Schlafritual mit zweitem Kind? 6 Monate

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von maikaefer86 13.05.11 - 08:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

also bei meiner "Großen" (ist 3 Jahre) war alles etwas einfacher. Erst hab ich sie in den schlaf gestillt und dann war der Nuckel als Ersatz akzeptiert. Nun bringen wir sie ins Bett und bleiben noch bis sie eingeschlafen ist bei ihr. Vorher natürlich noch ne Geschichte vorlesen.
Mein kleiner Mann ist nun 6 Monate und bekommt auch abends Brei, dann will er auch nochmal an die Brust entweder schläft er dann da ein oder er möchte in der Kiwa-Tage rumgetragen werden. Das Einschlafen geht dann immer ganz schnell. Der Nuckel wird von ihm aber gar nicht akzeptiert, nie! Meine Tochter schläft noch bei uns im Schlafzimmer im eigenen Bett und mein kleiner schläft in der Stube ein und wir nehmen ihn dann mit ins Schlafzimmer wenn wir ins Bett gehen.

Langsam möchte ich aber meine beiden Kinder zusammen ins Bett bringen und die Kiwa-Tasche wird auch langsam zu klein. Hat jemand eine Idee? Hab schonmal versucht den kleinen mit zu nehmen wenn ich die große ins Bett bringe aber er benötigt dann so viel Aufmerksamkeit, dass für Sie nix mehr übrigbleibt und das ist ja auch doof. Hat jemand Erfahrung?

LG

Beitrag von maxi03 13.05.11 - 12:55 Uhr

Unsere Große ist inzwischen 7 und der Kleine 15 Monate. Bis zum 10. Monat hat er bei uns geschlafen.

Wir haben so ab dem 6. Monat mit Einführung des Abendbreis angefangen beide ungefähr zeitgleich zu legen.

Mein Mann ist fast immer zuhause, daher ist es bei uns so, dass wir die Kinder wechselseitig bringen.
Die Große guckt noch ihre Kikasendungen von 19.25 - 20.00 Uhr zusammen mit einem von uns. Der andere geht dann mit dem Kleinen hoch, macht ihn fertig und er trinkt im Bett seine Milch. Wir bleiben solange bei ihm bis er eingschlafen ist. So hat jedes Kind einen von uns.

Bin ich mal alleine, ist die Große mit dabei oder bei uns im Schlafzimmer. allerdings geht sie dann auch alleine zu Bett, wenn ihre Sendung zu Ende ist und der Kleine mal nicht schlafen sollte. Sie bekommt dann später ihre Kuscheleinheiten.

Das funktioniert nach Monaten inzwischen wirklich gut und um 20.00 Uhr haben wir dann Zeit für uns.

War alles nicht einfach, aber im großen und ganzen haben wir die Zeiten und Rituale eingeübt und durchgezogen.

LG