namen-was würdet ihr tun....

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von -paula- 13.05.11 - 12:22 Uhr


...hmmmm....könnte nur heulen....

...also...wir haben den perfekten namen für unser kind gefunden....

...unser kleiner soll tom heissen...#verliebt...tom ist perfekt da tom zwillingsbruder bedeutet und da ein herz meiner zwillinge in der 13ssw aufgehört hat zuschlagen...:-(....ist der name perfekt....


und jetzt das....:-[

ich wohne in einem kleinen dorf....super und von 2 schwangern erzählt die eine lustig das sie ihr kind tom nennen will...:-[

...sie hat 6 wochen vor mir et....

....was würdet ihr tun....könnte nur heulen...ich wollte den namen nicht erzählen genau aus so gründen weil ich sowas vermeiden wollte...und jetzt...das......#schmoll


ahhhh....#heul


anna + evtl. Tom 20ssw

Beitrag von silvi-3101 13.05.11 - 12:25 Uhr

Hallo Paula,

ich wohne auf auf nen Dorf und mir ist es schnuppe, ob mein Kind so heißt wie der vom Nachbarn oder so, wenn du deinen kleinen Tom nennen willst, dann nenn ihn auch so.

LG Silvi mit Marlon 18.ssw

Beitrag von zotti28 13.05.11 - 12:25 Uhr

Hallo

ich hab ein ähnliches Problem. Und habe mich nach einem Gepsräch mit meiner Ma ( was auch meine Beste Freundin für mich ist ) beschlossen mein Kind trotzdem den Namen zu geben den ich ausgesucht habe.

Also nenn Dein Kiind einfach TOM und freu Dich auf Dein Tom.

Du wirst nicht die einzige sein die ihr Kind so nennt.

ich habe auch immer Rücksicht genommen, aber diesmal mag ich nich mehr.

Also bleib einfach bei Tom ;-)

Liebe Grüße zotti

Beitrag von traumkinder 13.05.11 - 12:25 Uhr

finde sowas extrem blöd!!


wir hatten einen namen für ein mädchen, der schon direkt nach dem 1. kind feststand - somit haben wir den auch unseren eltern erzählt. nunja... jetzt heisst unser kind so, es wird überall rumgetratscht und es nervt!! daher haben wir den namen von unserer liste gestrichen!!


da ihr aber eine tiefgründige bedeutung für euren namen habt, finde ich es eine andere situation!!


könnt ihr ihn nicht einem doppelnamen geben!?

tom als 2. name, wenn ihr schon wisst das es mehrere toms geben wird!? ich glaub so würde ich es machen...

Beitrag von kueckchen 13.05.11 - 12:25 Uhr

huhu

bei unserer Namenswahl kommt auch ständig "gibt es doch voll oft" UND? Was Interessiert mich das? Ich nenne mein Kind wie ich es Nennen will nicht wie andere ihre Nennen werden und richte mich dann nach denen!! Nööööö :D


LG!

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 13.05.11 - 12:28 Uhr

Nur weil irgendjemand aus`m Dorf sein Kind auch Tom nennen will, willst du dein Baby jetzt nicht mehr Tom nennen? Das ist doch Quatsch.
Würde mich davon nicht beeindrucken lassen, aber ihr sagen (nur falls du engeren Kontakt mit ihr hast, sonst nicht), dass du den selben Namen ausgesucht hast und der feststeht. Sie sich dann also nicht wundern soll.
Entweder wird sie darauf den Namen noch mal überdenken, oder nicht. Ist auch völlig egal. Wenn es 2 Tom`s im Dorf gibt ist das wohl nicht so wild. Es gibt bestimmt mehrere Leute mit dem selben Namen.
Stell dir vor, in das Dorf wo ich gezogen bin, gibt es eine weitere Diana (das ist mein Name), die sogar so ungefähr in meinem Alter ist. Ist für mich kein Grund hier wieder wegzuziehen #rofl

Beitrag von meandco 13.05.11 - 12:34 Uhr

ich würde ohnehin thomas nehmen und dann mit tom abkürzen ...

