Jogger

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von juliap88 13.05.11 - 21:55 Uhr

Hallo Mädels,

ich hab nächsten Monat Geburtstag und wollt mir eventuell nen Jogger Kinderwagen wüschen da ich ein halbes Jahr nach der Geburt wieder mit joggen anfangen wollte. Hat da jemand Erfahrung mit? Welcher gut ist etc? und ab wann kann ein Baby da rein, also muss es dafür sitzen können? wäre schön wenn ihr mich darüber bisschen aufklären könntet :)

Liebe Grüße
Julia

Beitrag von angel2110 13.05.11 - 22:17 Uhr

Hallo.

Wir haben einen Jogger der 3 Positionen hat: liegend, halb hoch und sitzend.

ABER: das Kind liegt/sitzt in Fahrtrichtung. Und das sollen die Kleinen ja nicht wegen Reizüberflutung. Und das ist beim Joggen ja noch heftiger als beim Spazierengehen.

LG angel (die viel zu unsportlich ist, um das Ding zum Joggen zu verwenden :-p )

Beitrag von juliap88 13.05.11 - 22:33 Uhr

:-D ok, vielen Dank für deine Antwort! Ab wann ist es denn in Fahrtrichtung ok für die kleinen?

Beitrag von angel2110 13.05.11 - 23:43 Uhr

Das ist eine gute Frage. Ich weiß es nicht.

Bei meiner Maus war es so, dass sie nur noch in Fahrtrichtung schauen wollte als sie sitzen konnte. Sie dachte sich wohl, sie hätte mich jetzt lange genug beim Spazieren angeschaut.

LG

Beitrag von zwei-erdmaennchen 13.05.11 - 22:54 Uhr

Hi Julia,

viel Auswahl hast du nicht weil du einen für sportliche Zwecke zugelassenen Jogger kaufen musst. Mit klassischen 3-Rad-Kinderwägen hast du null Versicherungsschutz wenn du damit joggst.

Toll ist der TFK Joggster weil der in sich straff gefedert ist (und sich darum super manövrieren läßt), aber die Kinder in einer Art Hängematte liegen (so ist die Konstruktion der Sitzeinheit). Ein perfektes Klappmaß und wirklich leicht. Außerdem ist der echt nicht kleinzukriegen und man kriegt ihn für gutes Geld später wieder verkauft.

Das mit der Reizüberflutung finde ich vollkommen überbewertet. Es kommt ja immer auf das Kind an. Unsere Große war ein Schreibaby von Geburt an und war nur glücklich und zufrieden wenn sie mit dem Blick nach vorne getragen/geschoben wurde. Die Kleine fand das auch von Anfang an super klasse. Reizüberflutet war keines meiner Kinder. Das muss man denke ich einfach beobachten wie das eigene Kind reagiert. Ich denke aber, dass das viel seltener vorkommt als es immer gesagt wird (ich kenne auch kein Kind, das irgendein Problem damit hatte - und ich kenne viiiiiieeeeeele Kinder ;-))

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von juliap88 14.05.11 - 09:22 Uhr

vielen Dank für deine Antwort! Da wäre ich von selber garnicht drauf gekommen dass der für sportliche Zwecke zugelassen sein muss etc. Gut, ich werde mich mal umsehen :)

Beitrag von zwei-erdmaennchen 14.05.11 - 10:00 Uhr

#bitte gern geschehen.

Wenn's ist schau dich in Kleinanzeigen (ebay Kleinanzeigen, Quoka, dhd24) mal nach nem gebrauchten Joggster um. Die sind wirklich nicht kleinzukriegen von daher kann man die echt gut gebraucht kaufen. Und wenn ihr ihn nicht mehr braucht dann kannst du ihn für ähnliches Geld wieder verkaufen. Wobei der eine echt lange Nutzungsdauer hat. Ich hatte im Geschäft oft Leute die ihr Kind mit 4/5 Jahren noch so rumgeschoben haben weil es allen Spaß gemacht hat so gemeinsam zu joggen.

