Gebt ihr dem Vater Kleidung fürs Kind mit?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von mh78 13.05.11 - 18:37 Uhr

Hallo!

Gebt ihr die Kleidung für das Kind/die Kinder dem Vater mit?
Mein Sohn ist einmal die Woche und jedes 2te Wochenende bei seinem Vater. Jedes mal hat er den vollen Rucksack wieder mitgebracht, genauso wie ich ihn gepackt hatte. Hab ihm jetzt gesagt er soll bitte selbst Kleidung besorgen.
Wie macht ihr das?

LG Melanie

Beitrag von ppg 13.05.11 - 18:39 Uhr

Und was soll diese total unnötige Geldvernichtung für einen Nutzen bringen deiner Meinung nach?????

Ute

Beitrag von mh78 13.05.11 - 18:43 Uhr

Wieso Geldvernichtung?
Er kann genauso Kleidung gebraucht kaufen oder von Bekannten bekommen wie ich.

Beitrag von ppg 13.05.11 - 18:47 Uhr

Ja aber wieso denn??????????????? Ich verstehs einfach nicht??????? Wieso soll er Geld für etwas ausgeben, was vorhanden ist, selbst wenn es gebrauchte Kleidung ist.

Es ist doch viel sinnvoller und schöner fürs Kind wenn er stattdessen das Geld in einen Zoobesuch oder einen Indoor Spielpark oder Eis ausgibt.

Wie kommt Frau auf so blöde Ideen und wofür soll das Gut sein??? Nur um Deinem Ex einen Auszuwischen oder was??? Ich versteh einfach nicht, wieso Du auf einen so dämlichen Gedankengang kommst!

Ute

Beitrag von mh78 13.05.11 - 19:00 Uhr

Danke!!!!!
Wollt einfach wissen wie es andere machen!
Dafür gibt es so ein Forum.

Beitrag von ppg 13.05.11 - 19:08 Uhr

Also kannst Du Deinen kruden Denkansatz nichteinmal logisch erklären?

Hauptsache mal Stunk gemacht!

kopfschüttelnde Grüße

Ute

Beitrag von redrose123 14.05.11 - 05:46 Uhr

Wir haben es gemacht, warum? Weil die Mutter der Kinder immer mit den Kindern schimpft wenn Ihre Kleider mal ein Grassfleck haben oder mal kaputt gehen was in 5 jahren leider 2 mal #schock vorgekommen ist. Deshalb ziehen sie sich bei uns um ist uns zu doof

Beitrag von rmwib 13.05.11 - 19:07 Uhr

Ja natürlich und ich bin mir ziemlich sicher, dass der Papa auch keine extra Kleidung kaufen wird.

Beitrag von meinneuesleben 13.05.11 - 19:28 Uhr

Hallo,

mein (jetzt Ex) Mann hat damals schon zwei Kinder mit in die Beziehung gebacht. Als wir die Kids das erste Mal übers WE hatten (nach ca. 3 Monaten Kontaktverweigerung von der Mutter aus) haben wir die Kinder (zwillinge damals 6 Monate) nur mit Sommerkleidung und Windel an übergeben bekommen. Keine Wickeltasche... keine Ersatzklamotten... keine Info was die Kids essen oder welche Milch sie trinken.. NICHTS und so hat es sich die ganzen 6 Jahre weiter gezogen. Außer wir hatten die Kids mal zum Urlaub machen (also länger als 5 Tage) dann hat sie ein bisschen was mitgegeben. Wir haben es irgendwann aufgegeben und haben uns eben zu Weihnachten und Co. Klamotten für die Kids schenken lassen. Das Ende vom Lied war aber das die Sachen meistens fast neu in eine Kiste gewandert sind. Gut ein Teil der Sachen konnten wir für unseren Gemeinsamen Sohn nutzen aber der Rest wurde dann halt auch verkauft/verschenkt.
Und Ja es war nur rausgeworfenes Geld!!!

Jetzt habe ich mich von meinem Mann getrennt und unser Sohn ist jedes zweite WE beim Papa. Er hat zu Weihnachten einen Kindertrolly bekommen und der wird jedesmal mti Klamotten gefüllt. Ich habe sogar nen Extra Schlafi gekauft der ganz bei Papa ist und ein komplettes "Outfit" hat er auch fest beim Papa. Das stammt aber auch aus MEINEM Kleiderschrank.

