Strapazierfähiger Gipsverband?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von munirah 12.05.11 - 21:33 Uhr

Bald muss ich einige zeitlang einen Gipsverband über einer OP-Wunde tragen. Normalerweise ist das ein Verband, der sich zu schnell auflöst, so aktiv, wie ich mit drei Kindern bin...
Kann man einen strapazierfähigen Verband verlangen? Sicher würde das dann Aufpreis kosten, oder? Wieviel?

Beitrag von jerk 12.05.11 - 21:46 Uhr

Hallo,

ich vermute jetzt einfach mal eine OP wegen Carpaltunnelsyndrom?

Da verwendet man kaum noch Gipsschienen sondern Stabilorthesen. Ich weiß leider nicht was die kosten.

lg
jerk

Beitrag von munirah 12.05.11 - 21:56 Uhr

Ja richtig, ich habe CTS

Wo nimmt man diese Orthesen? Ich habe eine von vorher (die ich nachts getragen habe), die werde ich auch nach dem Gips hin und wieder mal zum Schutz tragen. Aber mir ist da der Gips fürs erste doch lieber... Ich habe das ganze schon einmal hinter mir, daher habe ich so meine Erfahrungen.

Bei uns in der Klinik gibt es Gips. Mich interessiert jetzt nur, ob ich was besseres verlangen kann und ob es bezahlbar ist

Beitrag von jerk 12.05.11 - 22:11 Uhr

Wenn Du die Nachtschiene noch hast, reicht die völlig aus. Unsere Handchirurgen raten mittlerweile dazu keinen Gips mehr anzulegen und 1 Tag nach der OP schon mit der Krankengymnastik zu beginnen. #zitter

Es gibt aber auch richtig stabile Orthesen (Name vergessen#hicks), da kann Dir sicherlich das Sanitätshaus oder ein Orthopädietechniker weiterhelfen.

Beitrag von munirah 12.05.11 - 22:19 Uhr

Bevor wir weiter über Schienen diskutieren, sollten wir erst einmal klären, welche OP-Technik wir meinen! Ich meine die offene mit dem etwa 4 cm langen Schnitt!

Klar, 1 Tag nach der OP sollte man schon was tun, ich bin da aber mehr für Ergotherapie ;-) Ich mache nämlich gelegentlich auch solche Behandlungen... Wahrscheinlich werde ich selbst meine ungeduldigste Patientin

Beitrag von jerk 12.05.11 - 22:25 Uhr

#ahaOK, ich war gedanklich bei der endoskopischen Versorgung. Also doch Gips. Jetzt ich ratlos bin#schmoll

Und Recht hast Du, die Leute vom Fach sind scheußliche Patienten.

Beitrag von munirah 12.05.11 - 22:30 Uhr

deshalb hoffe ich, dass ich es allein hinkriege und nicht zu meinen Kollegen muss. Die tun mir dann leid... Aber ich gehe in die Klinik, von der ich normalerweise die besten Narben sehe und weiß, dass die gut arbeiten, da dürfte es keine Probleme geben außer den Verband an seinem Platz zu halten