Gibt es hier Mamis deren Kinder ...

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von mami05-08 13.05.11 - 13:44 Uhr

... dieses Jahr zu Schule kommen oder schon sind, es vielleicht ein Geschwister kind im Kiga gibt und dazu Vollzeit Arbeiten??


Brauche etwas hilfe, bzw austausch?!


LG #winke

Beitrag von mips 13.05.11 - 13:50 Uhr

Hallo,

ich bin so eine "Rabenmutter". #rofl

Meine Große ( wird nächsten Monat 8) ist im zweiten Schuljahr und der Kleine (5,5) geht in den Kindergarten und kommt nächstes Jahr zur Schule.
Ich arbeite (schon immer) Vollzeit.

LG
Birte

Beitrag von mami05-08 13.05.11 - 13:52 Uhr

Verstehe gerade nicht was das jetzt mit Rabenmutter zu tun haben soll #kratz

Beitrag von mips 13.05.11 - 13:58 Uhr

War jetzt nicht böse gemeint. In meinem Umfeld ist das immer noch nicht "normal" bzw. wird immer wieder angesprochen. Deswegen oute ich mich automatisch immer sofort ;-)

Beitrag von mami05-08 13.05.11 - 14:04 Uhr

Ah verstehe :-) Danke ich schreib dir mal eine PN

Beitrag von lady_chainsaw 13.05.11 - 13:54 Uhr

Hallöchen,

meine Große geht in die zweite Klasse #huepf und mein Kleiner geht zur Zeit zu Oma ;-), aber ab September endlich in die Kita.

Ich arbeite Vollzeit seit der Kleine 6 Monate alt ist.

Gruß

Karen

Beitrag von sweety03 13.05.11 - 14:18 Uhr

Hallo,

meine Große (knapp 8) geht in die 2. Klasse, und meine kleine Tochter (wird im Juli 6) kommt in die 1. Klasse.
Ich arbeite seit 1,5 Jahren wieder Vollzeit und habe glücklicherweise recht flexible Arbeitszeiten.

Sweety

Beitrag von ganya02 13.05.11 - 17:15 Uhr

Hi,

meine Tochter ist 8 Jahre und in der 2. Klasse, mein Sohn ist 3 Jahre alt und wird im Kindergarten betreut. Ich geh seit knapp 2 Jahren Vollzeit arbeiten. Zur Zeit noch Ausbildung aber in 2 Monaten dann "richtig".

lg

Beitrag von karo_austria 13.05.11 - 21:52 Uhr

Hallo!

Ich bekenne mich schuldig: ICH bin auch eine Rabenmutter!!!

Ich habe 3 Töchter (13 1/2, 12 und 6). Die Älteste kommt heuer in die berufsbildende höhere Schule, die Mittlere geht in die 2. Klasse Hauptschule und die Jüngste kommt heuer im September in die 1. Klasse Volksschule.

Ich habe immer gearbeitet, wobei ich früher im Betrieb meines Mannes (von zu Hause aus) gearbeitet habe und somit trotzdem immer für die Kinder da war bzw. mir die Zeit einteilen konnte. Das hatte allerdings auch den Nachteil, dass ich mir sehr oft die Nächte mit Arbeit um die Ohren geschlagen habe.

Mittlerweile bin ich alleinerziehend und seit über 1 Jahr arbeite ich für 30 Stunden/Woche - wobei mit Überstunden werden es auch immer 35-40 Wochenstunden. Dafür habe ich im Gegenzug eben mehr als 5 Wochen "Urlaub"/Jahr (Zeitausgleich).

Meine Kinder sind im Großen und Ganzen sehr selbständig und kommen mit der Situation meist ganz gut klar.
Ich bin schon sehr gespannt, wie sich unsere Situation mit dem Schuleintritt der Kleinsten verändert. Immerhin muss man ihre Hausübungen ja doch noch überwachen. Das ist bei den Großen ja nicht mehr notwendig. Wie ich die beiden allerdings kenne, werden sie da schon ein Auge auf ihre kleine Schwester haben.

Wenn alle zusammen helfen, funktioniert das also ganz gut.

LG
Petra

Beitrag von smeedy 13.05.11 - 21:57 Uhr

Ich gehe Vollzeit arbeiten (6:45 Uhr - 14:45 Uhr). Beide Kinder gehen frühs 6:30 Uhr gemeinsam in die KITA/in den Hort. Meine Große (6 3/4) geht in die 1. Klasse und nach der Schule kommt sie wieder zurück in die KITA (Hortgruppe), wo ihr Bruder (2 3/4) den ganzen Tag ist. Gegen 15:30 Uhr hole ich beide gemeinsam ab.

Vollzeit arbeite ich eigentlich schon immer. Ich bin jeweils als meine Kinder 2 Jahre alt waren wieder eingestiegen.

Was genau möchtest du denn wissen bzw. bei was benötigst du Hilfe?

LG smeedy