2 Screening, Baby "etwas klein", immer müssen die einem Angst machen..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nadji 13.05.11 - 13:00 Uhr

Hallo!

Langsam mag ich nicht mehr zum arzt gehen, immer kommt was anderes raus...letztes mal "gut entwickelt", gestern "etwas klein", war aber auch anderer arzt, weil meiner urlaub hat...was denn nu?

War gestern 20+0 :

BPD 4,48 (warum steht bei ersten screening da 7,5 und jetzt ist weniger?)
FOD 5,9
APD/AU 13,3
FL/HL 3,1
HC 16,5 cm steht dabei: ca. gleich 19+4.?!?!

Und angekreuzt ist aber: Zeitgerecht entwickelt...ich versteh das alles langsam nimmer...:-(

Kann mir jemand dazu weiterhelfen?

Dankeschön!

LG
Nadji

Beitrag von naddel09 13.05.11 - 13:07 Uhr

Es wird bestimmt alles in Ordnung sein#liebdrueck solange die Versorgung stimmt brauchst du dir keine sorgen machen#liebdrueck

Beitrag von micamama 13.05.11 - 13:13 Uhr

Hey,
wenn du so verunsichert wirst durch die US-Untersuchungen…man kann die auch ablehnen. Wär das nicht ne Möglichkeit???
Damals gab es auch keinen Ultraschall. Ich hab mir das für meine nächste SS auch überlegt.

Beitrag von martinazu 13.05.11 - 13:16 Uhr

die Minis entwickeln sich nur in den ersten 12 (?) Wochen gleich - danach wirds individuell...

Ja, gut, dann ist Deins vielleicht kleiner als der Durchschnitt - der nächste Schub kommt bestimmt!

Mach Dir keinen Kopf - das sind Statistiken und Durchschnitte... Auf die Größe kommt es doch nicht an! ;-)

Ne, im Ernst - wenn irgendetwas beunruhigend gewesen wäre, hätte es der Arzt deutlich gesagt.

Beitrag von nadji 13.05.11 - 13:29 Uhr

dankeschön#liebdrueck

naja, ich bin auch nicht die größte mit 1,65 und mein mann mit 1,72 auch nicht, zierlich waren wir bei geburt beide, danach wurde ich zum kleinen monsterbaby ;-) er nicht...vielleicht wirds auch einfach ne kleine prinzessind (sieht nach mädel aus)

die idee gar kein utraschall mehr zu machen fällt bei mir aus, da man mir nach meiner endlich geglückten kryo-icsi-schwangerschaft immer dringend zu den kontrollen rät, damit kein entwicklungsfehler, die bei diesen angeblich öfter vorkommen können als normal, übersehen wird und ggf. für die geburt darauf vorbereitet werden kann, hat man mir erklärt..und was wäre ich ohne baby-tv;-) nur die werte, die guck ich mir besser nimmer an :-)

ich glaub, ich warte einfach die 2 wochen bis meine ärztin wieder da ist, und lass die nochmal gucken...die andere war noch arg jung und hat die marker auch etwas anders gesetzt als meine sonst, meine hat auch alle scheine für ultraschall (degumII etc.) vielleicht liegts auch daran..

Beitrag von mucki30 13.05.11 - 13:39 Uhr

Hi,

meine Daten waren in der 2. SSW...19+??

BPD: 5,2 cm
FL: 3,0 cm

Mein kleiner war auch immer etwas kleiner, mach dir kein Stress, beim nächsten mal kann er schon wieder größer sein.

Und jeder FA misst anderst #augen, was ganz schön nerven kann.

lg #liebdrueck

Beitrag von flugtier 13.05.11 - 16:28 Uhr

Ach,

mach dir nicht zu viele Sorgen. Mein Doc hat mir das als "Leberwurstprinzip" erklärt. Je nachdem wie das Kind liegt, kann die Messung mal "gerader" laufen als die andere. Und je nach lage kann es sein, dass mit dem US schräg "durchgeschnitten" wird (halt wie schräg angeschnittene Wurst - die sieht im Umfang dann acuh größer aus als sie ist) und so einfach unterschiedliche Werte herauskommen können. #winke