Im KH angesteckt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von deadangel 13.05.11 - 14:27 Uhr

Hallo ihr lieben, war heute morgen bei meiner FÄ und ich dachte ich höre nicht richtig ich habe trychomonaden.
Wir haben hin und her überlegt wovon die kommen bis und dann einfiel
das ich vor 3 wochen die eileiterdurchgängigkeitsprüfung hatte und der mist ca 3 wochen braucht bis es sich bemerkbar macht.

Sie sagte die wahrscheinlichkeit liegt bei 99,9 % das es davon kommt andere möglichkeit wäre fremd gehen aber das fällt weg auch bei schatzi und von der toilette kriegt man sowas nicht.
Wie kann sowas passieren wünschen uns ein kind und dann sowas mein bauch tut tierisch weh wie messerstiche und bis zur scheide fühlt sich alles an als wäre es dick und entzündet.
Schatzi und ich müssen jetzt antibiotikum nehmen mir gehts total sch...
von dem zeug.
Ich versteh das alles nicht
Würde am liebsten im KH anrufen aber bringts was ?

Beitrag von machete 13.05.11 - 14:32 Uhr

Hallo!
Das klingt ja mal wieder ziemlich übel.Wie war das nochmal mit der Hygiene im Krankenhaus?Könnt mich tierisch über sowas aufregen.Man soll da geheilt werden und nicht noch mehr erkranken:-[
Nun zu dir,das tut mir total leid,für dich.Wünsche dir gute Besserung und hoffe,dass es bald weggeht.
Was den Anruf im KH betrifft,ich glaube eher,die würden es abstreiten und behaupten,du hättest dir das woanders eingeholt.Und denen das nachzuweisen ist glaub ich auch nicht so einfach.Kann ich dir aber leider nicht genau sagen.

Viele liebe Grüße und nochmal gute Besserung!

Beitrag von mzungu1981 13.05.11 - 14:33 Uhr

Oje.... ich kann da zwar nicht viel dazu sagen, aber das ist ja total bsch... !!

Tut mir leid für Euch.

Im Prinzip glaub ich aber, dass es gar nichts bringen würde im KH anzurufen. Macht Euch ja auch nicht gesund... Aber vielleicht kannst du mal deine FÄ fragen ob so was nur bei gravierenden Hygienemängeln passieren kann? Wenn ja, würde ich das irgendwo melden, Gesundheitsamt, was weiß ich... kann ja nicht angehen, dann arbeiten die da nicht keimfrei!!

Beitrag von tomnano 13.05.11 - 14:37 Uhr

Oje, dass tut mir leid für Euch.

Ist ne Riesensauerei sowas. Ich würde das dem KH auf jeden Fall melden und ggf. auch dem Gesundheitsamt - damit die da mal kontrollieren. Nicht das es noch mehr Leuten so geht und am Ende noch jemand was Schlimmeres passiert (denke da an eh schon Immungeschwächte Patienten oder Kinder oder so...). Ich würd das auf jeden Fall melden, Dein FA sagt ja auch, dass es zu 99 % daher kommen muss/kann.

LG und gute und schnelle Besserung
Nano

Beitrag von sesamweckle 13.05.11 - 15:05 Uhr

Solche Infektionen sind in einem KH leider nicht auszuschließen- dürfen aber eigentlich nicht passieren....
Auf jeden Fall solltest Du den Vorfall dem Krankenhaus melden. Am Besten an die Station wenden und wenn die blöd reagieren, über den Hygienebeauftragten Arzt oder Pflegekraft (das gibts für jedes Krankenhaus).
Falls Du nicht weiterkommst, bitte Deine FÄ, dies weiterzumelden (Ärzte lassen sich von "Kollegen" oft eher was sagen als von Patienten...)
Ob es in Deinem Fall eine Konsequenz hat kann ich nicht sagen, es kann aber auf jeden Fall helfen, weitere Infektionen zu vermeiden (kein Krankenhaus der Welt infiziert Menschen mutwillig!).
Dir gute Besserung und dem Krankenhaus ein besseres Hygienemanagement....