GNTM Joana

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von lilalaus2000 12.05.11 - 22:16 Uhr

Och Menno... die war meine Nr. 1

Jetzt rutscht Rebecca bei mir auf die 1


Wenn die tatsächlich wegen Heimweh Heim ist, weil sie ihren Freund vermisst, wie dagestllt wurde, dann hoffe ich, dass die Beziehung hällt, sonst ärgert sie sich sehr wenns mal zu Ende ist.....


Schade schade.... ich fand sie klasse!

Beitrag von oper 12.05.11 - 22:33 Uhr

Naja, ich denke eher dass es besser ist, wenn man vorher aufhört. Wer hat denn von den anderen Gewinnerinnen vorher eine ernsthafte Modelkarriere hingelegt?
Keine!
Mal abgesehen davon halte ich Joana für ziemlich intelligent, die hatte immer so einen leicht spöttischen Zug um den Mund, als wollte sie ständig sagen dass das alles doch ziemlicher Mist ist, der da passiert.
Mein Favorit von Anfang an: Jana! Und wie man sieht steht sie ja sehr gut da. Ich hoffe dass das Format ihr wenigstens was bringt.
Viel Spass noch bei den weiteren Folgen!
N.

Beitrag von ostsonne 13.05.11 - 10:05 Uhr

Natürlich haben einige Gewinnerinnen eine Modelkarriere hinbekommen.
Lena Gercke z.B. oder Barbara Meier. Sarah denke ich, wird es auch schaffen und Alisar hat sich aus dem Vertrag von Heidi geklagt, um in Paris anzufangen.

Und einige andere Mädchen aus den Folgen haben auch Verträge bekommen.

Beitrag von 5678901234 13.05.11 - 07:32 Uhr

ich persönlich glaube dass joana quasi ein "maulwurf" von pro 7 war.
mir kam dass schon ganz am anfang komisch vor als die in der 1. folge auf den laufbändern waren. kurz bevor sie ihre 2,irgendwas km beendet hatte, taucht schwupps bei 50 mädchen ganz zufällig ein juror neben ihr auf.

allgemein kann ich nicht verstehen warum sihe z.b. noch dabei ist. oder miss "high-fashion" lisa. die finde ich einfach nur häßlich, ihr gesicht sieht wirgendwie total entstellt aus...

rebecca wird aber nicht ins finale kommen, sie ist einfach zu speziell und zu aufgesetzt.

meine favoritin ist amelie, jana ist mir zuuuu aufgesetzt und anna als topmodel geht mal gar nicht. die hat zwar ein hübsches gesicht, ist aber einfach in ihren äußerungen zu asozial und ihr gehabe zu kindisch.

ich hoffe amelie machts#ole

Beitrag von thea21 13.05.11 - 07:44 Uhr

<<<dass die Beziehung hällt, sonst ärgert sie sich sehr wenns mal zu Ende ist..... >>>

Worüber?

Das sie nicht so herrlich wunderbaren Knebelverträgen unterliegt, oder wenig Geld verdient, oder für absolut dummdoofe Aktionen und Werbungen herhalten muss?

Das wärs mir wert, ehrlich gesagt.

Beitrag von ostsonne 13.05.11 - 10:08 Uhr

Ich finde, sie hätte schon am Laufband ihre Drohung wahr machen sollen, denn sie hat so einen Platz besetzt, der vielleicht von einem anderen Mädchen hätte eingenommen werden können, welches es wirklich ernst meint.
Joana ist kein häßliches Mädchen, aber sie war mit ihrer Einstellung, ihrer Selbstgefälligkeit, total fehl am Platz. Was hat sie denn erwartet von dieser Show ???
Ich bin froh, das sie raus ist.

Beitrag von clementine80 13.05.11 - 13:37 Uhr

peinlicher Abgang... ohne Verabschiedung... feiges Ding, gut dass sie raus ist...

Beitrag von shakira0619 13.05.11 - 21:12 Uhr

Joana war Deine Favoritin?

Ich fand sie arrogant.

Beitrag von soffy 15.05.11 - 14:09 Uhr

Ich glaube, Joana hat einfach gemerkt, dass sie in der Gruppe immer weiter nach hinten abgedriftet ist und die Jury sie deswegen immer häufiger kritisierte. Ich glaube nicht, dass sie wegen ihres Heimwehs freiwillig gegangen ist, sondern weil sie befürchtet hat (vielleicht zu Recht), dass sie bald aus der Show fliegen wird. Da hat sie sich wohl schlichtweg gedacht: Bevor die mich rauskicken, geh ich lieber selbst.
Ich fand Joana sehr, sehr hübsch, aber ihre Art war jetzt nicht so toll. Und Kritik konnte sie, glaube ich, von Anfang an auch nicht wirklich umgehen.