Klinikwechsel

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von skarlett72 13.05.11 - 14:36 Uhr

Hallo Mädels,

nach unserer 2. mißglückten ICSI überlegen wir die Klinik zu wechseln und das 3. und letzte Mal mit einer anderen Klinik zu versuchen. Bin ja schon 39 und mein AMH liegt bei 0,3:-[

Jetzt ist die Überlegung ob wir zum Dr. Gagsteiger nach Stuttgart oder doch lieber zu Prof. Dr. Würfel wechseln. München ist halt noch ein Stück weiter zum fahren (250 km)

Ist jemand hier bei Dr. Gagsteiger oder Prof. Würfel und kann berichten? Wie sind eure Erfahrungen ?Wie lange wartet man auf einen Termin?

Lieben Dank!
skarlett72

Beitrag von bumberze 13.05.11 - 18:45 Uhr

Hallo,

wie weit ist denn Tübingen für Euch? Ich bin in der Kiwu Klinik Dr. Göhring und fühle mich wohl, obwohl ich dieser ganzen Sache sehr skeptisch gegenüber stand. Ich habe ganz viel Positives gehört. Auch hier im Forum steht viel darüber.
Wäre das eine Überlegung für Euch?
Ich bin auch schon 39 und das wäre unser erster Versuch.

Liebe Grüße
Bumberze

Beitrag von bumberze 13.05.11 - 18:51 Uhr

... nochmal ich...

Sorry, habe gerade in Deiner Visitenkarte gelesen, dass Ihr schon bei Dr. Göhring in Tübingen wart.
Seid Ihr nicht zufrieden gewesen?

LG Bumberze

Beitrag von skarlett72 13.05.11 - 19:13 Uhr

Hallo Bumberze,

zufrieden im Sinne dass alle sehr nett sind schon..aber die 1. ICSI ging daneben weil das Protokoll nicht gestimmt hat. Ich musste sehr hoch stimulieren und es wurde das lange Protokoll verwendet obwohl zuvor mein AMH gemessen wurde und es offensichtlich schien dass meine Eierstöcke nicht mehr so dolle reagieren. Die ICSI war ein Flop weil teilweise der große Leitfollikel schon geplatzt war und der einzig punktierte 12 Polkörper hatte. Also kein Transfer..

Beim zweiten Mal haben Sie das Flare-up Protokoll verwendet mit dowregulation. Lief alles soweit gut, mit drei befruchteten Embryonen. Leider BT negativ. Was ich vermisst habe war, dass weder ein Polkörperdiagnostik angeboten wird noch assistant hatching noch die IMSI wo mit speziellem Mikroskop die geeignete Spermie ausgewähl wird.

Wie gesagt, ich brauche einen Arzt der spezialisiert ist für low responder. Klar erhoffe ich mir keine Wunder aber doch eine speziellere Diagnostik...die Zeit rennt mir leider davon.

Liebe Grüße und viel Erfolg wünsch ich Dir!

skarlett3

Beitrag von bumberze 13.05.11 - 19:39 Uhr

oh tut mir leid, dass Du schon so viel hinter Dir hast.
Ich musste mich erst mal durch diese ganzen Bezeichnungen lesen :-) Bin damit noch nicht vertraut.
Ich bewundere Dein Durchhaltevermögen und wünsche dir viel Erfolg.

LG Bumberze

Beitrag von skarlett72 14.05.11 - 15:35 Uhr

Vielen lieben Dank! Wünsch dir ebenfalls viel Erfolg.#winke

Beitrag von cori7 02.08.11 - 15:49 Uhr

Hallo Skarlett,

bin erst seit heute im Forum und habe Deinen Beitrag gelesen.
Wie ist denn der aktuelle Stand bei Dir?
Bin auch in Tübingen und haben erfolglose Versuche hinter mir. Würde aber nicht sagen, daß es an der Klinik liegt in der ich mich super wohl fühle. Meine Eierstöcke geben einfach nicht mehr her.

Würde mich freuen von Dir zu lesen, Cori