Wichtig ist nur das starre Vorderrad (kein feststellbares - das reicht nicht aus). Ich würde nach einem Joggster schauen. Aktuell gibt es den Joggster III, aber gebraucht kannst du auch ohne Probleme den Joggster I oder II holen. Gerade der IIer unterscheider sich kaum vom IIIer. Der Pro3 ist trotz festem Vorderrad nicht zum Joggen zugelassen.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von kanojak2011 13.05.11 - 23:06 Uhr

Hi Julia,

na an sich ab Geburt, weil du es dann mit Wanne benutzt. Das Problem ist, nicht jeder Kinderwagen, der sich Jogger schimpft, ist auch tatäschlich als jogger zugelassen. Ich kenne es nicht mit dem Versicherungsschutz aber ich weiss z.B. glaube ich bei mienem Kiwa und das ist ein wikrlich sehr gut gefederter Kiwa, dass man damit nicht Joggen sollte, owbohl es sich dafür eignen würde (Quinny Freestyle).
Die Idee mit TFK ist wirklich gut. Das ist ein sehr sehr gute Kiwa aber wieder würde ich bei Hersteller nachfragen, ob es dafür zugelassen ist.


Ich walke mit Fresstyle aber joggen würde ich es nicht tun.

LG und einen schönen Abend

Beitrag von juliap88 14.05.11 - 09:24 Uhr

Danke #blume Ihr habt mir alle sehr weitergeholfen:-)

Beitrag von zettelchen 14.05.11 - 08:20 Uhr

Hallo

mit dem Thema habe ich mich gerade auch sehr intensiv beschäftigt denn mein Sohn ist 7 Monate und ich wollte auch wieder joggen gehen.

Ich habe mir am Donnerstag dann den TFK Joggster X gekauft denn das ist 1. der einzige der zum Joggen und skaten zugelassen ist und bei dem auch dann Versicherungsschutz besteht.
Ich habe ihm im Geschäft getestet und war sofort total begeistert , denn Max sitzt super darin haben den normalen SPortaufsatz . Den kann man in Liegeposition machen was mir ganz wichtig war denn meiner kann noch nicht alleine sitzen.
Wichtig ist nur beim TFK darauf zu achten das er das feststehende Rad vorne dran hat ( es gibt drei verschiedene musst einfach mal auf die Seite des Herstellers gehen).
Habe den Wagen natürlich auch direkt zum Joggen geuntzt und auch da ist er super bleibt in der Spur, lässt sich mit einer Hand schieben.....:-)
Mein Sohn fand es super nach vorne zu schauen am anfang hat er viel erzählt und ist dann ganz ruhig eingeschlafen.
Ich war mit dem Wagen auch schon in der Stadt dafür habe ich mir wohl ein anderes Rad dazu bestellt damit er im Geschäft wendiger ist.
Er lässt sich sehr klein zusammen klappen.

So wie du merkst bin ich bzw auch mein kleiner total begeistert von dem Wagen. Mein Mann musste sich erst mit dem Preis anfreunden denn er ist schon sehr teuer, wir haben wohl im Geschäft weniger bezahlt als neu bei Ebay.
Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und sorry für den langen Text.

Beitrag von juliap88 14.05.11 - 09:20 Uhr

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort!#blume das hat mir sehr weiter geholfen. ich werde mich mal nach TFK im Internet umsehen! Darf ich fragen was ihr für euren bezahlt habt?

Beitrag von zettelchen 14.05.11 - 14:23 Uhr

Hallo,

also wir haben ein Modell vom letzten Jahr und haben 350 Euro gezahlt. Schon viel Geld aber unser Kinderwagen den wir von Geburt an hatten haben wir gebraucht von einer freundin gakauft und jetzt wollte ich gerne einen neuen.Den TFK kann man aber auch sehr lange fahren denn er hat eine sehr große und auch breite Rückenlehne für die Kinder, dennoch super bequem.
Man bekommt sie aber auch gebraucht gekauft.

Viel Spaß beim suchen und erzähl mal wie ihr euch entschieden habt.
Lg und schönes Wochenende

Beitrag von fairysia 14.05.11 - 10:26 Uhr

Hallo Julia,

wir haben den Baby Jogger Performance und der ist echt toll, leider aber auch ziemlich teuer. Deshalb haben wir ihn bei 3,2,1.... ersteigert.

Allerdings muss das Kind dafür sitzen können, da der Jogger keinerlei Liegeposition hat. Oder aber wenn ihr einen MaxiCosi habt, dann gibt es wohl einen Adapter dafür.

Toll ist halt, dass der Jogger ohne Probleme über Stock und Stein geht und selbst bei unebenen Flächen die Spur hält.

LG und viel Spaß beim Laufen,
Conny