Ich weiß einfach nicht mehr weiter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sweetwpt 13.05.11 - 18:44 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich bin gerade mal wieder fertig mit den Nerven seid 3 Tagen weint Tim-Elias (19 Monate) nur noch es ist egal was ich mache oder mein Mann, ob wir mit ihm Spielen oder ob ich Koche er weint nur noch.

Was kann das sein? Die letzten Backzähne? Ein Schub? Wer kann mir da was raten?

Meine Schwiegermutter meint der iss einfach nur schlecht erzogen, das kann ich aber nicht bestätigen.
Ich soll ihn mal bestrafen, davon halte ich aber nicht viel denn er iss 19 Monate und ich denke er versteht das noch nicht wenn ich ihn ins Zimmer schicke wenn er weint oder mal wieder nicht hören kann.

Wer kann mir da weiter helfen was ich noch tun kann.

LG Kerstin.

P.S. wie gesagt von bestrafen in der hinsicht das er weint halte ich nicht viel, vielleicht ein fehler.

Beitrag von susa31 13.05.11 - 18:46 Uhr

wieso sollte man denn um himmels willen ein kind, das weint, bestrafen? hat er schmerzen? fieber?

Beitrag von sweetwpt 13.05.11 - 18:47 Uhr

Hi,

Fieber hat er keins bei schmerzen bin ich mir nicht sicher wie gesagt es könnte von den letzten Backenzähnen kommen.

Wenn ich frage ob er Aua oder Schmerzen hat sagt er immer Ja und wenn ich frage ob er krank ist sagt er auch ja.

Ich weiß es echt nicht.

Beitrag von bu83 13.05.11 - 19:32 Uhr

juhu,

vielleicht Ohrenschmerzen?

lg bu

Beitrag von sillysilly 13.05.11 - 18:50 Uhr

Hallo

entweder er fühlt sich einfach nicht wohl
er entwickelt sich weiter
oder es ist ein Schub

Egal, was es ist- er fühlt sich so, also verhält er sich so

Kenne das und weiß wie anstrengend das ist

Was hilft
- Alltag runter fahren
- Haushalt auf ein Minimum zurück fahren
- viel kuscheln und tragen
- mit ihm spielen


Abwarten und Tee trinken #tasse



Meist ist das nach ein paar Tagen, auch mal 2 Wochen wieder vorbei -
das kommt immer wieder
und es wird nicht leichter - wenn dann noch die Wut, der Trotz und die Sprache dazu kommen wird es noch spannender :-p




Grüße Silly

Beitrag von jeanie25 13.05.11 - 19:01 Uhr

Wieso solltest du ihn denn bestrafen? Weil er weint?

Deine SM ist ja Klasse, man weiß nicht warum der Kleine weint, aber bestrafen soll man ihn, frag sie doch mal wofür du ihn bestrafen sollst!

Einen ultimativen Tip hab ich leider nicht, meine Maus (20 Monate) hat auch so ihre Phasen, da weiß ich einfach nicht was los ist.
Wenn ich merke sie weiß selber nicht was los ist, lass ich sie einfach und mach "mein Ding" dann beruhigt sie sich ganz schnell und kommt zu mir, zureden oder trösten hilft da leider nicht, macht es meißt nur schlimmer.

Beitrag von -vivien- 13.05.11 - 19:43 Uhr

unser kleiner war letzte woche auch anders als sonst.
sehr launisch, viel am weinen, wollte nur auf den arm etc.

dienstag morgen ist mir dann aufgefallen, dass sein urin irgendwie komisch riecht. mir ging das irgendwie nicht aus dem kopf und ich habe beim kia angerufen. sollte dann mal eine probe vorbei bringen.
er hatte tatsächlich einen blasenentzündung. ohne fieber etc

ich dachte die ganze zeit seine zähne drücken (er hat grade einen backenzahn und einen eckzahn bekommen)

ich würde ihn vl doch beim kia vorstellen. vl hat er was mit den ohren etc.

ich hab letzte woche auf mein gefühl gehört. sonst geh ich nicht wegen jeder erkältung, fieber etc zum arzt.
lg

Beitrag von ichbins04 13.05.11 - 19:44 Uhr

hallo,

wenn ich mir ganz unsicher bin, dann kontaktiere ich den kinderarzt.

wenn er moe etc. hat, dann braucht er medis...

und wenn er zahnt, hast du ihm schon mal nurofen saft gegeben ?? wird sein schrein weniger, da ja dann evtl. der schmerz erst mal weg ist ???

gruß

Beitrag von sweetwpt 13.05.11 - 19:56 Uhr

Vielleicht sollte ich wenn es nicht besser wird wirklich mal zum KiArzt oder ins KH mir fällt gerade ein was der KiArzt damals sagte.

Mein Sohn hat seid dem er 3 Monate ist Gallensteine und der Doc meinte das die probleme machen können und er lässt sich beim weinen ja auch nicht trösten, anderer seits wenn er da schmerzen hätte dann würde er gar nicht mit dem weinen auf hören und ab und zu kehrt ja auch stille bei uns ein.

Beitrag von susannew 13.05.11 - 21:38 Uhr

Guten Abend seetwpt,

wenn dein Kind Gallensteine hat, dann können die auch kolikartige Bauchschmerzen machen, die kommen und gehen.

LG Susanne#blume

Beitrag von bicephalous 13.05.11 - 23:13 Uhr

hallo :-)

also wenn er gallensteine hat würdichs prinzipiell vorsichtshalber beim arzt abklären lassen. wenns wirklich daran liegt und es immer schlimmer wird, biste in paar wochen totunglücklich, weil dus nich gleich gemacht hast.
wenn da alles in ordnung ist, dann kannste beruhigter an die sache rangehen.
und dann kanns alles sein.
und dann brauchter die mama. auch wenner sich in seiner rage nicht trösten lassen mag (meiner rennt dann meistens aus dem zimmer und verkriecht sich in die kleinste dunkelste ecke, weiler wohl am liebsten vor sich selbst flüchten will), irgendwann willer ja doch auf den arm. oder vlt nur ne kurze berührung. manchen kindern reicht manchmal auch nur das wissen, dass mama da ist...egal wie anstrengend ich grad bin ;-)

und wie deine smutter drauf kommt, dass ein weinendes kind schlecht erzogen sein soll fragich mit echt.

guck ma aus wieviel tausenden gründen wir selbst manchmal heulen müssen..schmerzen, trauer, wut, enttäuschung, überforderung oder wenn wir einfach mal son richtigen seelischen hänger haben ohne zu wissen warum etc. und dann stell dir vor, einer bestraft dich für dein weinen! da wärste doch noch frustrierter oder? und dann soll sich die EIGENE liebe mama gegen das traurige kind wenden? da blutet mirs herz #schmoll

den letzten abschnitt würdich deiner smama gern ins gesicht sagen.

ich weiß. son dauerhaft weinendes und quengelndes kind zerrt an den nerven. zum einen aus mitleid, weil man hilflos is, aber auch weils einfach mal nervt..machmer uns nix vor. lachen klingt immer besser als weinen :-p

hör auf dein herz - is dein kind #verliebt

lg von tina+jesper (17mon)
#winke