Bräuchte mal Rat --> Oma...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von nudelmaus27 13.05.11 - 11:57 Uhr

Hallo!

Ich habe 2 Kinder (knapp 5 und knapp 1 Jahr) meine Eltern (Vater Rentner mit Minijob, Mutter in Vollzeit) wohnen max. ne 1/4 Stunde Fußweg von uns weg.

Nun finde ich es schön wenn Oma ab und an Zeit mit ihren Enkeln verbringen möchte und angeblich ist sie ja auch total gewillt ABER dabei gibt es folgende Probleme:

1) Ich muss die Kinder zu ihr bringen, denn zu uns kommt sie nur auf Einladung #augen. Warum keine Ahnung.

2) Ich soll nach dem Kiga am Nachmittag zu ihr auf die Arbeit kommen um die Kinder rumzuzeigen :-[.

3) Ihrer Nachbarin ihre Enkel werden mehrmals wöchentlich angekarrt, wieso machen wir das nicht.

4) Sie würde ihre Enkel kaum sehen, weil wir sie ja nie bringen (wird bei jeder unpassenden Gelegenheit angeführt!).

Wenn ich frage ob sie die Kinder mal haben möchte, heißt es hinterum ich würde nicht mit den Kindern klarkommen :-[.

Sorry wieso kann sie sie nicht einfach mal holen? Auto ist vorhanden + Führerschein und sie ist auch nicht gebrechlich. Ihre Arbeitszeiten sind sehr flexibel.:-[

Ganz ehrlich ich kapier es nicht, was soll ich denn machen, denn so langsam nervt es mich und für die Kinder tut es mir leid.

Danke, Nudelmaus

Beitrag von ina_bunny 13.05.11 - 12:17 Uhr

Ähm? Warum bringst du deine Kinder denn nicht selbst zur Oma?
Verstehe das Problem nicht so richtig?

Du verlangst Dinge die du selbst nicht machen möchtest.

LG Ina

Beitrag von nudelmaus27 13.05.11 - 12:24 Uhr

Ach ich habe mich vielleicht komisch ausgedrückt.

Also wenn ich sie anrufe und frage ob ich mal dann und dann die Große bringen kann, redet sie immer hintenrum das ich wohl mal wieder nicht klar komme :-[.
Andersherum sagt sie aber ich würde nie mal mit den Enkelkindern kommen.

Weißte du ich bin nicht bereit mit meinen Kindern dauernd vorbei zu kommen um sie mal wieder vorzuzeigen.

Ich denke eine Oma kann sich ja wenn sie was mit den Enkel machen möchte auch mal was überlegen und die Große dann z. B. direkt im Kiga abholen und was machen oder die Kleine mal spazieren fahren. Da ist es doch Quatsch wenn ich die Kleine samt Wagen hinfahre und die Große nach dem Kiga hinschleife, damit Oma sie mal angucken kann.

Ich hoffe du verstehst jetzt wie ich es meine #kratz.

Beitrag von windsbraut69 13.05.11 - 12:33 Uhr

Warum soll sie sie unbedingt holen?

Dass sie nur mit Einladung kommt, kann ich gut nachvollziehen, nachdem es vor gar nicht so langer Zeit mal Ärger gab, weil sie unpassend erschienen sind.

Gruß,

W

Beitrag von nudelmaus27 13.05.11 - 12:39 Uhr

Mit deiner Antwort hatte ich schon gerechnet!

Die Sache die du meinst wurde besprochen und ist mit Einverständnis von allen Seiten "gegessen".

Und warum sie sie unbedingt holen soll? Sie soll ja nicht unbedingt, nur finde ich es blöd, dass ich die Kinder wöchentlich vorbeibringen soll zu "anschauen" und sie andauernd meint sie würde ja so gern ihre Enkel sehen, ja dann kann sie doch auch kommen oder muss ich sie immer zum Vorzeigen bringen?
Wenn ich meine Enkel als Oma unbedingt öfter sehen will, ja dann kann an doch auch mal zum Enkelkind kommen oder nicht?

Verstehe ich nicht echt.

Beitrag von redrose123 13.05.11 - 12:52 Uhr

Sie ist eben Stolz auf Ihre Enkel weiss nicht vieleicht suchst du ja die Nadel im Heuhaufen.....

Sag es Ihr das sie doch vorbei kommen soll, und wenn du weisst das sie Ohne Einladung nicht kommt ja mein Gott, ruf an lad sie ein .....#augen

Beitrag von nudelmaus27 13.05.11 - 12:55 Uhr

Mache ich ja habe sie auch schon eingeladen aber einmal konnte sie nicht, weil sie putzen musste, dann wieder nicht weil die große Hausordnung dran ist, dann war der Zahnarzttermin und kürzlich das Unkraut im Garten.

Ich suche keine Nadel ich wünsche mir nur für meine Kinder ein normales Verhältnis zur Oma.

