Postbank Vermögensberatung als VOB

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von flying-phoenix 13.05.11 - 16:25 Uhr

Ich habe mich vor lauter Naivität heraus zur vertriebsorientierten Bankkauffrau beworben, weil ich dachte, es sei nur ein anderer Schwerpunkt als in der normalen Bankkauffraulehre. Da es momentan aum Stellen gibt für dieses Jahr, habe ich mich einfach auf alles interessant klingende beworben.

Nun lese ich nach einer merkwürdigen Begebenheit im angeblichen Versicherungswesen die Berichte von Mitarbeitern.

Im Bankerforum schrieb - ein Mitarbeiter der PB - dass der VOB mehr verdiene, aber nicht immer eingestellt werde, sondern meist selbstständig arbeite.

Nun habe ich in anderen Foren gelesen, dass es sich aber um einen Strukturvertrieb handle (hat ja mit der Bank dann nichts zu tun) und der scheinbare Bankkaufmann hat mit der eigentlichen Ausbildung nicht viel gemein. Auch gäbe es in dem Bereich ausschließlich selbstständige Finanzmanager, die oft am Existenzminimum knabbern.

Daher wollte ich mal fragen, inwieweit hier jemand Erfahrungen mit dem Unternehmen hat. Ich habe zwar noch offene Stellen, aber würde nur eine tatsächlich annehmen (drei durfte ich bislang schon absagen, weil mich das Konzept nicht überzeugte und mein Bauch mir abriet).

Lieber warte ich ein Jahr auf die richtige Ausbildung, als irgendwo anzufangen.

Unser Bankmitarbeiter hat mir jetzt eine Telefonnummer gegeben, wo ich direkt zu der komme, die die Praktika vergibt und meint, so hätte ich die größe Chance. Leider haben ja die meisten Banken ihren Bewerbungsschluss bis Ende des Vorjahres, und bei den großen Unternehmen habe ich momentan den Eindruck, dass die Restplätze sehr unattraktiv sind.

Beitrag von nobility 13.05.11 - 18:02 Uhr

Bist du dir sicher mit dem Kürzel VOB ?

Ich kenne das Kürzel VOB aus dem Baurecht. Und es hieß früher; Verdingungsordnung für Bauleistungen. Neu steht das Kürzel VOB für Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen. Die VOB ist für Bauleute, Architekten und Handwerker so etwas wie das BGB für Juristen.

Guckst du hier:

http://www.google.de/#sclient=psy&hl=de&rlz=1R2ADFA_deDE393&source=hp&q=VOB&rlz=1R2ADFA_deDE393&aq=0&aqi=g5&aql=&oq=&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=85fc9ad2f617a937

Beitrag von flying-phoenix 13.05.11 - 22:09 Uhr

in den foren wird die abkürzung gängig gebraucht für vertriebsorientierte bankkauffrau.

Beitrag von nobility 14.05.11 - 14:54 Uhr

Im Bauwesen wird die Abkürzung - VOB - grundsätzlich gebraucht für Bauherren, Architekten und Handwerker.

Und wie ich dir nachweisen konnte kennt auch das Internet und die größte Internet Suchmaschine "Google" das Kürzel VOB nur für Bauleute.

Für die Vertriebsorientierte Bankkauffrau habe ich das Kürzel VOB nirgendswo im Internet gefunden.
http://www.google.de/#hl=de&xhr=t&q=vertriebsorientierte+bankkauffrau&cp=21&pf=p&sclient=psy&rlz=1R2ADFA_deDE393&source=hp&aq=0&aqi=&aql=&oq=vertriebsorientierte+&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=85fc9ad2f617a937

Beitrag von vwpassat 13.05.11 - 22:16 Uhr

Wenn Du Klingeln putzen gehen und Dich voll zum Affen machen willst:

Dann tu es.

Beitrag von flying-phoenix 14.05.11 - 10:01 Uhr

danke, genau das hatte ich nicht vor - aber informieren wollte ich mich dennoch.

Beitrag von vwpassat 14.05.11 - 10:38 Uhr

Das wird Dir in den höchsten Tönen schöngeredet - ich würde mir das gar nicht erst anhören.

Beitrag von flying-phoenix 14.05.11 - 14:13 Uhr

ach, ich habe meine meinung dazu, habe viele negative berichte darüber gelesen und freue mich sogar drauf.

gestern hatte ich eigentlich das gespräch, da es mir aber nicht so gut ging, hab ich das einfach verschoben - wenn die das gespräch so bereitwillig verschieben, denke ich, dass sie arge probleme haben, an personal zu kommen.

wie gesagt, ich denke nicht im traum daran, dort anzufangen. aber ansehen will ich es mir schon. :-)

hatte ja auch bei anderen unternehmen meinen spaß. ^^

Beitrag von vwpassat 14.05.11 - 14:36 Uhr

Warst Du das, die mal wegen zuvielen unangenehmen Fragen gehen musste?

Wenn ja, verstehe ich nicht, warum man sich das trotz der schon gefestigten Meinung darüber, noch antun muss.