blähungen u. schmerzen in leiste 10 tage nach entbindung?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von blush 13.05.11 - 12:36 Uhr

hallo #winke

also ich hätte da mal eine frage und wollte wissen ob es hier jemanden gibt dem es ähnlich geht oder ging.

ich habe am 3.05 entbunden, war dann noch 3,5 tage im krankenhaus. wieder daheim hatte ich bis jetzt keinerlei probleme. hatte bis jetzt 2 besuche meiner hebamme welche die rückbildung der gebärmutter kontrolliert (es bildet sich alles hervorragend zurück laut ihrer aussage) und nach der kleinen sieht (bauchnabel etc.). seit gestern habe ich komische schmerzen im bauchraum, als ob ich blähungen habe, die schmerzen sind nicht so schlimm und auch auszuhalten, treten vorwiegend beim gehen auf sodass ich immer leicht gebückt laufe.
hinzu kommen schmerzen beim aufstehen in der linken leiste, so ein stechen. dieses ist schon weitaus unangenehmer und ich kann mir auf beides keinen reim machen.

mein wochenfluss ist normal, also nicht übermässig stark und auch sonst geht es mir gut.
würde die hebamme fragen aber die kommt erst am mo. und ich weiss nicht in wie fern es übertrieben wäre sie jetzt im kreissaal wegen so etwas anzurufen.

ging oder geht es vielleicht jemandem ähnlich? oder weiss jemand was das sein könnte?
ansonsten, ich weiss ja dass ihr keine ärzte seid und falls es schlimmer wird werde ich sicher zum arzt gehen aber dachte vielleicht könnte mir hier jemand etwas dazu sagen :-)

danke im vorraus.

lg,
blush mit dora (7 tage alt) #verliebt

Beitrag von blush 13.05.11 - 12:39 Uhr

ich bin auch schon total wirr #augen
dora ist 10 tage alt und nicht 7...

Beitrag von lixy 13.05.11 - 13:13 Uhr

kannst du die hebamme nicht anrufen und fragen??

also ich würde dadrauf tippen, dass sich alles mögliche zurückbildet und daher die schmerzen. der ganzer becken wird wieder enger und das kann auch die schmerzen verursachen. aber ich bin kein arzt & auch keine hebamme daher würde ich an deiner stelle einfach mal die hebi arufen und fargen.
würd aber nicht denken, dass es was schlimmes ist.

Beitrag von blush 13.05.11 - 15:37 Uhr

hallo lixy,

danke dir für die antwort. ja ich überlege noch hin und her wegen der hebamme. falls es doch noch schlimmer wird kann ich sie ja immernoch anrufen. für jetzt bin ich jedenfalls etwas beruhigt denn das mit dem zurückbilden von allem möglichen hab ich mir auch schon gedacht....

auch dass vielleicht der darm und der magen wieder ihren ursprünglichen platz einnehmen und dies bei manchen, so wie bei mir, eben etwas schmerzhafter ist.

mal sehen, hoffentlich gibt es sich die nächsten tage. will ungern hier im haus rumlungern bei dem wetter.

lg, #klee
blush

Beitrag von 19021982 17.05.11 - 18:05 Uhr

hi,

fühlt sich das an wie wenn du deine tage bekommst0ß<
dann ist es die rückbildung und die tage 7-10 sind sogenannte reinigungstage lt meiner hebi!
frag sie einfach dafür ist sie da! meine kommt täglich oder wir telefonieren zumindest!

lg

Beitrag von blush 17.05.11 - 20:37 Uhr

danke noch für die rückmeldung! :-)

also inzwischen sind die schmerzen fast weg, waren aber nicht so wie als würde ich meine tage bekommen...die schmerzen hatte ich nur 3 tage nach der geburt und waren ja die nachwehen. diese hier waren eher als würde sich der darm wieder in die richtige position schieben.

habe auch inzwischen wieder besuch meiner hebamme gehabt und sie hat das bestätigt. durch die ss verschieben sich ja u.a. auch die organe und somit müssen sie ja zwangsläufig wieder an den richtigen platz, kann wohl auch blähungen und stechende schmerzen in der leiste verursachen.

liebe grüße #klee
blush mit dora (2 wochen) #verliebt