Beitrag von redrose123 13.05.11 - 13:06 Uhr

Na dann schau über diverse Macken hinweg die dich nerven, wenn sie Termine hat ist es eben so erinner sie eben dran wenn sie weint sie habe so wenig Zeit für die Enkel, macht Termin aus wo sie eben kann?

Beitrag von windsbraut69 13.05.11 - 14:19 Uhr

Ich glaube (und das ist nicht böse gemeint), ein normales Verhältnis könnt Ihr vergessen.

Entweder hast Du ein Interesse daran, dass Deine Tochter Kontakt hast und gehst eben hin bzw. bringst sie oder läßt sie auch mal ihren Sandkastentermin ausfallen oder Du wartest, ob und wann Deine Mutter über ihren Schatten springt.

Ob die Weihnachtsgeschichte tatsächlich vergessen ist, kannst eher Du beurteilen.
Ich wäre zu stolz, mich so behandeln zu lassen und ich denke, meine Mutter hätte mich nach so einem Vorfall sicher auch nicht mehr unangemeldet besucht.

Gruß,

W

Beitrag von nudelmaus27 13.05.11 - 19:45 Uhr

Nochmal möchte ich dir anworten und sagen dass du Recht hast ein normales Verhältnis erwarte ich auch nicht mehr nur etwas mehr Oma und Enkel - Dasein. Wie gesagt ich habe mehrfach angerufen und gefragt ob man ein Enkel oder beide gern mal haben möchte (hätte sie auch gebracht) aber da wurde mir unterstellt, dass ich es nicht auf die Reihe bekomme mit den Kindern :-[ und das find ich schon frech. Durststrecken hat jeder mal und ich finde das so hinzustellen ist ziemlich mies.

Mag sein das insgeheim die Weihnachtssache an ihr nagt aber was soll ich sagen. Wenn mein Mann mich heute betrügt und ich verzeihe es ihm offiziell kann ich ihm nicht nachher immernoch Vorwürfe machen und genauso ist es mit Sachen die vorgefallen sind entweder man verzeiht und gut oder man lässt es.

Beitrag von windsbraut69 14.05.11 - 09:42 Uhr

Nee, Du, auch, wenn Du was so Verletzendes wie einen Betrug lt. Deinem Beispiel offiziell "verzeihst", ist das nicht automatisch gelöscht und Du wirst es innerlich noch mit Dir herumschleppen.
Sie wirft es Dir ja nicht mehr offen vor aber vergessen kann man solchen Dinge nicht so einfach, das kann ich nachvollziehen.

Mit diesen ganzen Problemen unter Euch Erwachsenen wird auch ein "normales" Verhältnis zwischen Enkeln und Großeltern nicht möglich sein, solange die Kinder nicht alt genug sind, das relativ allein zu regeln mit der Oma. Klar, dass Du das gern heute schon hättest aber das wird nicht funktionieren, solange soviel im Unreinen ist.
Ich versteh ehrlich gesagt auch, dass Deine Eltern den Eindruck haben, Du würdest ihnen die Kinder "andrehen", weil Du überfordert bist. Das war ja auch eine Zeit lang immer mal so.

Vielleicht ladet Ihr Deine Eltern einfach mal offiziell zu einem Familienausflug am Wochenende ein? Muttertag wäre ein guter Anlaß gewesen aber es kommen ja noch Himmelfahrt und Pfingsten.

LG

Beitrag von redrose123 13.05.11 - 12:49 Uhr

#kratz Hat sie vieleicht Angst Autofahren mit den Enkeln? Frag sie doch einfach....

Beitrag von nudelmaus27 13.05.11 - 12:53 Uhr

Wie gesagt 15 Minuten zu Fuß! Also am Autofahren kann es nicht liegen.

Ja gefragt habe ich sie auch schon.

Begründung warum ich immer vorbei kommen soll:

1) Die Kinder der Nachbarin machen das auch so.

2) Sie will sich nicht aufdrängen. (aber wenn ich sie bitte mir unterstellen ich käme nicht klar #schmoll)

Also ich weiß nicht wo die Sache hakt.

Mit meinem Vater habe ich auch schon geredet deshalb aber er kommt selbst nicht mit ihr klar und würde sie wortwörtlich "verlassen, wenn er nicht schon so alt wäre".


Beitrag von redrose123 13.05.11 - 12:54 Uhr

Dann machs eben für die Kinder und beiss in den Apfel. Später können die Kinder dann selbst zu Oma laufen wenn sie wollen ;-)

Beitrag von sarahg0709 13.05.11 - 13:03 Uhr

Hallo,

wenn die Großeltern meiner Kinder 1/4 Stunde Fußweg von uns entfernt wohnen würden, dann würde ich bestimmt alle 2-3 Tage und ganz sicher am WE einen Spaziergang dahinmachen. Warum sollte man da das Auto benutzen?

Und wenn die Oma nur auf Einladung kommt: Einmal anrufen und sagen, komm doch vorbei.


LG

Beitrag von nudelmaus27 13.05.11 - 13:11 Uhr

Hallo!

