Nach Mutterschutz wieder voll arbeiten - trotzdem stillen!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von kasiru 12.05.11 - 21:23 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich möchte nach der Geburt unseres zweiten Sohnes nach dem Mutterschutz direkt mein Referendariat weitermachen, aber trotzdem versuchen, weiter Muttermilch zu füttern. Mein Freund macht 1 Jahr Elternzeit.
Habe mir nun die Medela Swing zum Abpumpen bestellt. Mein Freund hätte gerne Flaschen, aus denen man sofort auftauen und füttern kann. Da müsste ich ja dann die von Medela nehmen oder gibt es auch andere, die da noch passen? Welchen Sauger soll ich besorgen?
Bei unserem ersten hatten wir das Avent-System, damit waren wir eigentlich auch ganz zufrieden, nur eben das ständige umfüllen von Becher in Flasche war nervig und eben auch spülintensiv. Andererseits sind die Sachen von Medela ja auch nicht ganz billig. Bei Avent müssten wir eben nur neue Flaschen und Sauger kaufen, die Einfrierbehälter haben wir noch. Oder gibt es so etwas auch von Medela?
Was brauche ich sonst noch? Wir bekommen ein Fläschchenwärmer und ein Mikrowellensterilisationsgerät umsonst.

Danke für eure Hilfe,

liebe Grüße
kasiru
mit Mops (fast 2) und Fuzz (32.Woche)

Beitrag von mama78 12.05.11 - 22:14 Uhr

Also, wenn ihr mit Avent zufrieden gewesen seid und das meiste Zubehör schon habt, dann würde ich dabei bleiben. Es gibt doch diese Adapter dazu, mit denen kann man doch direkt aus den Via Bechern die Milch verfüttern. Somit entfällt doch die zusätzliche Spülerei.

LG

Beitrag von bleathel 13.05.11 - 08:15 Uhr

Hi,

Ich hab auch bei beiden Kindern voll gearbeitet, und gestillt.
Die Medela Swing ist schon mal sehr gut. Beim ersten Kind hatten wir Avent, beim zweiten NUK. Wir hatten jeweils verschiedene ausprobiert, und die haben sie dann am besten genommen.
Eingefroren hab ich allerdings nie, höchstens wenn was übriggeblieben ist fürs Badewasser. Man pumot ja dann doch lieber zuviel als zuwenig.
Ich hab morgens beim stillen die andere Brust abgepumpt, im Büro tagsüber abgepumpt und das dort direkt in den Kühlschrank. Am vormittag gab es dann die Portion vom Vortag, am Nachmittag die von Morgens. Und mittags hat mein Mann das Kind dann ins Büro gebracht, da hab ich dann direkt gestillt.

So hat das immer gut geklappt. Man muss allerdings auch mit harten Phasen rechnen. meine Kleine hat mit 3/4 Monaten z.B. Auf einmal die Flasche verweigert. keinen Tropfen mehr daraus getrunken. Da ist mein Mann fast durchgedreht, und dann kam er auch mal 2 mal am Tag vorbei. Zum glück war der weg nicht weit, nur 15 min zu Fuss.

Ich hab gehört dass auch manche Kinder das eingefrorene und wieder Aufgetaute nicht mögen, dass muss man dann vielleicht mal in einer ruhigen Minute ausprobieren.

Lg
Julia

Beitrag von kris0712 13.05.11 - 11:40 Uhr

Hallo,

wir haben auch Avent und für die Einfrierbecher so einen Aufsatz, da paßt der Sauger rauf.

LG

Beitrag von kasiru 13.05.11 - 12:16 Uhr

Danke euch dreien, für die Meinung.
Ich war mir nicht mehr sicher, ob man aus den Avent-Bechern füttern konnte oder ob die nur zum einfrieren waren... Unser erster hat alles getrunken, egal woraus, deswegen hoffe ich, dass es bei Nummer zwei ebenso unkompliziert klappt.
Und wahrscheinlich stimmt es, dass man gar nicht soviel einfrieren muss, weil ja jeweils das gepumpte vom Vortag für den nächsten Tag benutzt werden kann. Leider arbeite ich zu weit weg, als dass mein Freund zum Stillen vorbeikommen kann.

Liebe Grüße
kasiru

Beitrag von mama78 13.05.11 - 13:33 Uhr

Ich wollt noch sagen, dass ich echt toll finde, dass du das für deine Kinder auf dich nimmst! Das ist ja schon ne Menge Aufwand, mit der ganzen Abpumperrei! Mein erstes Kind war auch ein "Pumpenkind", aber da musste ich ja nciht "nebenher" arbeiten. Ich wünsche dir, dass alles problemlos klappt!

lg

Beitrag von kasiru 13.05.11 - 15:25 Uhr

Danke dir #liebdrueck
Ja, ich sage immer: So ist der Plan. Man weiß ja nie was kommt und wie alles läuft. Aber es wäre toll, wenn es so klappen würde!!!

LG
kasiru