Kampf der in meinen Augen nie enden will.
Die Situation:Fast jeden Tag wenn ich die Zwei aus dem Kiga abhole hat Aimie in die Hose gemacht. Die Kindergärtnerinnen wollen ihr langsam auch keine Windel mehr anziehen, was ich auch verstehe, weil sie es ja mit ihrem kleinen Geschäft ganz normal hinbekommt. Nur zum Großen will sie eine Windel und fängt schon an zu weinen wenn man ihr sagt das sie es ja mal auf Toilette versuchen kann und sie dann aufs Klo setzt.
Auch alle Überraschungen und Geschenke sind dann völlig uninteressant. Mir kommt es so vor als ob ihr auch vollkommen egal ist wenn der Matsch/oder Knubbel da an ihrem Poppes klebt.

Bitte Hilfe!! Wisst ihr noch irgentetwas??

Liebe Grüße
Ju

Beitrag von jujo79 12.05.11 - 21:20 Uhr

Und wenn ihr es gar nicht thematisiert, als gar nicht groß etwas sagt, wenn es wieder in der Hose gelandet ist? Einfach wortlos wegmachen?
Mein meinem Neffen war das auch ganz lange so, der war schon 4 1/2 und hat das große Geschäft immer in die Hose gemacht. Meine Schwägerin hatte alles durch: schimpfen, Verprechungen/Geschenke machen, bestimmte Dinge verbieten, solange es nicht klappt, die Hose erst nach einiger Zeit wechseln ;-), aber es war ihm alles egal. Sie haben dann angefangen, das Problem zu ignorieren und dann lief es nach kurzer Zeit.
Grüße JUJO

Beitrag von tweenys07 12.05.11 - 21:29 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort #huepf,das habe ich auch schon überlegt, und auch angefangen zu praktizieren, weist du wie lange es ungefähr geuert hat? Es ist nämlich ganz schön nervraubend. grade wenn der Kika nicht mitmacht und sie ständig zwingt us klo zu gehen, weshalb sie dann ganz auf panik stellt?

Beitrag von jujo79 12.05.11 - 21:33 Uhr

Ok, das ist Mist mit dem KiGa. Vielleicht kannst du es ja nochmal mit der Erzieherin besprechen.
Kann mir schon vorstellen, dass man sich da besonders an manchen Tagen sehr zusammenreißen muss, nicht zu schimpfen. Kommt ja auch immer auf die eigen Tagesform an, ob man seine Vorsätze auch durchhält ;-).
Na, dann mal alles Gute und baldiges Gelingen!
Grüße JUJO

Beitrag von supie07 12.05.11 - 21:29 Uhr

hallo ju,

das hört sich an wie bei meiner kleinen...sie wird im august 4 und ist jetzt gerade erst trocken geworden...leider macht sie den stuhlgang auch immer in die hose. wir sagen ihr immer sie soll uns bescheid geben, damit wir ihr die windel dafür ummachen können, leider macht sie das nur bei uns und im kiga sagt sie es den erzieherinnen nicht und wir dürfen uns auch immer anhören, dass es schon wieder daneben ging...ich lass mich aber nicht streßen, bin so froh das sie überhaupt auf klo geht und werde auch von meinen bekannten immer wieder bestärkt, alles so weiter zu machen und sie nicht zu drängen (die kinder haben das auch so gemacht...scheint also ein ganz normaler vorgang bei kindern zu sein um komplett trocken zu werden)

glg supie

Beitrag von tweenys07 12.05.11 - 21:33 Uhr

Hey Danke für deine Antwort. Bei Aimie ist es so, das sie im Kindergarten bescheid sagt, die Erzieherinnen dann aber sagen sie soll aufs Klo gehen, und dann ist es meisten schon zu spät. Obwohl ich das Problem bei denen schon angesprochen habe:-[.

Beitrag von supie07 12.05.11 - 21:37 Uhr

das ist aber echt ärgerlich...bei uns ist es gott sei dank so, dass die erzieherin sie fragen ob sie dafür auf die toilette möchte und wenn sie nein sagt machen sie ihr die windel um...ich finde das ziemlich gemein sie so zu zwingen, ich kann mir vorstellen, dass sie angst hat dort das geschäft reinzumachen und das wird durch die art der erzieherinnen ja nicht besser...

Beitrag von hanni123 12.05.11 - 21:50 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=4&tid=3141525

LG

Hanna

Beitrag von tweenys07 12.05.11 - 21:56 Uhr

Wow, vielen Dank. Ich dachte, da alle so ein Drama daraus machen bin ich/ Aimie alleine mit dem Problem.
Ich werde es auch mal so versuchen wie du, da sie es auch schon ein oder zweimal auf Toilette geschafft hat und wir den ober Freudentanz aufgefürht haben, sie es auch stolz alles erzählt hat. Kann es vielleicht auch daran liegen.

Lg Ju

Beitrag von carlotka 12.05.11 - 23:30 Uhr

Das ist in dem Altern gar nicht unnormal. Ich kenne nicht wenige Kidner bei denen das so war.
Eine Bekannte hat mir von diesem buch erzählt : http://www.stuhlgangprobleme.de/

Grüße
Sabrina