Sehr löblich von dir ;-). Meine Große geht Montag und Mittwoch jeweils in einen Kurs nach dem Kiga, wo ich sie nach ner Stunde wieder holen muss, also fallen die Tage schon mal weg. Dienstag ist sie meist mit ihrem kleinen Nachbarsfreund im Sand oder oder nach dem Kiga also fällt der Tag auch weg. Freitags hat meine Mutter nie Zeit und Donnerstag nur aller 2 Wochen.
Und wenn ich frage ob meine Große zur Oma möchte oder eben zu einer ihrer "Veranstaltungen" dann zieht Oma den Kürzeren. Also von daher 2-3 Mal ist nicht drin. Am WE haben meine Eltern keine Zeit.

Eingeladen habe ich sie schon unzählige Male. Die Absagen habe ich schon ner anderen geschrieben.

LG, Nudelmaus

Beitrag von redrose123 13.05.11 - 13:14 Uhr

Aber alle zwei wochen wäre es doch drin ? Dann gibts eben nicht die Wahl Oma oder das sondern heut gehn wir zu Oma. Ich frag die Kinder meines Mannes auch nicht wollt Ihr zu Oma oder auf Spielplatz klar was Kinder da wählen.....

Beitrag von windsbraut69 13.05.11 - 14:15 Uhr

Ja, wenn Deine Tochter so ausgebucht ist und die Großmutter auch nicht täglich Zeit hat, wann soll sie denn dann etwas mit ihr unternehmen?

Gruß,

W

Beitrag von redrose123 13.05.11 - 14:26 Uhr

Wenn es der Nudel eben passt und sie es gerne hätte ;-) Manchen kann mans leider nie recht machen egal wie man es macht....Erst soll die Mutti nicht mehr kommen ohne das sie es erlaubt, dann soll sie doch kommen ich denke egal wie sie es macht, es wäre nie recht......#winke

Redrose die froh ist in der näheren Familie nicht so einen hick hack zu haben.

Beitrag von redrose123 13.05.11 - 14:28 Uhr

Muss mich verbessern, hab auch bischen Theater mit der Schwägerin aber das lös ich ohne zu streiten :-P Haben mal wieder ausgemacht Samstag 5 grillen am öffentlichen Grillplatz und was war? Schwager will mal wieder nichts mit Familie machen geht lieber darten, und Schwägerin bekommt wieder nichts gebacken aber da mach ich eben nichts mehr aus:-P #verliebt

Beitrag von windsbraut69 13.05.11 - 15:14 Uhr

Die Geschichte ist eh völlig verfahren.
Ich denke, da gibt es keine Lösung mehr für "normale Verhältnisse".

Wie gesagt, die Geschichte an Weihnachten hätte ich nicht einfach wegstecken können, wenn ich so behandelt worden wäre, egal, ob 10 min. zu früh oder spät.
Wenn das innerhalb der engsten Familie nicht möglich ist, ist es nciht verwunderlich, dass die anderen nur noch mit Einladung kommen.

LG

Beitrag von nudelmaus27 13.05.11 - 19:40 Uhr

Weißt du es interessiert hier gerade niemanden was an Weihnachten war außer dich.

Du könntest das nicht einfach wegstecken, gut! Du warst 1. nicht dabei und 2. habe ich schon geschrieben das die Sache gegessen ist. Auch Mutti hat sich damit abgefunden und wenn sie nun wieder alte Sachen aufkochen möchte bitte aber entweder steckt man ne Sache weg und dann bleibt sie auch weg oder man kann ne Sache nicht wegstecken und dann muss ich wohl damit leben.

Ansonsten fällt mir immer öfter auf, dass du quasi nur auf der Suche bist irgendwo schlaue Kommentare einzuwerfen oder Sachen die längst vergangen sind wieder raus zu suchen. Nichts Besseres zu tun?

Kein Wunder wenn sich hier manche mehrere VK zulegen.

Nudelmaus

Beitrag von siomi 13.05.11 - 13:18 Uhr


Wo ist dein Problem?

Wenn sie eh "ums Eck" wohnen, kannst du fast täglich vorbeikommen, auch ohne Auto.

Zu Punkt 2: Das finde ich nicht schlimm, warum soll eine stolze Oma ihre Enkel nicht mal zeigen wollen?


Siomi

Beitrag von nudelmaus27 13.05.11 - 13:22 Uhr

Entschuldigung das ich auch noch was Anderes zu tun habe als fast täglich vorbei zu gehen und meine Kinder vorzuzeigen.

In meinen Augen möchte ein Enkelkind etwas mit der Oma unternehmen bzw. dort was mit der Oma machen und nicht wie ein Affe im Zoo zur Schau gestellt werden.

Auch habe ich nichts dagegen ab und an mal hinzugehen aber genauso kann sie ab und an mal herkommen oder bin ich als Tochter in der Bringpflicht? Sie will sie doch öfter sehen also kann sie doch auch mal kommen!

Beitrag von redrose123 13.05.11 - 14:29 Uhr

So wie ich gelesen habe sind die Termine deiner Kinder ausgebucht....Wann sollte sie denn da kommen?

  • 1
  • 2