Elterngeld und Teilzeitarbeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anjali17 13.05.11 - 14:06 Uhr

Hallo Mädels,

hoffe, mir kann jemand helfen:

Mein Mann bezieht momentan bis Ende August noch Elterngeld. Da er auch noch in Teilzeit arbeitet, bekommt er nur den Mindestbetrag von 300 Euro. Ich bin voll berufstätig.

Nun bin ich wieder schwanger. Unser 2. Kind soll am 1. November zur Welt kommen.

Wenn ich nach dem Mutterschutz wieder voll arbeite und mein Mann wieder die Kinderbetreuung übernimmt, dann aber ohne Teilzeitarbeit, wieviel Elterngeld erhält er dann, wieder nur 300 Euro? Was gilt dann bei ihm als Grundlage für die Berechnung des Elterngeldes beim 2. Kind?

Danke!

LG

Beitrag von nicki06 13.05.11 - 14:13 Uhr

Das Elterngeld gerechnet sich aus den letzten 12 Monaten in denen man verdient hat. Wenn dein Mann seine Teilzeitstelle aufgibt und die Kinderbetreuung übernimmt bekommt er auch nur den Minimalbetrag,wären dann 300 Euro. Ich z. B. arbeite auf 400 Euro Basis und würde 388 Elterngeld bekommen. Es gibt da so eine Rechnug dafür. Ist euer erstes Kind schon 3,wenn das zweite kommt? Wenn nicht,dann steht euch auch noch der Geschwisterbonus von 75 Euro zu.

Lg. Nicole

Beitrag von juliz85 13.05.11 - 15:34 Uhr

ich würde sagen, er bekommt das geld bzw 65% von dem, was er vor der elternzeit hatte, weil die ja in die berechnung nicht eingeht (zumindest bei denen, die nicht zusätzlich in teilzeit arbeiten)
ich weiß es aber auch nicht. ruf doch mal beim jugendamt an!