Alkohol in der Schwangerschaft und die Folgen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bieni-maja 13.05.11 - 21:22 Uhr

Hallo @ alle #schwanger ,

will niemand zu nahe treten, aber ich hab da grad zwei interessante Internetseiten gefunden die mich - auch als nicht schwangere - sehr zum Nachdenken gebracht hat ....

hier mal der Link:

http://www.fasworld.de/home.html
&
http://www.faskinder.de/

Wen's stört, der kann's überlesen

LG bieni-maja

Beitrag von agrippinia 13.05.11 - 21:26 Uhr

#pro#pro#pro

lg die Sonnie, die keinen kleinen Tropfen zu sich nimmt!!!! :-D

Beitrag von lilibili 13.05.11 - 21:28 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro...

Lieben Gruß
Lilibili und Krümel#ei

Beitrag von fantimenta 13.05.11 - 21:30 Uhr

2 von 10 Frauen trinken keinen Alkohol in der Schwangerschaft
ihrem Kind zuliebe




krass.sind das nicht ein bisl wenige.



lg fanti(die nie im leben alkohol zu sich nehmen würde in der ss nicht mal nen tropfen)

Beitrag von sasa1406 13.05.11 - 21:47 Uhr

Ich habe auch vor der SS eigentlich keinen Alkohol getrunken, nur zu Silvester mal ein halbes Gläschen Sekt.

Kann die Leute einfach nicht verstehen, die sich in der SS das Zeug so wegkippen

Beitrag von nazli-85 13.05.11 - 21:50 Uhr

Super, danke für diese Information und ich wünschte das im Forum öfter solche beiträge kommen würden. Es ist manchmal schon lästig fragen über gewichtsfragen und ähnliches zu lesen. Ich Trinke zwar keinen Tropfen Alkohol, aber es ist dennoch interresant zu erfahren was Alkohol mit einem Ungeborenen machen kann! Die Folgen sind erschreckend!
Eine Schwangere darf bei sowas nie an erster stelle an sich denken, die Gesundheit meines Babys steht an erster stelle!

LG

Nazli

Beitrag von justme25 13.05.11 - 22:25 Uhr

Ja so ist das halt, wenn man von "Verzicht" spricht und dann meint ein Gläschen schadet ja nicht....
Für mich ist es kein Verzicht, Alkohol ist ein Genussmittel und somit kann man es sich wirklich problemlos sparen.
Ehrlich gesagt habe ich auch kein Bedürfnis danach und daher kein Problem, ich denke man hat erst ein Problem, wenn man nicht mal die Zeit der SS darauf "verzichten" kann.
Naja, nur meine Meinung und das obwohl ich vor meiner SS durchaus auch gern mal was getrunken habe.(Zum Essen oder auch mit Freunden auf Parties)

Beitrag von crazywine 14.05.11 - 09:33 Uhr

#ole#ole#ole

wenn man mal richtig lust hat, da gibts von bitburger 0,0 %
habe im internet gelesen dass das tatsächlich 0,0 % hat und nicht wie z.B. erdinger alkoholfrei noch ein bißchen "restalkohol" hat.....

aber unter den umständen kann man sogar als winzerin sehr gut verzichten!!!!!!!!!!!