unsere Mathilda ist gegangen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von kruemelinchen111 13.05.11 - 19:41 Uhr

Hallo ihr lieben,
meine kleine Mathilda ist heute gestorben#heul mir geht es so schlecht.
Die kleine Maus hatte einen Herzfehler und hat die OP heute nicht überstanden. Oh man ich kann mich gar nicht mehr beruhigen.
Nun weis jedenfalls warum sie wohl in der Mülltonne lag. Sie fehlt mir so sehr#kerze
Ich will sie wieder haben!!!!!
Ich hoffe das es ihr jetzt besser geht.
Ich wünsche euch und euren Süßen alles gute
Eure Steffi

Beitrag von dore1977 13.05.11 - 20:31 Uhr

Hallo,

so ein Mist ! Eine #kerze für Mathilda. Wie habt ihr heraus bekommen das sie einen Herzfehler hat ?

LG dore

Beitrag von kruemelinchen111 13.05.11 - 20:41 Uhr

sie konnte nur ganz wenig laufen, war ganz schnell außer Puste. sie schaufte schon beim Fressen. Es war alles ganz anstrengend für sie. beim streicheln habe ich dann die Schläge des Herzchens kaum spüren können so war es am rasen. Ich bin dann gestern mit ihr zur Tierärztin und die mich gleich in die Tierklinik geschickt. Sie haben sie gleich da behalten. Ich konnte mich nicht mal richtig verabschieden, es tut so weh.
LG Steffi

Beitrag von windsbraut69 14.05.11 - 08:11 Uhr

Och Mensch, ich kann nachvollziehen, wie es Dir geht.
Gerade, wenn man ein Jungtier so päppeln muß, ist die Bindung schnell sehr eng und es entsteht eine riesige Lücke.

Ich hab das schon oft erlebt und es war immer besonders hart, wenn die Kleinen es nicht geschafft haben.

Es sollte Euch aber ein Trost sein, dass die Kleine nicht elendig in der Mülltonne gestorben ist, sondern liebevoll von Euch und Eurer Hündin umsorgt wurde und Ihr alles versucht habt für Sie.

Gab es eigentlich irgendwelche Hinweise auf die Leute, die sie ausgesetzt haben? Muß doch in der Nähe einen Mopswurf geben....oder es war ein armer Welpe von den Märkten in Polen/Belgien...

LG,

W

Beitrag von frosch1982 14.05.11 - 11:17 Uhr

Das tut mir wirklich leid, aber siehs mal positiv, sie hatte bei euch wenigstens noch eine schöne Zeit.