Klar kann es sein das der Papa mal was vergisst aber ich hab ja nicht nur eine Hose für mein Sohn im Schrank. Und wenn mal was wirklcih wichtiges fehlt dann muss der Papa eben nochmal her fahren (sind nur 10 Km).


So und jetzt du dir ;-) Ich versteh nicht ganz ob der Papa von deinem Sohn die Klamotten aus dem Rucksack gar nicht anfasst, also hat er eh schon eigene Klamotten zuhause? Oder zieht er den Jungen am WE gar nicht um?

LG Melli

Beitrag von snuggel 13.05.11 - 19:45 Uhr

So ein Unfug, die Sachen "gehören" doch Deinem Kind oder nicht? Der Vater kann ja ruhig ab und zu mal was zur Ausstattung beitragen, aber so eine Aktion wie Mama-Klamotten und Papa-Klamotten würde ich mir nicht antun.

Wie willst Du das überhaupt regeln? Kind nur nakt übergeben?

Beitrag von redrose123 14.05.11 - 06:17 Uhr

Bei uns ist es so das wenn die Kinder kommen und wir hier was tun das sie unsere Kleider anbekommen, wenn sie länger da sind sowieso, die Mutter gibt von sich nur das mit was sie am leibe tragen, und wenns kalt wird überraschen wirds den Kids kalt....

Beitrag von snuggel 14.05.11 - 12:12 Uhr

Na das ist ja ganz toll für die Kinder!

Kannte mal ein getrenntes Paar, da hat sie immer absichtlich nur "falsche" und zu kleine Sachen eingepackt - für eine Woche Sommerurlaub z. B. drei lange Schlafanzüge, 5 Badehosen (nur eine hat noch gepasst und die war auch eng) aber nur 2 Unterhosen und keine Socken. T-shirts auch nicht, dafür aber zwei Strickpullover. Irgendwie muss ich doch an mein Kind/meine Kinder denken und nicht nur "wie kann ich meinem/meiner Ex Probleme machen"

Oder seh´ ich das falsch?

Beitrag von redrose123 14.05.11 - 16:36 Uhr

Nein du siehst es richtig, ich habe einfach die Schnauze voll das die Kinder wenn sie bei uns sind und sich ausversehen schmutzig machen, normal wie Kinder eben sind wenn sie spielen, und sie heulen dann wie doof weil Mama wieder Schimpft....Und ja das tut sie ......Naja so umgehen wir den Stress für uns und die Kinder.....

Beitrag von clautsches 13.05.11 - 19:54 Uhr

Selbstverständlich gebe ich die Kleidung mit!

LG Claudi

Beitrag von anyca 13.05.11 - 20:27 Uhr

Was soll der Unsinn? Bei einer Übernachtung bei Oma oder Freunden würdest Du doch auch Kleidung mitgeben?

Beitrag von sarahg0709 14.05.11 - 18:09 Uhr

Hallo,

da bei den Großeltern immer alles vorhanden war, habe ich meinem Sohn bei einer Übernachtung nichts mitgeben müssen.


LG

Beitrag von ...schnuckelchen... 13.05.11 - 21:08 Uhr

hey....


also ich habe damals von meinem sohn sachen aufgehoben und wollte sie dem kleinen von meinem partner mitgeben...die mutter wollte nicht!!!! hab ihr eine teuere jacke geschenkt,und hab sie zwei wochen später hinten auf dem boden ihres autos gesehen...fand ich nicht so nett!! aber naja....

ab da hab ich alles verschenkt,wenn sie meint,dann soll sie selbst kaufen...
wollte sie wahrscheinlich nicht haben weils kein esprit war#augen

hab hier noch paar sachen liegen, falls er sich mal schmutzig macht oder so.aber meistens gibt sie sachen mit,aber nie genug...falls es mal schmutzig wird, waschen wir die sachen halt mit.

extra sachen für ihn kaufen?? nein!! zahlen genug unterhalt.....

