Stolz auf unsere 2 Hunde :)

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von solania85 13.05.11 - 09:57 Uhr

So,

Lucy (4)konnte ja schon allein bleiben. Im Dezember kam klein Emma mit ihren 2 Jahren dazu, die totale Verlustängste hatte und schon solche panik hatte, wenn ich eben aufs klo bin.

Haben immer mal kurze episoden allein gelassen, 10 min, dann 20 etc.....

Da ich aber ja jetzt seit paar wochen wegen der Schwangerschaft zu hause bin, waren sie eigentlich nie allein.

Heute kam dann der große Tag. die 2 waren ganze 2 stunden allein. Und was soll ich sagen- kein pipi, kot, nix angeknabbert #verliebt. Zur Belohnung gehen wir jetzt gleich ne extra große runde in den Wald zum toben :)

Also mit viel Geduld geht alles :)

LG Solania

Beitrag von minimal2006 13.05.11 - 14:43 Uhr

Hallo Solania

Das ist doch klasse.
Freu mich für euch...

Übung macht den Meister! ;-)

Unsere sind ab heute Mittag 15:30 Uhr auch allein (bis 19:00 Uhr, dann ist mein Mann wieder da) und ich muss zum Dienst.

Wünsch euch weiterhin viel Erfolg beim allein-sein-üben.

Ab und an muss es ja einfach sein.
Man kann sie leider nicht überall hin mitnehmen.

Wann kommt das Baby denn?

LG minimal

Beitrag von solania85 13.05.11 - 14:57 Uhr

huhu,

Mitte Juli, also bissl Zeit ist noch, aber eben auch nicht mehr ewig.

Sag mal, haben Parsons auch so eine Art "Wachinstinkt"????

Weil Emma schlägt immer an, wenn jemand sich dem haus nähert, Lucy (als hütehund) hingegen nicht direkt.

Lg Solania

Beitrag von minimal2006 14.05.11 - 08:56 Uhr

Guten Morgen #gaehn#gaehn

Na, das ist ja wirklich nicht mehr lange!
So langsam wirds bestimmt beschwerlich für dich ;-)...

Also meine Parson-Mädchen machen wie der wilde Bill, wenn es klingelt oder jemand am Haus vorbei geht! :-p
Aber das ist mehr "Gehabe" #rofl, als dahinter steckt!

Mini bellt dann vor Freude... es könnte ja sein, das uns jemand besucht.
Die Begrüßungen fallen bei ihr immer sehr herzlich aus (auf den Arm springen und gaaaanz viel küssen).
Ok, wenn das jetzt jemand ist, der das nicht so gerne mag, dann stör ich sie auch oder lass sie kurz in den Garten, bis sie wieder "runter" gekommen ist.

So, jetzt schnapp ich meine Mäuse und drehe eine Runde.
Konnte/durfte nicht mehr schlafen, obwohl ich erst um 2:30 Uhr vom Dienst gekommen bin #gruebel#aerger

LG minimal

Beitrag von solania85 14.05.11 - 11:05 Uhr

Guten morgen,

ne große Klappe hat Emma auch immer- klefft und brummt ohne Ende- das bekommen wir irgendwie auch noch nicht in den Griff. Aber gleichzeitig versteckt sie sich hinter der Couch- und der große muss dann herhalten.
auch wenn Besuch kommt ist es nicht so easy- Lucy- würde jeden Einbrecher mit lecken begrüßen, jetzt selbst wenn bekannte kommen die oft da sind zeigt emma ihre Zähne mit den Mundwinkeln ganz nah an den Ohren- wenn sie das tut packen wir sie immer in Flur und holen sie nach 5 min wieder rein- aber dann gehts wieder los.... Da sind wir manchmal echt ratlos- sie ist ja ein teil der Familie und wir wollen sie nicht den halben Tag irgendwo hinsperren.....

Mal schaun- morgen ist Geburtstag hier- da können wir ja nochmal intensiv testen :)

Dir/ Euch ein schönes Woende.

LG Solania

Beitrag von minimal2006 14.05.11 - 13:47 Uhr

Das macht Happy nicht und Mini auch nicht (Zähne zeigen)!
Happy ist etwas zurückhaltend und Mini sitzt jedem sofort auf dem Schoß.

Hat Emma ein Körbchen?
Wenn sie Zähne zeigt, dann sag "nein" und verweise sie auf ihren Platz.
Du darfst die Geduld nicht verlieren.
Bei vielen Rassen klappt das recht schnell.. aber bei einem Parson braucht man immer ein bissel länger.

Wenn sie Zähne zeigt, dann wirklich nur ein scharfes "nein".
Sagst du noch mehr, bekommt sie Aufmerksamkeit.
Aussperren würde ich nicht, lieber auf ihren Platz verweisen.

Unsere müssen dann in die Box :-P, die Tür ist auf, aber sie sitzen dann artig da drinnen bis ich sage "komm her".

Ein schönes WE... ja, das wäre klasse.. ein gemütlicher TV Abend mit meinem Mann...
Aber ich hab heute wieder Spätdienst. Komme erst gegen 3 Uhr nach Hause :-(

Wünsche euch viel Spaß beim feiern

LG

Beitrag von julie1108 13.05.11 - 17:14 Uhr

Hi,

hey, das klingt doch echt super :-), freue mich für dich. Verrat mir mal deinen Trick, ich übe schon seit Monaten und das Gejaule wird nicht wirklich besser. Vorher, als ich regelmäßig arbeiten gegangen bin und bevor wir umzogen, konnte mein kleiner Hund alleine bleiben.

Na ja, Parsons haben auf jeden Fall auch einen Wachinstinkt.

LG

Beitrag von solania85 13.05.11 - 20:24 Uhr

also gejault hat die kleine nie, hat immer protestgepinkelt oder möbel angeknabbert- eben selbst wenn ich nur eben aufs klo war.

Ich verrammel alle türen, mach rolladen an terassentür zu und dann bekommen die 2 so nen pansenstinke Knochen und dann geh ich ohne mich zu verabschieden.

Am Anfang eben nur minutenweise und dann steigern...... eben nur kurz einkaufen, in garten etc. Und heute war eben Probe- wie gesagt ganze 2 1/2 Stunden und nix angestellt.

Was habt ihr denn für nen Hund?

Unsere große ist ein Briard- Schnauzer mix und unsere kleine ist ein Parson russel terrier.

LG Solania