echt langer zyklus

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von melle0306 13.05.11 - 07:49 Uhr

Hallo zusammen...

Hatte am 16.03.2011 das letzte mal die Regel. Nun habe ich sage und schreibe einen Zyklus 58 KT. Und die Regel ist nicht in Sicht.

Der letzte Test vom 05.05.11 war negativ. Das macht mich echt irre.

Geht es auch so und kann das jemand toppen?

Beruhigt mich!

Habe am 16.05.11 nen Termin beim Frauenarzt.

Danke und Liebe Grüße

Beitrag von zarte1610 13.05.11 - 07:50 Uhr

ich hatte auch so einen langen zyklus, wir dachten auch schon es hat geklappt aber im endeffekt hatte ich eine zyste. ich will dir keine angst machen, geh locker ran. ich drück dir trotzdem die daumen!!!!

Kopf hoch

Beitrag von melle0306 13.05.11 - 08:00 Uhr

echt? Hm, dann muss ich wohl bis Monatg noch aushalten. Mal schauen was meine Ärztin sagt...

Ich rechne ja mit keiner Schwangerschaft mehr, sonst wäre ja was beim Test heraus gekommen. Irgendwelche Anzeichen habe ich auch keine.
Ist trotzdem nen komisches Gefühl, so ganz ohne...

Beitrag von summer27 13.05.11 - 09:05 Uhr

guten morgen!

ich kann das locker toppen ;-P
mein "rekord" liegt bei 134 KT... ich wurde X-mal gecheckt - alles super. ich hatte sogar jedesmal einen eisprung, aber es kam nicht zur blutung. ich wollt mein gyn schon für verrückt erklären, hätte nei gedacht, dass das möglich ist!
ähm, ja. dann haben wir sie auf mein drängen hin künstlich mit duphaston ausgelöst.
allerdings brachte das nicht viel, mein zyklus blieb ewig lang - ich testete einfach aus einer laune heraus nach ca. 60 tagen - POSITIV. mein sohn ist heute 2 jahre alt.
nach der schwangerschaft pendelte sich mein zyklus dann bei 34 - 36 tagen ein...
hast du lange die pille eingenommen?! kann damit zusammen hängen...

GLG

Beitrag von melle0306 13.05.11 - 09:12 Uhr

Echt, das ist ja irre...

Ja, hab die Pille fast 10 Jahre genommen... Gehe ja auch davon aus, dass es ne Weile braucht bis sich das einpendelt. Muss mich bloß zusammen reißen, nicht zu ungeduldig zu werden.

Mal schauen was mein Arzt am Monat dazu sagt.

Beitrag von stormy85 13.05.11 - 09:37 Uhr

Hallöchen,

ich kann Dich total verstehen, denn ich hatte seit 6 Monaten keine Mens mehr :-(

Aber ich denke wir müssen "positiv" ;-) denken. Meine FÄ hat mir jetzt Chlormadinon verschrieben, mal schauen obs klappt wieder alles anzustoßen...

Schön, wenn man wieder merkt, dass man nicht alleine ist mit solchen Problemen.

Alles Gute und liebe Grüße

Beitrag von melle0306 13.05.11 - 10:04 Uhr

6 Monate sind aber richtig lang... Ich hoffe so, dass es sich früher einpendelt... Ach man, dass der Körper so verrückt spielt...

Wie lange nimmst du jetzte Chlormadion?

Ich drück dir ganz feste die Daumen...#klee

Beitrag von stormy85 13.05.11 - 10:25 Uhr

Ich nehme es seit Dienstag, bin sehr gespannt was passiert.

Wünsche Dir natürlich, dass es nicht so lange dauert wie bei mir ;-)

Beitrag von melle0306 13.05.11 - 10:28 Uhr

Ich drück dir auch ganz feste die Daumen... Kannst ja davon berichten, ob es anschlägt...

Beitrag von stormy85 13.05.11 - 10:56 Uhr

Jup, wird gemacht ;-)