Beitrag von kiddymummy 14.05.11 - 12:19 Uhr

Hallo,
es will aber nicht jeder Kleidung geschenkt bekommen.
Ich verstehe da Deinen unterschwellig herauskomemnden Ärger absolut nicht.
Wenn man jemandem ungefragt etwas aufdrängen will, egal was es nun ganau ist, dann darf man doch nicht sauer sein, wenn der andere zu verstehen gibt, daß er das nicht will.
Und zwischen Ex-Freundin und neuer Freundin ist es manchmal ja noch zusätzlich eine komische Situation.
Ich finde da ehrlich gesagt Dein eigenes Verhalten auch seltsam. Vielleicht kommt sowas bei manchen auch überheblich rüber oder so. Oder die Sachen waren ihr wirklich nicht gut genug, das zu denken und zu verstehen zu geben stünde ihr aber zu.
Übrigens. Eine Jacke auf dem Boden des Autos, was schließt du da denn konkret draus? Es kann mehr als genug Gründe geben, warum sie da lag.
Viele Grüße
kiddymummy

Beitrag von hedda.gabler 14.05.11 - 17:55 Uhr

Hallo.

Das kann ich nur unterschreiben ...

Gruß von der Hedda.

Beitrag von janamausi 13.05.11 - 21:10 Uhr

Hallo,

ich gebe meinem Ex auch immer Klamotten mit. Das würde ich ja bei jedem anderen - wenn meine Tochter bei einer Freundin schläft etc. - auch machen.

Mein Ex hat eine kleine "Grundausstattung", wie Socken, Unterwäsche, Schlafanzug, Zahnbürste. Aber die normale Kleidung geb ich natürlich mit. Und auch bei der Grundausstattung ist es nicht so, dass diese nur bei ihm ist und unsere Tochter sich umziehen muss wenn sie heimkommt. Da geht es lediglich darum, dass er für den Notfall etwas daheim hat.

Das lohnt sich ja gar nicht, wenn dein Ex extra für ein paar Tage im Monat Klamotten kaufen muss. Die Kinder wachsen so schnell. Was soll denn dein Ex eurem Kind jedes mal sagen? "Zieh dich bitte um weil ich dich jetzt heimbringen muss? #schock

janamausi

Beitrag von nadineriemer 13.05.11 - 21:34 Uhr

Hallo,
meine Jungs bekommen immer ihre Sachen mit,auch ihre Kuscheltiere und Lieblingsspielzeug.Was soll dein Theater denn?Mal im ernst meine Jungs sollen sich bei Papa wohl fühlen und deswegen nehmen sie auch all das mit was sie brauchen.Mein kleiner nimmt sogar sein komplettes Bettzeug mit,nicht weil Papa keins hat,nein weil er Star Wars Bettwäsche drauf hat und es richt nach uns.

Nadine

Beitrag von lunacy 13.05.11 - 21:59 Uhr

Ich gebe meinem Sohn zum Papa-Wochenende Wechselklamotten mit. Die hat er dann auch an, wenn er zurück kommt, die schmutzige Wäsche bleibt entweder da oder kommt mit zurück.
Mein Ex und seine Freundin haben auch ein paar Kleidungsstücke gekauft, so dass er dort auch mehr zu wechseln hat. Da vermischt sich auch schonmal was. ;-) Wir versuchen aber zu schauen, dass er mindestens 1-2 Wechselgarnituren bei seinem Papa hat.

Manchmal bin ich echt froh, dass bei uns alles so unkompliziert und vernünftig abläuft #gruebel

Beitrag von linchen189 13.05.11 - 23:12 Uhr

Also ich gebe ihm die Kleidung auch immer mit und alles andere was mein Sohn so braucht bekommt er auch mit, geht ja darum das, dass Kind alles hat was es braucht. Wenn ich meinem Ex sagen würde kauf dir selber Sachen würde er es eh nicht tun und mein Sohn würde drunter leiden

Beitrag von krawallschachtel08 14.05.11 - 06:52 Uhr

Natürlich gebe ich dem Vater Kleidung für meine Tochter mit.Auch wenn ich weiss das er bei sich auch Kleidung für unsere Tochter hat.
Es ist nun mal Fakt das ich wesentlich mehr Kleidung besitze wie er und als Mutter willst du auch wissen das dein Kind bei jedem Wetter die richtige Kleidung dabei hat.Ausserdem wenn sie mal wieder ein Lieblingskleidungsstück hat dann muss ich das sowieso einpacken.

Beitrag von saskia73 14.05.11 - 07:56 Uhr

Hallo Melanie,

ja klar und teilweise auch Spielsachen.

LG Saskia

  • 1
  • 2