wieviel Geld zur Kommunion???

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von legolas1977 12.05.11 - 21:38 Uhr

Hallo,

einer meiner besten Freundinnen ihre Tochter hat am Sonntag Kommunion?
Bis vor ein paar Jahren waren wir immer auf`m Kindergeburtstag und haben ihr immer so etwas im Wert von ca. 15-25 Euro geschenkt.

Jetzt sind wir auf die Kommunion eingeladen, gefeiert wird zuhause mit Catering....

findet ihr 30 Euro in einem Kouvert mit etwas Süssen zu wenig oder zuviel???????

Bin mir einfach nicht sicher

lg
Silke

Beitrag von ceebee272 12.05.11 - 21:50 Uhr

Hallo Silke
ich finde 30 Euro sind ok, denn ihr seid also nicht mehr regelmässig zusammen, verstehe ich das richtig?
Waren am Wochenende bei unserem Patenkind (Sohn meiner Freundin) und haben ihm 100 Euro geschenkt und zusätzlich noch etwas zum Spielen. Wir waren aber auch zum Essen und anschliessendem Kaffetrinken im Lokal eingeladen und daher fand ich das angemessen.
Ceebee

Beitrag von familienoberhaupt 12.05.11 - 21:55 Uhr

hallo, 30 € sind völlig in Ordnung.

Beitrag von tauchmaus01 12.05.11 - 22:25 Uhr

Warum überhaupt Geld?
Unser Nachbarkind hat bald Kommunion.
Sie bekommt von den Eltern eine Uhr, von der Patentante eine schöne Kinderbibel, von einer anderen Tante ein Kettenanhänger.

Das war´s!

Es ist Kommunion, der Sinn dieser ist es nicht Geldgeschenke zu bekommen.

Eine schöne Feier sollte sein, nett Essen, gemeinsam einen tollen Tag verbringen, gemeinsam Abends noch mal in die Kirche.

Mona

Beitrag von carlotka 12.05.11 - 23:01 Uhr

Erzähl das mal Eltern, die ihrem Kind zur Kommunion ein Pferd schenken und dessen 8 jähriger Bruder zum Geb. einen Computer bekommen hat #zitter
Da kommst du in Teufels Küche!

Beitrag von tauchmaus01 13.05.11 - 08:17 Uhr

Da würde ich mit meinen Kindern gar nicht auftauchen zur Kommunion mit dem Hinweis an die Eltern "Thema verfehlt!"
Und dann geh ich in Teufels Küche Kuchen essen.


Mona

Beitrag von ungeheuerlich 13.05.11 - 10:47 Uhr

Danke Mona, Du sprichst mir aus der Seele.

Mir wird nämlich auch schon ganz übel bei dem Gedanken ans nächste Jahr.

Mein Mann hat damals vor meiner Zeit die Patenschaft für seinen Neffen übernommen und da zählt nur eins: Kohle, Kohle, Kohle .....
Sie leben selbst in wahrlich guten Verhältnissen und der Junge bekommt alles was er will und hat auch alles. Nur eins nicht: Liebevolle Eltern die sich um ihn kümmern....
Geld wird es nämlich def. keins geben, sondern irgendwas was der Junge ganz sicher mehr gebrauchen kann. Und der Ärger ist vorprogamiert. #zitter
Verstehe den Sinn nicht, Geld zu solch einem Anlass zu schenken.

LG

Kerstin

Beitrag von tauchmaus01 13.05.11 - 11:06 Uhr

Ich kapier das auch nicht.
Ich bin mir sicher dass die allerallermeisten Kinder nur eine Kommunion wollen weil sie Geld sehen wollen.

Meiner Großen (die Kleine vesteht es ja noch nicht) hab ich erklärt dass sie gerne Konfirmiert werden darf, aber nur dann wenn sie sich vorher darüber im Klaren ist dass sie es nicht wegend er Geschenke macht.

Letztes Jahr war ich auf einer Kommunion.
Das Kind bekam ein Einrad, einen MP3 Player, unheimlich viel Geld, weitere Geschenke uws. Da wurde nur noch gezählt wieviel Geld bei rumgekommen ist.

Kann mir mal jemand erklären warum dass so sein muß?
Ich verstehe das nicht!


Mona

Beitrag von ungeheuerlich 13.05.11 - 11:37 Uhr

Die Antwort hast Du dir schon selbst gegeben. Weil es die Kinder nämlich sonst nicht machen würden.
Um den Glauben geht es doch gar nicht. Und bei den Eltern denke ich ist es eher das Ansehen, die Dazugehörigkeit, das war schon immer so, usw. .
Keins meiner Kinder ist getauft, aber ich lasse ihnen alles offen. Allerdings, sollten sie sich zu diesen Schritt entscheiden, wird es weder Geld noch Geschenke geben. Und ich denke, da scheitert das Ganze eh schon. Denn im Grunde genommen, ist ein Kind in diesem Alter überhaupt nicht in der Lage das Ganze zu überblicken und sich mit verschiedenen Religionen auseinander gesetzt zu haben.
Das ganze Prozedere findet nur statt, um möglichst viele neue Glaubensanhänger sich "erkaufen" zu können. Nur das da die Eltern mitspielen, gerade in der heutigen Zeit, verstehe ich nicht ...... muß ich auch nicht ;-).

LG

Kerstin

Beitrag von mathildarosine 13.05.11 - 08:15 Uhr

Hallo,

30 Euro sind okay.

Simone

Beitrag von sarahg0709 13.05.11 - 13:14 Uhr

Hallo Silke,

mein Patenkind hat zur Konfi 50 € bekommen.

Bei dem Kind einer Freundin würde ich vielleicht 25 € geben, vielleicht auch einen Gutschein.


LG

Beitrag von kathrincat 13.05.11 - 13:55 Uhr

ich finde es wenig, 50 würde ich geben

Beitrag von scotland 14.05.11 - 13:15 Uhr

Hallo,

zu wievielt geht ihr denn hin? Ich halte es bei allen Einladungen so, dass ich zumindest die Kosten, die meine Einladung "verursacht" gedeckt werden. Auch Catering ist nicht immer so kostengünstig.

GLG
Scotland