schwanger, aber alleine?!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ohne partner 13.05.11 - 13:08 Uhr

ich weiß nicht mal ob ich hier ne antort lesen möchte von jemande3n, aber ich denke einfach mal von der seele schreiben hilft schon....

ich fass kurz, sonst wirds zu lang


ich bin in der 38 ssw seit heute#huepf
eigentlich grund genug um sich zu freuen, was man eigentlich mit seinem partner teilen sollte....
na ja was soll ich sagen, welcher partner?:-(
ich hab das gefühl ganz alleine durch meine ss zu gehen , obwohl ich seit oktober verheiratet bin....#schmoll
ich weiß auch nicht wie ich das alles erklären soll, ich fühl mich einfach so einsam....so alleine....
wir sehen uns am tag vllt 1 std und der reden wir kaum miteinander....
am abend sitzen wir vorm fernseher und ja und nichts, das wars....#schmoll

ich hab noch eine 6 jährige tochter (nicht von meinem mann), sie bekommt auch langsam mkit das etwas nicht stimmt und für sie tut es mir einfach am meisten leid....

ach ich bin im moment eing´fach so verzweifelt, ich weiß einfach nicht mehr weiter und musste mir das jetzt einfach mal von der seele schreiben...

vllt noch zur info, ich bin 23 jahre alt und hab vllt einfach schon zu viel mit gemacht

lg

Beitrag von thea21 13.05.11 - 13:12 Uhr

Und was ist jetzt das Problem?

die (wiedermal) fehlende Kommunikation?

Mehr Hintergrundinformation bitte...Hast du überhaupt schon über deine Gefühle geredet....also, mit deinem Mann?

Beitrag von redrose123 13.05.11 - 13:18 Uhr

Ich würde dir auch mal raten mit Ihm zu reden.......

Beitrag von mama20042011 13.05.11 - 13:28 Uhr

ja, die kommunikation ist schon ein riesen problem....

er weiß ja das es mich nervt, das er den ganzen tag unterwegs ist, aber ändern tut er nichts daran...

aber wie ich mich genau dabei fühle weiß er nicht, aber ich denke mir , er muss es doch wissen oder nicht....?
ich mein, ich bin in der 38 ssw mit meiner 6 jährigen tochter jeden z´tag allein zuhause, das das kein spass macht muss ihm doch klar sein oder nicht?

wie gesagt, sorry wegen dem beitrag, aber ich sitz einfach nur weinend vorm pc und weiß nicht mehr weiter....#schmoll

das größte problem bin ich an der sahce, das weiß ich auch, ich bin ein mensch der sehr schwer gefühle zeigen kann und auch schlecht darüber reden kann, deswegen bin ich ja auch so verzweifelt...

vor 3 jahren hat mich das gleiche prob lem in eine klinik gebracht#schmoll

ich danke euch aber fürs lesen....

Beitrag von mama20042011 13.05.11 - 13:38 Uhr

sorry, hatte erest anonym geschrieben, hab das nicht so ganz verstanden wie was funktioniert... schreib hier zum ersten mal....

also der beitrag sollte net anonym sein...
sorry
ist eigentlich auch völlig egal

Beitrag von redrose123 13.05.11 - 13:44 Uhr

Wo ist er denn wenn er nicht da ist?

Vieleicht sind es zur Zeit auch die Hormone mit?

Beitrag von mama20042011 13.05.11 - 13:59 Uhr

er ist mit freunden unterwegs....

er ist vor 2 monaten plötzlich arbeitslos geworden und seitdem ist es noch schlimmer geworden....
früher war er arbeiten bis abends, dann haben wir zusammen gegessen uns unterhalten und sind gemeinsam ins bett gegangen, das ist aber bestimmt schon fast 1 jahr her, dann wurd die gemeinsame zeit immer weniger, und seit der arbeitslosigkeit ist nichts mehr#schmoll

ich mein, heute morgen, er steht auf, geht raus, kommt um 12 uhr wieder nachhause,weil wir einkaufen mussten, schleppt den einkauf hoch und ist weg....
und so geht das jeden tag....

ja, das grfühlschaos sind bestimmt auch ein bisschen die hormone, aber das ändert trotzdem nix an der situation....
ich hab einfach angst wie bei meiner tochter damals alleine da zu stehen....
ich wollte ihr einfach eine schöne familie schenken, und was ist jetzt daraus geworden?

ich hab angst so zu enden wie damals wo es mir so schlecht ging...#schmoll

ich danke dir für deine antwort

Beitrag von ein Mann 13.05.11 - 14:37 Uhr

Hallo,
wie viele Vorschreiber solltest Du ihn direkt ansprechen. Wenn ich es richtig lese, dann ist es für ihn die erste Schwangerschaft, oder? Das muss er verarbeiten. Die Arbeitslosgikeit: Das hat er sich bestimmt nicht gewünscht - und kommt vielleicht damit auch nicht klar. Und beide Sachverhalte zusammen führen bei ihm zu dieser Art des "Ausweichens". Vielleicht schämt er sich ja sogar wegen der Arb.losigkeit - wo Ihr gerade Nachwuchs von IHM erwartet - und traut sich deshalb Dir nicht unter die Augen.
Apropos: Kümmert er sich denn um einen neuen Arbeitsplatz? Das sollte er natürlich tun.
Also: Redet bitte miteinander...

