Welchen Buggy oder Sportwagen ist auch Gelände tauglich?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kerstini 13.05.11 - 21:13 Uhr

N´abend zusammen!

Wir überlegen uns einen Buggy anzuschaffen. Jetzt stellt sich die Frage WELCHER? Die Auswahl ist einfach riesig.

Er sollte sich auch auf Feldwegen gut fahren lassen, wenn möglich einen durchgehenden Griff, mit Liegeposition und nicht sooo teuer.

Danke schon mal für Eure Tipps!


Kerstin mit Ida #verliebt (15 Wochen) und #stern Madita #stern Leo + #stern 12.SSW

Beitrag von rockabella21 13.05.11 - 21:18 Uhr

Naja, Buggy ist ja nicht so opti dafür, dann lieber einen richtigen kinderwagen. ansonsten musst du für nen gut gefederten Buggy schon 200 hinlegen.

der Hartan iX1 oder Peg Perego P3

Beitrag von kerstini 13.05.11 - 21:25 Uhr

Naja 200 Euro sind durchaus okay. Kann mich echt nicht entscheiden. Haben momentan noch nen alten Hartan, aber für die Stadt ist mir der wirklich zu unhandlich. Dachte mir da wäre ein Buggy einfach besser.

Beitrag von rockabella21 13.05.11 - 21:57 Uhr

#pro also wir haben auch einen Hartan r1 für den wald und für die stadt nen Quinny zapp xtra

Beitrag von beckie83 13.05.11 - 21:32 Uhr

Also "nicht so teuer" wirst Du leider nicht geeignetes finden.

Ich dachte vor einem Monat das ich für 200 € einen guten Sportwagen bekomme.... das Ende vom Lied : Ich hab nun 300€ bezahlt, jedoch war er von 400€€ runtergesetzt.

Habe den I'COO peak 8 air und bin mehr als zufrieden damit.

Ich würde Dir vielleicht raten mal nach gebrauchten zu schauen

Beitrag von pumpkin510 13.05.11 - 22:04 Uhr

Ich habe lange nach einem geeigneten Buggy gesucht und mich letztendlich für einen Sportwagen entschieden. Ich habe einen Emmaljunga Scooter. Alllerdings kostet der auch 300 Euro.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Wagen, man kann ihn allerdings nicht komplett in Liegeposition stellen, aber fast.

Er ist geländetauglich und trotz der feststehenden Räder nicht schwer zu schieben. Ich bin total zufrieden mit dem Scooter.

Beitrag von kanojak2011 13.05.11 - 22:57 Uhr

Na ja, wenn es fürs Gelände sein soll, dann schafft man sich in der Regel keinen Buggy an, dafür sind die Kinderwägen da. Wir haben es trotzdem eine zeitlang gemacht.

Peg Perego ist ein klasisscher Buggy, mit sehr guter Verabreitung ABER es hat weder einen durchgehenden Griff und wenn man es im Gelände an den Griffen hält, erhält man nach einer Zeit Krämpfe in den Händen, sonst top-Buggy.

Warum kannst du nicht deinen Kinderwagen nutzen ?

LG

Beitrag von santaclause 13.05.11 - 23:12 Uhr

der gesslein f4 hat hinten große räder, und auch weiche. er fährt sich super im wald und auf feldwegen. war uns wichtig weil wir nen hund haben.
kostet aber 249 euro.