Klassenfahrt

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von asroanfi 13.05.11 - 20:53 Uhr

Hallo,

meine Tochter war drei Tage zur Klassenfahrt( 4. Klasse).
Als die Klasse dann gemeinschaftlich zur Stadtführung gegangen ist haben sie meine Tochter mit ihrer Freundin in der Jugendherberge vergessen.
Erst nach 4 Stunden kamen sie wieder und haben es bemerkt!!
Wie reagiert man da richtig drauf?
Abhacken oder die verantwortlichen Stellung beziehen lassen?
Ich bin auf jeden Fall maßlos enttäuscht da iwir schon so viel Probleme mit dieser Lehrerin hatten!

Vielleicht habt Ihr ja ne Idee

Gruß:-(

Beitrag von masinik 13.05.11 - 21:32 Uhr

BOAH!

Ich würde aber vorab gerne noch wissen wie dir deine Tochter das geschildert hat. Was hat sie mit ihrer Freundin in der Zeit gemacht - also hatten sie dort jemanden (z.B. die Herbergseltern oder so) als Ansprechpartner? Die beiden hatten doch bestimmt Panik! Wie hat die Lehrerin sich dann gegenüber den Kindern verhalten?

Gib doch bitte noch ein paar Infos.

lg
masinik
#winke#winke

Beitrag von asroanfi 14.05.11 - 11:48 Uhr

Hallo,

also meine Tochter hat sich mit ihrer Freundin sofort an den Herbergsvater gewand. Die reaktion war meiner Meinung nach richtig.
Die Lehrerin hat sich nach der rückkehr bei beiden entschuldigt.
Meiner Meinung nach mus die Lehrerin mich doch darüber Informieren oder? Sie ist aus dem bus gestiegen und begrüßt alle und sagt es ist alles gut gelaufen??
Ich bin naürlich absolut froh das es gut gegangen ist, aber kenn ich den Herbergsvater man hat so viel in den Medien gehört!

Gruß

Beitrag von masinik 14.05.11 - 18:32 Uhr

Hallo,

also deine Tochter hat sich richtig verhalten!

Aber die Lehrerin hätte dich nach Ankunft auf die Seite nehmen müssen um kurz über den Vorfall zu sprechen. Gar nichts zu sagen und so etwas von deiner Tochter zu erfahren geht gar nicht.

Ich würde umgehend ein klärendes Gespräch mit ihr führen - möglichst sogar noch mit der Mutter des anderen Kindes, die hat ja wohl auch eine Meinung dazu - und mal hören was sie so sagt.

Du sagst dass es eh einige Punkte gibt mit denen du nicht einverstanden bist, höre dir an was sie zu diesem Vorfall sagt und überlege dir anschließend ob du die Schulleitung dazuholst oder nicht.
Denn wenn dies wirklich das "Tüpfelchen auf dem i" war wäre hier für mich genau der richtige Zeitpunkt alles auf den Tisch zu bringen.

Deine Tochter ist in der 4. Klasse, man kann denken dass sie ja dann sowiso die Schule wechselt und man sich den ganzen Ärger sparen sollte, aber du wirst sonst ewig denken "Mensch, warum hab ich nichts gesagt?"

Liebe Grüße,
masinik
#winke#winke

Beitrag von frech1995 13.05.11 - 21:36 Uhr

Tja, wie reagiert man da als Eltern??? Keine Ahnung, ist uns noch nie passiert.

Allerdings denke ich da an meine Schulzeit zurück. 5. Klasse, Tagesfahrt nach Trier. In der Mittagspause, wir durften uns frei bewegen, stürmten 23 Kinder im Alter um die 11 Jahre McD. Um 13:00 Uhr sollten wir, wie verabredet, zum Treffpunkt kommen, damit die Tour durch Trier weiterging. Tja, wir waren bis auf ein Junge alle am Treffpunkt. Wir hatten ihn schlicht und ergreifend im McD vergessen. Am späten Nachmittag, als es auf die Heimfahrt ging, stand er mit dem Busfahrer am Bus. Niemand, aber auch wirklich niemand merkte, dass dieser eine Junge fehlte. Der Busfahrer gabelte ihn auf, als er nach seiner Mittagspause zum Bus kam. Die Zwei machten sich einen schönen Nachmittag.

Die Sache wurde damals abgehakt unter "Ist halt passiert, niemand kam zu Schaden!".

Beitrag von anarchie 13.05.11 - 21:49 Uhr

Hallo!

Hm, wenn der Lehrer ansonsten verantwortlich agiert, sich entschuldigt, dann würde ich es auf sich beruhen lassen - sind ja auch nur Menschen, die Fehler machen können(wobei mein Mann ja auch Lehrer ist und seine kids(die schon viel älter sind) ewig oft durchzählt).

Wenn das allerdings das i-Tüpfelchen war, dann würde ich da jetzt echt ne Welle machen, denn sowas kann ja auch mal arg schiefgehen und wenn ich Sowas(bzw. ähnlixh Gravierendes) öfter befürchten müsste, könnte ich nichts-tun garnicht mit meinem Gewissen vereinbaren!

lg

melanie mit 4 kids

Beitrag von schullek 13.05.11 - 23:02 Uhr

schwierig, wenn man keine weiteren inforamtionen hat. wie ist das verhältnis sonst so, wie ist die lehrerin sonst so ets. wie kam es ganu zur situation?!
ich wurde in der 8. klasse mal auf einer raststätte in england stehn gelassen. dauerte ne halbe stunde, bis der bus zurückkam... nun ja, ich war ein wneig älter...

ich würde ein gespräch mit der lehrerin führen, sie fragen, wie und warum das passiert ist udn dann entweder es gut sein lassen oder aber bei begründeten sorgen weitergehen udn mich an den direktor oder das schulamt wenden. allerdings müsste für letzteres schon sehr viel schief gegangen sein.

lg

Beitrag von daviecooper 14.05.11 - 13:10 Uhr

Hallo!

Ich bin selber GS-Lehrerin und war letztes Jahr mit meiner 4. Klasse auf Klassenfahrt.

Dass man beim Start vielleicht 2 Kinder vergisst, kann im schlimmsten Trubel passieren, allerdings zähle ich da IMMER durch, ob alle da sind.
Ich zähle auch zwischendurch immer wieder, z.B., wenn wir aus dem Bus aussteigen, uns neu aufstellen, aus dem Zoo kommen, wieder im Bus sitzen etc.

Eigentlich darf so etwas nicht passieren. Was mich echt stutzig macht, ist, dass die Lehrerin es auch unterwegs nicht bemerkt hat und erst nach 4h wiederkam. DAS DARF NICHT SEIN!

Ich würde da nochmal nachhaken, weil es aus meiner Sicht nicht 1x Vergessen im Trubel war, sondern zeigt, dass sie auch unterwegs nicht gezählt haben kann, ob alle vollständig sind.

Haben auch die Mitschüler nicht mal gesagt, dass x und y fehlen? Das würden meine Schüler ganz schnell bemerken, wenn 2 fehlen.

Frag sie direkt, mach keinen Umweg über die Schulleitung, sondern gib ihr die Möglichkeit, sich zu erklären. Es muss ja auch noch eine 2. Begleitperson dabei gewesen sein, die du im Zweifel nochmal fragen kannst.

LG

daviecooper