Er ist einfach kein Fleisch/Fisch

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von marlons-mama 13.05.11 - 14:05 Uhr

Hallo ihr Lieben...

Mein Marlon (wird im Sommer 4) issi einfach kein Fleisch/Wurst oder Fisch...NOCH NIE!!!#schmoll
Selbst als Baby hat er die Fleischstückchen schon aus dem Gläschen/dem Essen im Mund aussortiert und ausgespuckt....#gruebel
Bin echt am verzweifeln...Er ist ja noch nicht mal ein Würstchen oder Fischstäbchen (das leibt doch eigentlich jedes Kind!!!)

Hatte die Kinderärztin schonmal darauf angesprochen zur u7.Naja sie meint halt,dass ich es immer mal wider anbieten soll....

Hat jemand von euch auch ein "vegetarisches" Kind???

Liebe Grüße,Steffi#herzlich

Beitrag von sunflower.1976 13.05.11 - 14:15 Uhr

Hallo!

Das Kind einer Cousine isst keinen Fisch oder Fleisch obwohl die Eltern beide keine Vegetarier sind.
Sie hat sich dann mit vegetarischer Ernährung im Kindesalter auseinandergesetzt und kocht entsprechend. Das ist für sie eiegntlich kein Problem, auch wenn andere Leute sich darüber wundern.
Wen Du Dir unsicher bzgl. der benötigte Nährstoffe bist, mach Dir vielleicht einen Termin bei einer Ernährungsberaterin. Dann weißt Du, worauf Du achten kannst und kannst gelassen damit umgehen, dass Dein Sohn lieber vegetarisch isst.

LG Silvia

Beitrag von coronacora 13.05.11 - 14:59 Uhr

Mein Sohn ist auch 4, isst zu Hause kaum Fleisch, gar keinen Fisch, keine Wurst und Käse mag er auch nicht so wirklich. Aber im Kindergarten haut er rein wie ein Großer #kratz. Vermutlich reine Gruppendynamik. Oder liegt es doch an meinen Kochkünsten #gruebel.

Jedenfalls mache ich mir keinen Kopf drum... er sieht nicht gerade mangelernährt ;-).

Liebe Grüße,

cora

Beitrag von kathrincat 13.05.11 - 16:47 Uhr

ist doch nicht schlimm, kein kind braucht fleisch oder fisch, für was denn auch

Beitrag von ratpanat75 13.05.11 - 17:11 Uhr

Hallo,

als mein Sohn 3 war und ihm bewusst wurde, woher das Fleisch eigentlich kommt, hat er verkündet, dass er von nun an "Pflanzenfresser" ist.
Er hat dann fast ein Jahr lang gar kein Fleisch oder Wurst gegessen, seitdem isst er ca. 1x die Woche Fleisch oder Fisch.
Ich finde das überhaupt nicht schlimm, solange er sich ausgewogen ernährt, ich selbst esse auch nicht so gerne Fleisch.


LG

Beitrag von alinashayenne 13.05.11 - 17:47 Uhr

Hallo!

Ich habe auch ein "vegetarisches Kind" - zumindest fast. Denn wir hatten mehr oder weniger ein Erfolgserlebnis mit Chicken Nuggets von Mac Donalds...Ich weiß, nicht unbedingt das Tollste, aber das erste Mal, dass mein Sohnemann (ebenfalls 4) Fleisch gegessen hat.
Mittlerweile kann ich ihm Putenschnitzel (natürlich kleingeschnitten und paniert ;-) ) ab und zu anbieten...

Liebe Grüße - vielleicht lässt sich dein Sohn ja auch auf sowas ein...
Nina

Beitrag von lagefrau78 13.05.11 - 18:09 Uhr

Hallo!

Bei uns ist es umgekehrt - mein Kind (5) hat eine vegetarische Mutter. ;-)

Ich habe mich relativ früh informiert und auch mit dem Kinderarzt gesprochen, wie ich da verfahren sollte.
Meine Informationen sind, dass es kein Problem ist, wenn ein Kind freiwillig (!!) kein Fleisch isst. Sofern Fleisch zur Verfügung steht, und das wird ja bei Euch so sein, wird er sich das nehmen.
Eisen bekommt er genügend über Getreideprodukte, Hülsenfrüchte wie Linsen etc., Nüsse, usw. Wenn er dann noch ausreichend Milchprodukte und Gemüse isst, kann eigentlich nix schiefgehen. Sagt auch unser Kinderarzt.

Bei uns ist es nun so, dass mein Sohn leidenschaftlich Salami isst. Seit dieser Entdeckung ist immer welche im Haus und das reicht ihm schon.

Mein Tipp wäre, ihm da keinen Druck zu machen. Wenn er es nicht will, lass ihn damit in Ruhe. Kannst Dich ja mal informieren, wie Du ihn ohne Fleisch ausreichend ernähren kannst.
Und vertrau darauf, dass er sich von selbst die Sachen nimmt, die er braucht, wenn sie da sind.

Beste Grüße!

Beitrag von marlons-mama 13.05.11 - 19:41 Uhr

#danke...
vielen lieben Dank für eure Antworten...
ich denke,ich werd mich wirklich mal schlau machen zum Thema vegetarische Ernährung....Käse isst er übrigens auch nicht...

lg,Steffi#winke

Beitrag von lagefrau78 13.05.11 - 20:51 Uhr

Hallo nochmal,

wenn ich Dir ein Buch empfehlen darf: Irmela Erckenbrecht: "So schmeckt's Kindern vegetarisch" ist sehr gut. Es enthält einen ziemlich umfangreichen Teil zu Ernährungsfragen und viele Rezepte, die absolut familientauglich, lecker und einfach zu kochen sind. Bei ganz vielen kann man für den Rest der Familie nach Bedarf auch Fleisch dazutun.

Beste Grüße und gutes Gelingen!