der erste Brei .. wie genau stellt ihr den her?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von dani481 13.05.11 - 22:09 Uhr

Hallo!

Am Sonntag ist es soweit.. Meine Mausi bekommt den ersten Brei. Ich fange mit Karotte an.
Wie genau mache ich das nun?
Klein schneiden, weich kochen, pürieren und noch etwas Öl dazu? Welches Öl am besten? Habe Rapsöl gekauft, jetzt aber von Mazola Keimöl gelesen..
Meine Mama meinte, Öl braucht noch nicht dazu!?
Und kochen nur in Wasser oder mit etwas Zucker (meinte die Verkäuferin im Bio-Laden heute..)??

Wäre sehr dankbar über ein paar Tips!!
Bin irgendwie so unsicher - wahrscheinlich weil bis jetzt noch alles so einfach ist (ich stille voll).

Liebe Grüße
Dani

Beitrag von lilly7686 13.05.11 - 22:13 Uhr

Hallo!

Warum um Himmels Willen wollen in Deutschland alle die Karotten mit Zucker kochen??? Das werd ich nie verstehen.

Nein, koch das Zeug bitte in purem Wasser!
Noch besser: dämpfe es! Im Dampfgarer oder im Dampfeinsatz im Topf. Dadurch bleiben wichtige Vitamine erhalten, die beim Kochen verloren werden.

Wie alt ist denn deine Kleine? Ist sie schon beikostreif?

Pass bei der Karotte bitte auf, die kann nämlich bei einigen Kindern zu Verstopfung führen und ist außerdem hochallergen.

Liebe Grüße!

Beitrag von dani481 13.05.11 - 22:27 Uhr

#winkeSie ist letzte Woche 6 Monate alt geworden und total verrückt nach unserem Essen. Vor 3 Tagen hab ich ihr ne Banane hingehalten und dachte, sie lutscht vielleicht etwas daran... Aber: sie war total wild, ist darüber hergefallen und ich konnte sie kaum bremsen!!:-D

Eigentlich wollte ich mit Pastinake anfangen, die gab es aber leider nicht.. Mal sehen, wie es wird!

Danke für Deine Antwort!

Beitrag von wieseline 13.05.11 - 22:44 Uhr

oh ja, meiner hat von karotten ausschlag bekommen.......

Beitrag von moehre1512 13.05.11 - 22:19 Uhr

Hallo,

zu Beginn würde ich nur Möhre ohne Öl geben. Diese klein schneiden, in einen Topf geben, Wasser hinzu bis etwa ein Drittel der Möhren bedeckt ist, Deckel drauf und bei nierdiger Stufe köcheln bis sie gar sind. Das ist dann dampfgaren und für die Vitamine die schonenste Variante. Dann die Möhren mit etwas Kochwasser pürieren bis ein feiner Brei entstanden ist. Ein paar Tage später, so eine Woche, dann Kartoffel hinzu im Verhältnis 2:1 und dann wieder ein paar Tage später etwas Öl z.B. Rapsöl. So würde ich es empfehlen. Wieder ein paar Tage später könnte man die Möhre durch ein anderes Gemüse ersetzen...

LG
Christiane

Beitrag von thalia.81 13.05.11 - 22:22 Uhr

ICH würde mit Kürbis oder Pastinake beginnen. Beikost ist für den Magen-Darm-Trakt eh schon eine riesen Umstellung, warum wird da eigentlich noch zu stopfender Möhre geraten?

Möhre waschen, schälen, waschen, klein schneiden, in den Dampfgarer. Ein paar Minuten garen. In ein hohes Gefäß, ein paar Löffel vom Wasser (aus dem Topf) dazu, einen Schuss Öl, pürrieren. Fertig.

So mache ich das. Danach biete es meinem Kind an und muss es dann selber essen #augen Dafür der Aufriss #ole

Guten Appetit! #koch

Beitrag von dani481 13.05.11 - 22:58 Uhr

Ich wollte eigentlich auch mit Pastinake anfangen, gab es aber nicht..
Oder sollte ich sie doch erst als fingerfood anbieten?
Habe es diese Woche mit einer Banane probiert.
Erst habe ich sie ihr hingehalten (dachte, sie probiert vielleicht vorsichtig), sie war richtig wild darauf und hat wie verrückt geschrien, als ich sie weggenommen habe.
Am nächsten Tag habe ich Bananenbrei versucht, aber irgendwie ist sie damit gar nicht klar gekommen. Sie hat nur den Löffel festgehalten und nichts gegessen - nur gesabbert und darauf rumgekaut..