Frage an "Positiv-Testerinnen"

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von danika2007 13.05.11 - 10:54 Uhr

Hallo

Ich hätte eine frage die vor kurzem pos. getestet habt.
Habt ihr anzeichen, oder hattet Ihr schon vor NMT,welche ?
Und wie ist Eure ZS#sorry eben oder war vor NMT?

Danke

Beitrag von 13happycloudy1 13.05.11 - 10:58 Uhr

hallo! ich habe gestern am 25. ZT positiv getestet. ich habe anzeichen und wusste immer ziemlich schnell, dass ich schwanger war. bauchziehen, brustziehen, diesmal auch sehr schlechte laune und bedrücktheit und übelkeit.

ZS war zuletzt mal da, mal nicht da...

Beitrag von franzi76 13.05.11 - 11:02 Uhr

Ich habe gestern positiv getestet und hatte / hab eigentlich keine Anzeichen die ich die Monate vorher nicht auch schon hatte. #rofl

Ich bin nur ein bisschen müde und habe seit Montag immer ein kleines Mittagsschläfchen gehalten und war früh im Bett. :-p Hab ich aber eher auf´s Wetter und die Langeweile auf bei der Arbeit geschoben.

Ansonsten keine besonderen Anzeichen! Auf ZS hat ich nicht geachtet, da der sowieso nie wie im Lehrbuch aussah.

Liebe Grüße #winke

Beitrag von danika2007 13.05.11 - 11:06 Uhr

Danke Eure Antworten,
Bin jetzt bei ES+10 und habe eben keine anzeichen , und das macht mich langsam Traurig #schmoll

Beitrag von eule101 13.05.11 - 11:16 Uhr

Genau wie bei mir. Mach dich nicht verrückt. Habe schon oft gelesen, dass Frauen ss waren ohne Anzeichen. Es gibt nahezu ALLES!

Beitrag von danika2007 13.05.11 - 11:23 Uhr

Wann hast du NMT?

Also vor 5 jahren bei meinem Sohn hatte ich schon vor NMT übelkeit und so ein "ich bin Schwanger "gefühl. Und jetz wartet mann auf jeden "pups" und nichts....

Obwohl wenn ich überlege die letzten Monaten war ich überzeugt dass ich schwanger bin, ich hatte viele "anzeichen" und sogar mein mens nicht gekommen am NMT, Tja test negativ mens doch gekommen 5 Tage später....:-[

Lg

Beitrag von palomita 13.05.11 - 11:05 Uhr

Ich hab letzten Sonntag positiv getestet und habe es ab NMT-2 geahnt, dass es geklappt haben könnte. Hatte UL-Ziehen (normal vor NMT), aber mir war schlecht dabei. Am nächsten Tag war das UL-Ziehen weg, Übelkeit auch kurz, kam aber am NMT wieder. UL-Ziehen später auch, aber heftiger und über den Tag verteilt. Sonst war es gleichbleibend stark. Aber ab NMT war ich mir recht sicher, Regel kommt fast immer pünktlich und wenn nicht, dann immer zu früh als zu spät. Konnte aber erst ab NMT+2 testen, weil wir bei den Schwiegis waren.
ZS und Tempi hab ich diesmal null beachtet, hatte mir vor 2 Monaten gesagt, dass ich keinen Bock mehr auf das Gehibbel und ZS-, MuMu-Untersuche habe. Hab nicht mal den ES im Kopf gehabt. Und prompt klappts #huepf.
LG und alles Liebe
palomita

Beitrag von cicuka 13.05.11 - 11:32 Uhr

Na ja, vor kurzem war's nicht, aber im Februar :-).

Hatte 5-6 Tage nach ES eine ganz leichte Schmierblutung, da wusste ich, dass es geklappt hat. Ein paar Tage darauf kam noch minimales Nasenbluten hinzu, also hab ich an ES+9 einen Test gewagt. Ein für diesen Zeitpunkt deutliches Ergebnis :-). Bild ist in der VK.

ZS war nach ES erstmal wieder weg; je näher der NMT rückte, desto mehr wurde er aber.

LG #winke
Cicuka mit babygirl inside (18. SSW)