aber ansonsten: meine güte, es heißen auch noch andere kinder tom ... die einzigen namen die für mich tabu sind, sind die in der direkten familie und die wo es menschen gibt die ich oder mein mann nicht leiden können ....

bei der großen kam er damals beim jungsnamen mit dem argument, dass sein papa da eine erzfeindschaft mit jemanden laufen hat der so heißt. na und???? #kratz wenn ich so vorgehe, dann bleiben bald keine namen mehr über #schock

lg
me

Beitrag von emeri 13.05.11 - 12:44 Uhr

hey,

sehe ich genauso.

was ist, wenn in 2 jahren eine familie zuzieht die ein kind im selben alter des eigenen kindes hat, das genauso heißt? dann kann man den namen ja auch nicht mehr ändern.

ich finde dieses "nur mein kind soll so heißen und sonst keines und wenn doch ein anderes kind so heißt, nenne ich meines nicht mehr so" extra doof. es gibt ja auf namen kein copyright.

lg

Beitrag von martinazu 13.05.11 - 12:34 Uhr

wirst Du ewig in diesem Dorf wohnen? wird sie das tun?

in unserem Kiga gibt zwei Mal den gleichen Namen - die Mamas waren früher im gleichen Freundeskreis, hatten sich aus den Augen verloren und sich quasi im Rückbildungskurs wieder getroffen - die beiden Jungs sind keine 4 Wochen auseinander. Und dank der freundschaftlichen Vorbelastung der Mütter natürlich die besten Freunde.
Klar, anfangs wars komisch - aber nun ist das eben so. Und fein damit!

Ihr habt "Euren" Namen gefunden - lasst ihn nicht deshalb sein, nur weil er doppelt sein könnte!

Beitrag von juliet1311 13.05.11 - 12:42 Uhr

Huhu! #winke

Hach ne, ich liebe die Dorfmentalität. Ich habe es selber 22 Jahre lang mitgemacht und weiß wovon ich rede.
Meine Mutter verwendet fast täglich den Satz: "Aber was sollen die Nachbarn denn denken?" #augen
Aber das ist ein anderes Thema. So, zu dir und deinem Namen kann ich nur sagen...
Nenn dein Kind um Himmels Willen so wie du willst. Es ist ein besonderer Name für dich, er hat eine Bedeutung, die dir wichtig ist und nur weil irgendwer sein Kind auch so nennt würde ich nicht darauf verzichten. Ist es eine gute Bekannte/Freundin von dir, dann erklär ihr das und dann wird sie es auch verstehen.
Ich hatte 3 Stefanies, 2 Claudias in meiner Klasse und meinen Namen gab es auch 2x (ich komme aus nem 1000-Seelen-Dorf) und ich habe es überlebt und meine Eltern und die Eltern der anderen Kinder auch.
Ist doch auch was Tolles, wenn man den gleichen Geschmack hat.
Es ist dein Tom, es bleibt dein Tom, er wird eine andere Persönlichkeit und ein anderes Ausehen als der andere Tom haben, deswegen bleib bitte bei deiner Entscheidung.

Ich wünsche dir alles Gute für dich und deinen kleinen Tom,
Juliet

Beitrag von saruh 13.05.11 - 12:55 Uhr

trotzdem TOM#verliebt nennen wenns nicht grad ne sehr gute Freundin ist ;-)

wenn DER NAME ist!!!!!!!


LG saruh mit TOM ( 2 3/4 J.)#verliebt & Bauchmaus(34.ssw)#verliebt

Beitrag von -marja- 13.05.11 - 12:56 Uhr

Liebe Anna,

ich seh das genau so wie die anderen Mädels hier. Nenn ihn Tom!
(Wenn du einen Namen haben willst, der wirklich einmalig in deinem Dorf ist, dann musst du ihn wahrscheinlich "Eberhard" oder "Heinz" nennen... keine Option, oder? :-p)

Selbst wenn eure beiden Toms später beste Kumpel werden - ist doch praktisch: Einmal laut "TOOOOMMM!!!" durchs Haus gebrüllt, und schon traben beide an! :-)

"Meine" Namen stehen auch schon seit Jahren fest, und ich werd meine Kinder so nennen, selbst wenn alle Nachbarkinder gleich heißen sollten.

