frage zu wohngeld!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von banane2008 13.05.11 - 15:27 Uhr

hallo,

meinem mann wurde sehr unverhofft in seiner firma gekündigt. ab 01.06. wird er wohl arbeitslos sein und dann arbeitslosen geld beziehen. stellenangebote gibt es in seiner branche leider gerade nicht so viele!

ich bin momentan schwanger mit unserem 3. kind und beziehe selbst noch elterngeld.

kann mir jemand sagen ob wir einen anspruch auf wohngeld hätten?
kann mir jemand sonst noch tipps dazu geben?

lg christiane

Beitrag von windsbraut69 13.05.11 - 15:55 Uhr

Nein, das kann Dir niemand "blind" sagen.
Es gibt aber Wohngeldrechner im Internet, die sicher für eine grobe Einschätzung ausreichen.

Gruß,

W

Beitrag von banane2008 13.05.11 - 15:58 Uhr

daa hatte ich gerade eben schon mal probiert, aber mir ist nicht so ganz klar was da alles mit einberechnet wird.

zählt das elterngeld mit zum einkommen dazu?

Beitrag von windsbraut69 14.05.11 - 10:13 Uhr

Ja klar zählt das.

LG

Beitrag von postrennmaus 13.05.11 - 17:06 Uhr

Auf der Wohngeldrechnerseite steht:


Kindergeld, Kinderzuschlag und der 300-Euro-Mindestbetrag beim Elterngeld werden beim Wohngeld nicht berücksichtigt.



Lg postrennmaus