Zyklusnormalisierung nach Ausschabung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von caylianjanelle 13.05.11 - 14:53 Uhr

Hallo zusammen!

Es heißt ja, wenn man die Pille absetzt, darf der Körper 1 Jahr "Zeit haben" um seinen Zyklus zu stabilisieren...

Gilt sowas auch nach einer Ausschabung????? 1 Jahr zur Zyklusregulierung...

Wurde im Dez. letzten Jahres ausgeschabt und mein Zyklus ist alles andere als stabil :-(

Beitrag von mzungu1981 13.05.11 - 15:16 Uhr

Hallo!
Wie war denn dein dein Zyklus vor der Ausschabung? REgelmäßig? Und wie weit warst du in der SS?

Nach dem Absetzen meiner Pille, die ich 15 Jahre genommen hatte, bin ich sofort schwanger geworden. Leider endete das in einer FG. Meine AUsschabung ist nun genau zwei Wochen her.
Ich habe seit gestern abend Bltutungen und frage mich (siehe thread weiter unten) ob das schon meine erste Mens sein kann? Nach nur 14 Tagen eigentlich nicht möglich, oder?

Mein FA hat mir sowohl nach der Pille als auch nun nach der AS Mönchspfeffer verschrieben. Ich nehme das brav, immerhin hat es ja nach der Pille gut funktioniert ;-)

Gruße

Beitrag von caylianjanelle 13.05.11 - 16:51 Uhr

Meine Zyklen vorher waren auch nicht gerade regelmäßig - nach Geburt meines Kindes im Sommer 2009 (bzw. nach dem Abstillen im Januar 2010). Aber ich hatte da nur 1 Ausreißerzyklus und alle mit ES.
Diesmal hatte ich nach der AS einen ES, dann einen Zyklus ohne ES und nun einen beginnenden Monsterzyklus. Heute Tag 39 =(

Dass Du jetzt 14 Tage später wieder blutest... Hm, vielleicht ist das noch der letzte Rest und ab nun fängt ein neuer Zyklus mit Eisprung an...

Viel Glück dafür!!!!!!!