Kytta-Femin oder Mächnspfeffer oder Tee???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von muggeline81 13.05.11 - 15:29 Uhr

Ich hab mal eine Frage, ich versuche schwanger zu werden und er klappt einfach nicht.
Einen ES habe ich, das habe ich per Test gecheckt und lt. Arzt ist auch alles OK - keine Schwächen oder sonst was.

Bringt es da was von oben genannten Mittel zu nehmen?

Mein Arzt sagt nur ich soll weiter probieren.

Werd aber langsam ungeduldig und will was tun, hab echt Angst nie Kinder zu bekommen!

Bitte um eure Tipps!

Danke!

Beitrag von zarte1610 13.05.11 - 15:30 Uhr

Hi,
ich trinke in der 1.ZH Himbeerblättertee und in der 2.ZH Frauenmanteltee. ich versuche es das zum 1.Mal der 1.Zyklus eben....

Ich hoffe ich konnte dir einen Tipp geben.

Lg

Beitrag von muggeline81 13.05.11 - 15:30 Uhr

Hab noch was vergessen:

Mein Zyklus ist nicht ganz regelmässig, mal kommt meine Mens 4 tage früher, dann wieder 4 Tage später, manchmal aber auch wieder auf den Tag genau!

Beitrag von mandeloehrchen 13.05.11 - 18:03 Uhr

Also: Ich war Anfang 2002 mal schwanger (was ich aber nicht wusste) und hatte Anfang Februar 2002 eine FG. Danach meinte meine FÄ, ich solle mal Mönchspfeffer nehmen, um den Zyklus in die Reihe zu kriegen. Im Februar 2003 war ich dann wieder schwanger, unser Großer ist im Oktober 2003 zur Welt gekommen. Ich denke, dass es mit am Mönchspfeffer lag, denn dieser hat zumindest für nen regelmäßigen Zyklus gesorgt.