Herpes

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lintu 12.05.11 - 22:25 Uhr

Hallo,

habe schon die Forensuche befragt aber auch da gibt es unterschiedliche Aussagen über die Ansteckung.
Unser kleiner ist 9 Monate alt. Hat heut mit Papa gespielt und auch Küßchen auf die Stirn bekommen. Vor ner halben Stunde bemerkte mein Freund durch das typische Kribbeln das er Herpes bekommt. Nun die Frage die uns verunsichert: ist es schon jetzt ansteckend oder ist es die Flüssigkeit in den Bläschen?

LG Lintu

Beitrag von nica23 12.05.11 - 22:36 Uhr

Hallo,

so viel wie ich weiß, ist doch nur die Flüssigkeit in den Bläschen ansteckend.

Nica

Beitrag von nana13 12.05.11 - 23:12 Uhr

würde ich auch sagen

lg

Beitrag von leylaa85 13.05.11 - 08:25 Uhr

Guten Morgen,

unsere Familie ist auch ziemlich Herpes-geplagt. Beide Oma's, Opa's, mein Bruder und ich... #schock

Hatte am Anfang auch tierisch Schiss, aber sowohl meine Hebi als auch die KiÄ meinten, dass vor allem die Flüssigkeit ansteckend sei! Man soll trotzdem ab dem ersten Kribbeln auf Abstand gehen und eben Küssen usw. vermeiden. So haben wir das auch gehandhabt, denn ich meine, man kann ja nicht hellsehen und denken: "Oh heute küss ich die Kleine nicht, ich könnte ja noch Herpes kriegen ;-) !"

Alles Gute für euch #liebdrueck !

Beitrag von putzemann 13.05.11 - 11:11 Uhr

huhu

also bei herpes handelt es sich um ein virus, und ja auch ohne flüßigkeit ansteckend, aber nur dann, wenn das imunsystem des anderen, in dem fall, eures babys geschwächt ist, bzw eine wunde besteht, durch die der virus eindringen kann.

ich war auch immer herpes geplagt...immer..ständig.
und dann,obwohl ich kein all zu großer freund der pharma bin :)
hab ich mir vom hausarzt was verschreibenlassen, weiß nimma wie das heißt, eben gegen herpes und das hab ich über 1 monat täglich 2 mal, denk ich, genommen------ und------

seit dem hab ich nur gaaaanz selten eine fieberblase #ole#ole:-D:-)

lg

Beitrag von de.sindy 13.05.11 - 13:59 Uhr

ging mir gestern GENAUSO... den ganzen tag mit meinem sohn geknutscht und gekuschelt und was weiß ich und abend krabbelts an der lippe :-[
habe gleich so ein herpes pflaster drauf gemacht, die haben bis jetzt (benito ist 11monate) gute dienste geleistet. sogar direkt nach der geburt hatte ich eine richtig große blase, da brauchte ich 2 pflaster um sie abzudecken aber benito hat bis heute noch keine blase bekommen.

an sich sind die bläschen erst ansteckend, wenn sie aufgehen und die flüssigkeit austritt, außer wie vorher schon geschrieben, der gegenüber hat ein sehr geschwächtes immunsystem oder ist total anfällig was herpes angeht, dann reicht auch ein kontakt bei geschlossenen bläschen.

ich hab die oft schon bekommen, wenn mein vater einer hatte und ich sie nur gesehen habe. #aerger

LG