Wie lang ist der GMH normalerweise? Also noch nicht verkürzt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ah2011 13.05.11 - 21:06 Uhr

Hallo,
ich finde bei google irgendwie keine Antwort, nur wenn er verkürzt ist usw.
Ich wollte beim letzten FA Termin (33.SSW) den GMH mal ausgemessen haben, da sie es nie macht und dann kam die Antwort: " Ihr GMH ist noch meterlang
(6cm) da werden sie eine sehr lange Geburt haben und stundenlang in den Wehen liegen bis der weg ist!" Na ganz toll! #zitter
Zur Zeit hab ich jede Nacht Senkwehen und ich hoffe doch, dass er noch kürzer wird!
Hatte noch jemand so einen langen GMH?

LG ah2011 + #ei 35.SSW

Beitrag von kueckchen 13.05.11 - 21:08 Uhr

huhu

Also normal ist er bei mir immer 5,0 cm gewesen bisher , verkürzt gilt glaub ich ab 3,5 oder so , jedenfalls hatte ich einmal 3,3 bei meiner tochter und musste 2 wochen ruhn damit er sich bessert und da war er dann auch wieder 5,0 cm - im miment ist meiner bei 3,8cm


LG

Beitrag von henzelinos 13.05.11 - 21:10 Uhr

Hm also meiner ist nur 3,5 cm ..... is aber alles gute sagt der Arzt .... kann mich auch nicht daran erinnern ob der mal bei den anderen ss länger gewesen ist ;-)

Beitrag von fantimenta 13.05.11 - 21:10 Uhr

mh#gruebel meiner ist 3,6 und mein fa hat gesagt es ist alles super :-)

ich vertrau da jetzt mal drauf *gg*


lg fanti 15 ssw #verliebt

Beitrag von bjerla 13.05.11 - 21:12 Uhr

Ab 2,5cm spricht man wohl von Zervixinsuffizienz. Beim ersten Kind in der 22.ssw bei der FD war meiner bei 3,2cm. Alles bestens. Diesmal war er zu Beginn der SS bei 3,7cm. Kein Grund zur Sorge.

LG

Beitrag von monsterlein 13.05.11 - 21:29 Uhr

meiner ist lt. FA 4,5 cm und er meinte alles super!!

Ist wohl bei jedem anders! Ich kenn es so wenn er unter 3 liegt ist es Kontrollbedürftig, sieht aber wahrscheinlich auch jeder FA anders.

Finde aber die Aussage deines FA sehr unsensibel ( da werden sie Stundenlang in den Wehen liegen)#kratz das kann man sich auch denken

Beitrag von eisheilige 13.05.11 - 21:29 Uhr

Du Arme!

Ich hatte bei meiner ersten Geburt auch einen langen GMH (auch so um die 6cm). Ich habe natürlich übertragen und hatte tagelang schmerzhafte Wehen. Die eigentliche Geburt (KH) hat sich ewig gezogen und nach zwei Tagen konnte ich nicht mehr und habe dann eine PDA bekommen. Das war meine Rettung.
ICh wünsche dir alles Gute und denke über eine PDA nach! Ich befürchte dein FA liegt richtig!

Beitrag von bienchen55 13.05.11 - 22:04 Uhr

das mit der pda im zusammenhang mit dem gh finde ich aber auch quatsch. mal abgesehen davon dass ne pda fürs kind auch nicht so toll ist...

Beitrag von carochrist 13.05.11 - 21:31 Uhr

5 cm soweit ich weiß

Beitrag von derhimmelmusswarten 13.05.11 - 21:39 Uhr

Ja, ich. Heute (39+3) 4,4cm. Letzte Woche 5 cm. War die ganze SS über so. Auch in der ersten SS. Und die Geburt hat deshalb nicht lange gedauert. Es gab zwar Komplikationen, aber die hatten nichts mit dem GMH oder der Länge der Geburt zu tun. Deine Ärztin redet Quatsch. Das kann innerhalb ganz kurzer Zeit weg sein.

Beitrag von puppenclub 13.05.11 - 21:59 Uhr

#winke,

bin zwar erst in der 27.SSW, aber meine FA hat in der 26.SSW auch nachgemessen und gesagt es wären 6cm und das wäre sehr lang....von Geburt hat sie bei mir natürlich noch nicht gesprochen!

Ich würde aber nicht zuviel drauf geben. Meine Freundin hatte schon seit der 28.SSW einen verkürzten GMH und musste teilweise liegen. Ihr wurde eine schnelle Geburt prophezeit...nix...12.Std Wehen.
Eine Geburt hängt doch mit sooo vielem zusammen, nicht nur, wie lang der GMH vorher war.

#herzlich