Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jessi201020 13.05.11 - 12:43 Uhr

HUhu Mädls,

auch auf Anraten meines Kinderarztes habe ich vor 1,5 mit Beikost angefangen. Luca ist jetzt 16 Wochen alt. Er verträgt es super, hat keinerlei Probleme mit Stuhlgang usw. Nun sagte mein Kia wenn er nach einer Woche die Gemüsesorten gut verträgt soll ich es mit Kartoffel ergänzen. OK gesagt getan. Dann sollte ein wenig Fett mit dran danach Fleisch usw...

NUn sagte er aber auch, dass ich mit der Zeit dann Abendbrei geben soll.
Ich hatte hier schonmal gefragt und die GUTE Nacht Gläschen von Hipp haben anscheinennd sehr viel Zucker, auch der Gute Nacht Brei. Meine Frage ist jetzt, ob man statt diesen Gute Nacht Brei auch einfach ganz normalen Griessbrei geben kann??? Den man dann mit abgekochten Wasser anrührt?


Danke für eure Antworten

LG jEssi

Beitrag von tina2802 13.05.11 - 12:50 Uhr

Hallo,


also geben kannst du ihm alles!!! Was ihm schmeckt!!! Leonie schläft durch und wenn ich ihr abends ein Gläschen geben würde dann würde sie das nicht mehr tun!!! Ausserdem braucht sie noch die Flasche zum einschlafen!!! Mach es so wie du meinst!!! Dein kleiner Mann wird dir schon zeigen wann er die Flasche nicht mehr will!!! Leonie bekommt morgens und abends noch jeweils eine!!! Das braucht sie einfach!!!



Gruß Tinchen

Beitrag von schlange100000 13.05.11 - 12:54 Uhr

Ein Kinderarzt ist kein Ernährungsberater......also ich finde das SEHR früh jetzt auch schon mit Abendbrei anzufangen!!

Dein kleiner ist nochnichtmal 4 Monate!!

Unsere Motte bekommt jetzt noch (6,5 Monate) Abends Ihre Flasche!!

Beitrag von jessi201020 13.05.11 - 12:58 Uhr

nene das verstehst du jetzt falsch:-p er wird es jetzt noch ent bekommen, es interessiert mich einfach nur, was ich ihm statt diesem GuTE Nacht Brei anbieten kann, wenn es dann soweit ist;-)

Beitrag von schlange100000 13.05.11 - 13:32 Uhr

Achso!!!!!!! :-) #hicks :-)

Sorry!! :-D

Lg #blume

Beitrag von jessi201020 13.05.11 - 13:34 Uhr

kein Ding :)

Beitrag von schnatterinchen 13.05.11 - 13:06 Uhr

Ich finde den Rat des KiA auch eher fragwürdig. Beikost soll frühestens nach dem vierten Monat eingeführt werden.

Ich bin der Meinung, du solltest mit dem Abendbrei noch warten. Wenn du dann einen weiteren Brei gibst, würde ich nachmittags mit dem GOB starten:

20g Getreidegrieß (oder 10g Getreideflocken) mit 90ml Wasser aufkochen. Dazu gibst du 100g Obstmus und 5g Öl/ Butter

Beitrag von jessi201020 13.05.11 - 13:09 Uhr

ne man kann es mit dem 4ten Monat einführen, wurde uns gesagt :)

SInd ja nun auch net hier, um zu sagen, ob Beikost jetzt schon oder net, ist mein Kind -meine Entscheidung:-p

Er vermutet halt, dass lLuca allein von den Flaschen net mehr richtig satt wird, da er teilweise 240 trinkt und 3,5 Stunden später wieder verlangt. SEitdem er Mittags etwas bekommt, hat sich das alles viel besser eingependelt. :)

TRotzdem danke fuer deinen Tipp

LG

Beitrag von schlange100000 13.05.11 - 13:34 Uhr

Ich habe damals auch mit dem 4Monat angefangen, weil unsere Motte nichtmehr sattgeworden ist!!

Sie hat auch nach 3-3,5 Std wieder verlangt u. war nur noch knatschig....seit ich das Mittagessen ersetzt habe, ist es besser geworden!! :-)

Beitrag von jessi201020 13.05.11 - 13:38 Uhr

jop:-D bei Luca ist es nun immer auf den Punkt alle 4 Stunden :D

finde es nur schlimm hier bei Urbia, dass sofort die Kompetenz des Kinderarztes dann immer in Frage gestellt wird, wenn man eher anfängt#augen schliiimmmmm

Beitrag von phoenixe84 13.05.11 - 13:58 Uhr

Ist bei mir genauso mit den Mahlzeiten und dem "nicht-mehr-satt-werden"... habe es aber auch außer der Familie noch niemandem gesagt, weil es dann immer gleich heißt "viiiel zu früh"!!! #augen

Jedenfalls mochte Luca Möhrchen mit Kartoffel gar nicht... hab dann direkt Möhrchen, Kartoffel und Fleisch genommen und das mag er. Verträgt es auch super, Stuhlgang klappt wie immer! :-) Und den Mund machte er schon nach 3 Tagen auf wie ein Profi! ;-)

Ich habe von meiner Großcousine vor längerer Zeit ein Kochbuch für Babys geschenkt bekommen... sehr empfehlenswert... Ich glaube es heißt "Kochen für Babys" von GU.

Kann dir aber auch gerne mal 1-2 Abendbrei-Rezepte abschreiben wenn du magst. Die werde ich dann auch von Anfang an selbst kochen.

Hatte beim Mittagsbrei mit Gläschen angefangen und dann nach ein paar Tagen selbst gekocht... mochte er dann schon nicht mehr. :-(

LG, Nina

Beitrag von jessi201020 13.05.11 - 14:04 Uhr

hey :))

klar kannst mir gerne abschreiben wenn du magst:-D:-D, würde mich freuen:)