Lass dich nicht stressen, und eine schöne Zeit mit deinem Tom
von
Marja

Beitrag von naladuplo 13.05.11 - 12:56 Uhr

Als ich meine erste Tochter bekommen habe hat auch jeder gesagt boa den Namen gibt es sooooooooooooo häufig das später alle im KIGA nicht wissen wer gemeint ist. UND kein einzitges Kind in unserem KIGA heisst Laura!!!

Aber dafür gibt es in jeder Gruppe 3 Hannahs!

Ich würde den Namen wählen der dir am besten gefällt!

LG diana mit Laura und Pia an der Hand und Elin im Bauch 22.ssw

Beitrag von kikra02 13.05.11 - 13:15 Uhr

Hallo, Anna!

Ich stimme Dir zu, das ist wirklich blöd!!!

Aber ich würde den Namen trotzdem nehmen!!! Ihr findet den Namen schön und perfekt für Euer Baby und außerdem hat er ja für Euch ne besondere Bedeutung.

Du weißt ja auch nicht, ob die das tatsächlich so machen mit der Namenswahl, vielleicht entscheiden die sich auch noch um. Oder vielleicht wohnt Ihr oder die andere Familie in ein paar Jahren gar nicht mehr im selben Ort??? Es kann soviel passieren. Also ärgere Dich nicht weiter und bleib bei TOM.

Wir hatten uns auch für nen Namen entschieden beim Großen. Der Name ist zwar nicht sooo selten, aber wir hatten ihn hier im Ort / Umgebung, Freundeskreis und Familie noch nicht gehört. Jetzt 4 J. später sind 3 Kinder mit dem gleichen Namen im Kiga und unser Ort ist auch nicht wirklich groß (1400 Einw.). Und es war / ist definitiv kein Modename!
Also Du weißt eh nicht was so kommt.

Lg

Beitrag von lachmaus-83 13.05.11 - 13:25 Uhr

Hallo,
wenn es dich sehr stört kannst du vielleicht einen anderen Namen nehmen mit der gleichen Bedeutung?
Hab mal geschaut:
Thomas
Tavis (Irisch)
Tamas (Ungarisch)
Tomek
Tomke (friesisch: kleiner Thomas)

Wenn aber Tom EUER Name, nennt ihn doch so. Es wird immer jemanden geben der den gleichen Namen hat. Na und?:-p

LG
Lachmaus

Beitrag von vulpega 13.05.11 - 13:38 Uhr

Hi..
Wenn es nicht gerade deine beste Freundin ist, ist das doch kein Problem.. Laßt euch bloß nicht von eurem Vorhaben abbringen!

LG und eine schöne SS
Grüße an TOM #winke

Beitrag von kathrincat 13.05.11 - 13:43 Uhr

ihr seit doch nicht verwand, also nenne ihn tom

Beitrag von disasli 13.05.11 - 13:50 Uhr

Hallo!

Ich wohne auch auf nem Dorf und nach meinem Liam wurde auch noch einer und woanders wahrscheinlich 100000 andere geboren. :-D

Und letztens habe ich zufällig gehört,dass ein Mädchen geboren 2010 Liva heißt,der Bruder geht in einer anderen Gruppe bei meinem Sohn im KIga.

Tja,hätte ich meinen Mann von dem Namen überzeugen können hätte ich unsere Tochter auch Liva genannt. Und ich hatte den Namen schon vorher ausgewählt bevor ich wußte wie das Mädchen heißt.:-)

Nimm den Namen!

Stell Dir mal vor die ziehen irgendann weg ?:-D Dann ärgerste Dich.

LG

Beitrag von augensternlein 13.05.11 - 14:04 Uhr

Wenn es sich nicht um deine Busenfreundin handelt ist es doch egal, ob die Kinder die gleichen Namen haben.

