sauber werden unterwegs und frage wg. töpfchen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabine7676 13.05.11 - 21:09 Uhr

hallo,

meine kleine wird bald 2,5 jahre. langsam gehts los mit sauber werden. "stinker" wird schon lange angemeldet und geht ins klo. pinkeln ist etwas schwieriger. solange sie nackt ist rennt sie umgehend aufs klo. sobald sie nur ne unterhose anhat gehts da rein. sie stoppt dann und pinkelt den rest ins klo.
zusätzlich hat sie ein töpfchen bekommen das ich ihr einfach mal ins wozi stellen will. sie setzt sich auch dauernd drauf, aber wie macht ihrs, wenn die kinder reinpinkeln....putzt ihr eure kinder danach ab. ich steh ja nicht jedesmal daneben - kann ja sein, daß ich grad koche oder......und dann?
außerdem meinte meine freundin, wenn die windel mal weg ist, dann soll ich sie weg lassen. aber was ist unterwegs? sie pinkelt mir ja dann den autositz voll.....das bringt ja auch nichts? ich bin grad ein wenig ratlos..

danke schon mal für eure antworten!

Beitrag von 98honolulu 13.05.11 - 21:11 Uhr

Wieso machst du so einen Zauber? Lass ihr die Windel doch einfach an, bzw. kaufe easy-ups und gut ist. Die kann sie runterziehen wie eine Unterhose und passieren kann dann auch nichts.

Beitrag von sabine7676 13.05.11 - 21:16 Uhr

haben wir bereits, aber runterziehen funktioniert irgendwie nicht recht...

Beitrag von 98honolulu 13.05.11 - 21:18 Uhr

Dann würde ich eine normale Windel anziehen. Wenn sie es noch nicht kontrollieren kann, ist sie noch nicht so weit.

LG

Beitrag von sabine7676 14.05.11 - 21:37 Uhr

hm. aber sie kann kontrollieren, wenn sie nackt ist....
also "kann" sie es doch, oder wie oder was #gruebel???

Beitrag von kathi24 13.05.11 - 21:26 Uhr

Hallo,

ich hab in der anfangszeit des sauber werdens immer ne Wickelunterlage in den Autositz gelegt.
Nur für den Fall der Fälle, wird habens zum glück nicht gebraucht.

Mein Sohn sagte zwar öfters er muss mal dann hab ich halt angehalten und wir sind "hintern Busch". Oft ist zwar nix gekommen, aber lieber einmal mehr angehalten.

Kathi

Beitrag von mondbaer 13.05.11 - 21:34 Uhr

Windel umlassen, bis sie sicher ist!

Beitrag von zahnweh 13.05.11 - 23:47 Uhr

Hallo,

das mit dem nackt ja und mit Unterhose erst mal nicht, kenne ich von meiner auch. Hat ein Weilchen gedauert und dann wars gut.

Unterwegs hatte ich ihr noch eine Zeitlang Hosenwindeln an. Die kann man überall runterziehen, wenn eine Toilette greifbar ist. Und wenn nicht und sie es auch nicht mehr so lange aushalten konnte, wars dennoch eine Windel.

Als ich merkte, dass sie auch längere Fahrten mit den Öffentlichen (vor allem Busse haben keine Toiletten) aushalten konnte - bis zur Zielhaltestelle und dann noch laufen bis zum Zielort und sie es auch von sich aus wollte! "Mama, des Pippi is noch in mein Bauch drin #freu" fing ich an, sie immer öfter in Unterhose mit zunehmen.

Zu Freunden oder wo im Zweifel Toiletten (oder Gras) vorhanden waren auch schon früher.

Beitrag von widowwadman 14.05.11 - 00:01 Uhr

Es gibt waschbare wasserdichte Sitzschoner,man muss halt bloss auch noch Wechselwaesche mitnehmen - wir haben auch einen Topf dabei.

Die Kinder unterwegs in Windeln zu stecken halte ich fuer kontraproduktiv, da sie ja so nur verwirrt werden, wenn sie unterwegs in die Hose machen "duerfen"

Beitrag von 98honolulu 14.05.11 - 07:43 Uhr

Ich denke schon, dass ein Kind, was seine Ausscheidungen kontrollieren kann auch unterscheiden kann, ob es zu Hause ohne und unterwegs mit Windel laufen soll!

Beitrag von phili0979 14.05.11 - 07:39 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist eigentlich bis auf die Nacht auch trocken. Nur schafft er es noch nicht sich den Pipi zu verheben. Heißt wenn nicht innerhalb von 5 Minuten eine Toilette zur Verfügung steht gehts eben schief.

Die einzige Ausnahme ist, wenn wir mal in die Innenstadt fahren zieht er eine Windel an. Bis ich da nämlich ein sauberes WC gefunden habe und Büsche gibts da leider keine... Sonst trägt er keine. Wobei für sein großes Geschäft verlangt er eine "Kacka- Windel" er will das einfach nicht aufs klo oder Töpfchen machen. #gruebel

Habe mich darüber mit der Erzieherin in der Kita unterhalten, und die meinte das ist völlig in Ordnung so. Es gehe beim Sauber werden weniger darum wohin er pullert/ etc. (Töpfchen/ Klo / Windel) sondern darum dass er es überhaupt bemerkt und kund tut.

Wie gesagt unser kleiner kommt damit, dass er in seltenen Situationen eine Windel trägt super klar. ich hab auch nicht den Eindruck dass es ihn verwirrt etc. Im Gegenteil er fühlt sich so auch sicherer, weil es ihm fürchterlich unangenehm ist wenn mal was in die Hose geht und schämt sich dann zu sehr. Das muss ich ihm nicht vor wildfremden Menschen in der Stadt antun.

Ausserdem glaube ich dass er das auch ganz ohne Trainig & Co von ganz alleine lernt auch mal länger zuhalten. Und mir bricht kein Zacken aus der Krone ihm hin und wieder eine Windel anzuziehen.

lg

Beitrag von schnappi77 14.05.11 - 20:10 Uhr

Hallo,

Wir hatten in der Phase immer eine Wickelunterlage im Autositz und eh nach wie vor Wechselwäsche dabei. Wirst sehen das dauert ein paar Tage....
Ich trag die Wäsche nur noch spazieren #huepf

Lg

Beitrag von sabine7676 14.05.11 - 21:36 Uhr

hallo,

daran hab ich noch gar nicht gedacht #aha vielen dank für den tipp!

lg