Einleitung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmerz 13.05.11 - 17:21 Uhr

habe heute erfahren das nächste woche mittwoch(38+0) die geburt eingeleitet werden soll. wer kann mir sagen was da passiert...habe keine ahnung auch wenn es mein fünftes baby ist.#zitter

Beitrag von sandrag3079 13.05.11 - 17:26 Uhr

du bekommst einen wehentropf angelegt...ist nichts schlimmes...hatte ich auch schon 3mal...dadurch bekommst du schoene wehen und das baby kommt schneller...#baby

Beitrag von fastmami 13.05.11 - 17:27 Uhr

Hallo, kommt Auf deinen befund an. Ist er unreif dh gebärmutterhals nicht sehr verkürzt, Muttermund geschlossen, wirst du bestimmt ein Gel an den gebärmuttermund bekommen. Dann wird gewartet das was passiert, ist das nicht der Fall wird es nach wenigen Stunden wiederholt. Sollte wieder nichts passieren wird man dich schlafen lassen und wenn bis zum nächsten morgen nichts passiert dann evtl wiederholen die das. So hat's mir meine hebi gesagt, fals ich da nächste Woche durch muss:-( hoffe nicht...
Warum wollen die einleiten?!
Lg fastmami 38+0ssw

Beitrag von schmerz 13.05.11 - 17:33 Uhr

ssw-diabetes(leider muß ich spritzen), zu viel fruchtwasser. mein mumu ist 1 cm auf.

Beitrag von terryboot 13.05.11 - 17:28 Uhr

ich hab glaub ich damals die salbe bekommen und dann fingen nach einigen stunden langsam die wehen an, also bei mir war es nicht schlimm.

Beitrag von cork 13.05.11 - 21:27 Uhr

Hi,

ich hatte im Dezember eine Einleitung mit Vaginaltabletten. Aber VORSICHT: es gibt welche, die in den deutschen Krankenhäusern zu diesem Zweck genutzt weren, die aber dafür nicht zugelassen sind. Man muss eine Einverständniserklärung unterschreiben. Wie das Mittel heißt, findest Du heraus, indem Du mal in dem Such-Modus hier "Einleitung" eingibst und ein bisschen stöberst. Es gibt da wohl ganz heftige Nebenwirkungen, deswegen habe ich mich dagegen ausgesprochen und siehe da, es gab auch andere.
Die Einleitung selbst war ok: erste Tablette um 12h, zweite um 18h, dazwischen alle 2 Stunden CTG, um 20h fingen die Wehen an, 21.30 Entspannungsbad und PDA bestellt (die dann zu spät gewesen wäre), 23.49 war mein Sohn da.
Alles Gute für Dich!

Liebe Grüße
cork (mit Keks, heute 21 Wochen)

Beitrag von schnapsidee 13.05.11 - 21:51 Uhr

huhu,

bei mir wurde mein 3. kind eingeleitet.
11h wehentropf und 12.30 war sie da :-)

war extrem schmerzhaft, da es viel schnell ging (die dosis wurde aber auch sehr schnell immer wieder verdoppelt), aber dafür wars echt flott :-)