Alles,alles Gute

Beitrag von positivdenken 13.05.11 - 15:23 Uhr

erstmal muss ich dich mal #liebdrueck bitte weine nicht den ganzen tag vorm pc!
ich kenne solche dunklen tage selber aber es kommen auch wieder gute und du hast schon eine gesunde 6jährige tochter, da warst du ja 17??? glaube schon dass du schon einiges durchgemacht hast und es nicht immer leicht für dich gewesen sein muss aber schau mal nach vorn. du erwartest ein 2. kind. kinder sind ein geschenk vergiss das nie!
alles gute #herzlich
eine mama

Beitrag von mama20042011 13.05.11 - 15:50 Uhr

danke euch beiden erstmal....
ich weiß da hilft nur reden, aber es isdt halt nicht so einfach, und das es scheiße ist vwas er grade macht weiß er ja, ändert aber trotzdem nichts, das ärgert mich ja am meisten....

und ja, es ist seine erste ss, aber nein, er kümmert sich zur zeit nicht um arbeit, wann denn auch, er ist ja von morgens bis abends weg....

ich weiß das auch bessere tage kommen, aber zur zeit und das nicht erst seit gestern ist jeder tag gleich....

ich freue mich ja auf unser kind, aber ich hab einfach angst wieder keine familie zu sein für mein kind, das hat meine tochter schon 3 jahre mit machen müssen und nie richtig verarbeiten können, ich will es einfach besser machen jetzt und alles perfrekt haben für meine kinder#schmoll

Beitrag von ein Mann 13.05.11 - 16:01 Uhr

Hallo,
nochmals ich: Nun, wenn ich Deine Antwort auf meine Fragen von vorhin lese, dann denke ich, Du solltest ihn e r n s t h a f t auf Eure gemeinsame Zukunft ansprechen - und wie er sich das insbesondere mit der Versorgung = Arbeit vorstellt...
Ich drücke Dir die Daumen, dass er Dir dann (1.) Ziel und (2.) Zeitvorstellung erklären kann, um dies auch zu erreichen.
Wenn da aber nichts kommt und er sich nicht schleunigst ändert, dann habt ihr ein anderes Problem...
Sorry für mein direktes Fazit (aus der unpersönlichen virtuellen Welt).

Weiterhin alles Gute!

Beitrag von phantastica123 13.05.11 - 18:08 Uhr

Also, manchmal habe ich das Gefühl, dass das Wort "Verantwortung" sowohl für Frauen, als auch für Männer, zum Fremdwort geworden ist. Wie oft lese ich hier, dass die Männer nur rumhängen, sich nicht um Arbeit kümmern, oder das Geld verprassen, nur vor der Spielekonsole rumhängen, gleichzeitig erwartet man Kind X, ist todtraurig, geht sich auf den Wecker, redet nicht, missachtet sich, geht aber gleichzeitig wieder miteinander ins Bett...

Was ist eigentlich los???

Wo bleibt die Verantwortung sich selbst gegenüber???

Ich bin froh, dass ich beschlossen habe, keine Kinder mehr zu kriegen (habe nur eins), weil ich mir einfach diese Verantwortung, wenn wieder die Beziehung schief geht, einfach zu groß für noch ein Kind ist.

Ich bin froh, dass ich mich und mein Kind selbst über die Runden kriege und das hüte ich wie ein Schatz. Dennoch bin ich kein Beziehungshasser. Doch irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Wege von Männlein und Weiblein immer mehr auseinander gehen.

Beitrag von unilein 13.05.11 - 13:51 Uhr

Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest.

Beitrag von peppina79 13.05.11 - 19:14 Uhr

Gefühlschaos in der SS ist relativ normal. Den Partner möchte man zum Mond schießen...

Dass Du alleine bist ist doch sicher nicht seine Schuld?! Arbeitet er? Wenn ja, hast Du Deine Antwort. Er wird müde sein...Wenn ihr grad erst geheiratet habt, kann ich mir nicht vorstellen dass du ihm egal bist.