Nur weil ihr im gleichen Dorf wohnt, heißt das doch noch lange nicht, dass es einen Vornamen nicht doppelt geben darf.

Solange es sich bei der anderen Schwangeren nicht um Verwandtschaft oder die beste Freundin handelt wärs mir echt egal.

Liebe Grüße

Beitrag von velvetsnail 13.05.11 - 14:18 Uhr

Hallo,

wohne auch auf einem Dorf und ich würde es doof finden. Soetwas ähnliches ist uns auch passiert.

Wenn sie später in einem Kiga oder in der Schule sind, ist es schon schlecht.

Habt Ihr nicht eine Alternative? Zweisilbige Namen sind viel besser, kann man besser rufen:-p deswegen wird Tom vielleicht immer ein Tommy??!!?

Gruß velvetsnail

Beitrag von haseundmaus 13.05.11 - 14:26 Uhr

Hallo!

Na und? Was solls?
Tom ist nun kein sehr seltener Name, es kann durchaus vorkommen, dass er in einem Ort zweimal vorkommt. Mich würde das gar nicht jucken, ist doch ok. Ihr habt euren Namen gefunden, also nehmt ihn doch auch. Ist doch egal wer sonst noch sein Kind so nennt, ist ja nun nicht grad die eigene Schwester oder so.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von tigermausi06 13.05.11 - 14:48 Uhr

Hallo Anna,

suuuper Name!

Nenn dein Kind so, du wirst dich immer ärgern, wenn du es nicht tust!

Bei mir war es so, eine Frau aus dem gleichen Stadtteil war zeitgleich mit mir schwanger. Wir haben uns gegrüßt und gelegentlich unterhalten, weil wir wußten, dass unsere Großen Mädesl in den gleichen Kindergarten kommen.

Irgendwann haben wir dann die Namen für unsere Babys verraten: beide sollten Tom heißen! Erst waren wir ein wenig schockiert, aber letztendlich hat es nichts geändert, schließlich standen die Namen auf beiden Seiten schon ewig fest!

Mittlerweile sind wir sehr gut befreundet, unsere Mädels sind beste Freundinnen und unsere Jungs sind auch ganz große Kumpels. Klar ist es manchmal komisch, wenn man Tom ruft und beide gucken, aber die Jungs scheint das auch nicht zu stören!

Nehmt diesen super Namen! Es ist nur "irgendjemand" aus dem Dorf, laß dich davon nicht beeinflussen....

LG
Claudia + Mia fast 5 Jahre + Tom fast 2 Jahre + #ei 19.SSW

Beitrag von supersand 13.05.11 - 16:15 Uhr

Nenn ihn einfach Tom.
Eine Bekannte von mir hat ihr Mädchen auch Marlene genannt, wie unsere.

Sie hat einen Sohn, der im gleichen Alter ist wie unsere Tochter. Danach hat sie ziemlich schnell noch ein Mädel nachgelegt und gemeint, sie fand den Namen Marlene einfach SO schön, als sie den bei uns gehört hat.

Das ist doch ein nettes Kompliment. Also ich find es egal, mich stört es nicht. Ich würd ganz offen damit umgehen und der anderen Mutter erzählen, daß ihr Euch den Namen auch schon ausgesucht habt.

Vielleicht stört es SIE ja und sie macht noch einen Rückzieher... #schein :-p

LG,
Sandra

Beitrag von schnitte19840 13.05.11 - 21:41 Uhr

Ich würde bei Tom bleiben #liebdrueck

#winke

Beitrag von cabardi 13.05.11 - 21:56 Uhr

hallöchen
ich glaube es gibt bestimmt noch viel schönere namen als tom ,mit der bedeutung die du suchst. hast du mal geguckt?
mir wäre das zu doof noch einen tom in der nähe zu haben. mal abgesehen davon dass tom schon etliche kinder heissen (bei meinem sohn waren es 3 in einer klasse und 2 waren nicht sonderlich nette jungs) och nööö. das müsste ich nichthaben.
lg melanie