Erste Kuschelstunde

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von clarabella38 12.05.11 - 21:43 Uhr

Hallo zusammen nun bin ich also vom Schwangerschaftsforum hier her zu Euch gewechselt.

Hab unsere Tochter am 2.5 in der 30 ssw mit 1180 g auf 36 cm per Notkaiserschnitt auf die Welt gebracht. Hatte eine Plazentaablösung von jetzt auf gleich.

Da sie zudem noch einen Herzklappenfehler hat, sind wir beide direkt am nächsten Tag nach Freiburg verlegt worden.

Doch sie macht sich echt gut unsre Fenja . Bin so stolz auf die Mini Maus.
Und heute , nach 10 tagen hab ich sie zum ersten mal auf die Brust gelegt bekommen. Zwar immer noch an einiegen Kabeln und Schläuchen doch hauptsache ich konne sie mal fühlen und so richtig ansehn .

So geh jetzt noch ienmal Milch pumpen und dann ins Bett von der nächsten Kuschlerunde träumen lg Martina

Beitrag von junisonne10 12.05.11 - 22:17 Uhr

ich kann mich noch sehr gut dran erinnern, als ich meine maus das erste mal auf die brust bekommen habe, ich musste nicht so lange warten wie du, aber ich weiß, was für ein wunderschönes, glückliches gefühl es ist.

dieses kleine wesen, was sich da an einen schmiegt und die helle freude, die einem überkommt.

ab heute geht es nur noch berg auf, du wirst es sehen. fast jeden tag werdet ihr kuscheln können, immer etwas mehr. klar, es wird auch rückschläge geben, aber mit jeden schritt zurück wird deine minimaus zwei schritte vorwärts gehen.

und weißt du was, bald werdet ihr sie heim nehmen und du kannst sie 24 h am tag kuscheln, knutschen und einfach nur für sie da sein. keiner der kommt und sie dir wieder aus den armen reißt...

du wirst sehen, der tag wird kommen. jetzt ist es nicht mehr weit!

liebe grüße

Beitrag von clarabella38 13.05.11 - 09:20 Uhr

Danke Junisonne für Deine nette antwort. Bin auch sehr zuversichtlich das es nun vorwärts geht. Bald können sie auch den angriff am Herzen vornehmen und dann muss Fenja nur noch zunehmen :)

Man ist schon wahnsinn mit was man sich auf einmal alles beschäftigen muss. Bis zum1.5 hatte ich eine völlig normale SS und nun ist alles anders. Frühchen, Herzfehler , die kleine in diesem Kasten , ich im Elternhaus meine Mann zuhause.... Dbei hatten wir uns das alles so ganz anders vorgsetellt lg Martina

Beitrag von junisonne10 13.05.11 - 10:22 Uhr

"Dbei hatten wir uns das alles so ganz anders vorgsetellt lg Martina"

glaub mir, dass kann ich mehr als gut nachvollziehen. ich habe mir immer ausgemalt, wie es ist, wenn ich schwanger bin, was ich alles machen möchte, wie ich "meinen bauch" präsentiere. und dann war es die hölle, ab der 14 ssw krank, ab 17 ssw im kankenhaus, seit drei wochen kollabierte lunge, not-ops, angst um unser kind, höllische schmerzen, viele tränen, not-kaiserschnitt dann bei 32+6!

also von der schwangerschaft hatte ich gar nichts. nach dem kaiserschnitt wurde ich zwei weitere male operiert, konnte mein kind nicht sehen und bin fast daran zerissen.

aber sie heute hier zu haben ist ein wunder. sie anzuschauen, sie in den arm zu nehmen, für sie da zu sein! ich bin so stolz, ihre mama zu sein, sie hat mir gezeigt, was kämpfen bedeutet. ich werde alles für sie tun.

glaub mir, deine kleine ist ein kämpferin. und wenn ihr dann endlich alle daheim seit, dann seit ihr von heut auf morgen eine familie, klar, ist sehr ungewohnt, weil man sich nicht richtig drauf vorbeireiten konnte, schließlich hätte man doch noch zeit gehabt... aber das gefühl, sein kind lebend im arm zu halten ist einfach das größte glück. dieses kleine wesen, was einem jetzt dort anvertraut ist, was einem einfach liebt!

ich könnte jedesmal in tränen ausbrechen, wenn ich meine kleine jetzt sehe und sie mich anstrahlt!

das einzige, und das wirst du merken, du kannst ihnen beim wachsen zuschauen. du hast das gefühl, als würden sie viel, viel zu schnell groß, als wäre es erst gestern gewesen, als du sie das erste mal auf der brust hattest und jetzt passen sie "schon" in größe 62...

liebe grüße, ihr seit stark und werdet es toll machen

Beitrag von nadineriemer 13.05.11 - 13:32 Uhr

Hallo,
mein Sohn kam auch in der faßt 30 Woche per Notkaiserschnitt zur Welt!
Er hat auch einen mehrfachen Herzklappenfehler.Was hat deine flocke denn für einen Herzfehler?

Nadine#winke

Beitrag von clarabella38 13.05.11 - 21:29 Uhr

hey Nadine Fenja hat eine vergrösserte Herzklappe die nicht richtig abdichtet und deshalb haben sie ihr noch als sie sozusagen noch nicht richtig aus dem Bauch raus war ein Medikament gegeben dasmit sich der Duktus ( schreibt man das so??? ) sich nicht schliesst. Nunsoll mit einem Ballo eingriff die Herzklappe " gesprengt " werden also irgendwie gedehnt. Wir verstehen leider beid nicht viel von all dem Medizinischen Zeugs, doch der Kardiologe wollte es uns noch mal genau erklären nächste woche. lg martina

Beitrag von maschm2579 13.05.11 - 20:25 Uhr

Huhu,

herzlichen Glückwunsch zur Mini Maus.

Ich kam am 2.5.79 als Frühchen zur Welt und hatte auch einen Herzfehler. Heute bin ich 32 und kerngesund #freu

Euch alles gute....

lg Maren