Vorteile von "Europa"?

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von paddelboot-neu 13.05.11 - 23:02 Uhr

hallo!

Die aktuelle Diskussion in den Medien gibt (mir) Anlass zu der Frage, welche Vorteile wir von "Europa" haben. Könnt ihr sie nennen?

(Reisefreiheit ist m.E. kein Vorteil, ich konnte auch "vor" Europa reisen, wohin ich wollte)

DANKE

Beitrag von frau-pepsi 14.05.11 - 00:56 Uhr

Ein Staatlich gesichertes Dach über den Kopf, inkl. Heizung und genug Geld zum Essen. Das ganze noch mit dem recht auf Fernsehn und ohne Gegenleistung. Für uns selbstverständlich, aber für viele Menschen ein Traum.

Beitrag von .neo 14.05.11 - 09:12 Uhr

Kein Krieg/größerer Konflikt seit 1945.
Wie schnell sowas gehen kann, zeigte Jugoslawien.

Freie Wahlen (Verschwörungsanhänger: Klappe halten)

Beitrag von malwiederich 14.05.11 - 12:17 Uhr

Freie Wahlen (Verschwörungsanhänger: Klappe halten)

#roflHerrlich!

Beitrag von felidae01 23.05.11 - 18:14 Uhr

staatlich gesichertes Dach über dem Kopf??? Ein Verdienst oder auch nur Vorteil von "Europa"? Na ja, ich weiß ja nicht...

LG #katze

Beitrag von 71068 14.05.11 - 09:28 Uhr

http://www.washateuropajegetan.at/


Leider nur die Ösi-Version, aber die finde ich eh viel charmanter...

Beitrag von sarahg0709 14.05.11 - 13:50 Uhr

#winke#danke


LG

Beitrag von malwiederich 14.05.11 - 12:25 Uhr

Zitat:
*Reisefreiheit ist m.E. kein Vorteil, ich konnte auch "vor" Europa reisen, wohin ich wollte*

Da hast du es aber fein gehabt. DAS war nicht für jeden Europäer eine Selbstverständlichkeit, ergo ist auch Reisefreiheit erwähnenswert, wenn man die Vorzüge Europas ausfinding machen möchte!
Ich persönlich genieße auch, dass ich fast überall in Europa nicht mehr beim Umrechnen "beschissen" werde;-), nee Quatsch...aber der Euro (wenn es funktioniert) ist an sich ne feine Sache.

Loli

Beitrag von sarahg0709 14.05.11 - 13:47 Uhr

Hallo,

gibt aber noch immer einige Länder, die gar keinen Euro haben.


LG

Beitrag von malwiederich 14.05.11 - 20:03 Uhr

Deshalb schrieb ich ja auch "fast"#aha!

L#winkeli

Beitrag von .doctor-avalanche. 14.05.11 - 13:46 Uhr

Die europäische Einigung ist eine der größten weltpolitischen, vielleicht sogar die größte, Errungenschaften seit dem letzten Weltkrieg. Ressaintiments wurden überwunden, wir sind heute freier denn je, haben Möglichkeiten und Rechte, von denen der Rest der Welt außerhalb Europas nicht einmal träumen kann.

Wir leben innerhalb der EU in einem Zeitalter des Friedens, welches es in der Länge und Intensität noch nie auf diesem Kontinent gegeben hat.

Der Wegfall der Grenzen innerhalb des Beitrittsgebiets ermöglicht jedem Menschen, seinen Wohn- und Arbeitsort innerhalb Europas frei zu wählen. Die besten Voraussetzungen für interkulturellen Austausch und ein friedvolles Miteinander.

Im Übrigen bin ich für einen baldigen Beitritt der Türkei - die stringente Achtung der Menschenrechte und die Rechte der Minderheiten vorausgesetzt - für extrem wünschenwert.

Ein Land, dass mehrheitlich Menschen islamischen Glaubens beheimatet, dennoch aber in seinen Grundfesten dem europäischen Friedens- und Freiheitsgedanken anhängt und auf der Basis der kemalistischen Trennung von Religion und Staat aufgebaut ist, scheint mir eine sehr sinnvolle Erweiterung des europäischen Wertekontinents.

Das, was die Dänen aktuell vorhaben, auf Druck nationalistischer Kräfte ist ein großer Schritt zurück in das alte Europa nationaler Grenzen und Abgrenzung.

Beitrag von 71068 14.05.11 - 14:10 Uhr

#pro

schicker als mein Comic...

Beitrag von sneakypie 14.05.11 - 14:15 Uhr

Reisefreiheit ist für dich kein Vorteil? Daran hängt mehr als nur der Jahresurlaub, es gibt auch jede Menge Menschen in den Grenzregionen, die ihren Arbeitsplatz im Nachbarland haben. Außerdem befördert die Reisefreiheit den Tourismus, das schafft Arbeitsplätze und kurbelt die Konjunktur an. Es ist doch ein ganzes, für uns vorteilhaftes System, in dem die Einzelpunkte verflochten sind.
Zudem: wirtschaftlich und politisch ist die Welt in weiten Teilen beherrscht von den Interessen und dem Einfluss einzelner Riesenmächte: USA, Russland, China. Europa bildet nun ebenfalls einen Block, der seine eigenen Interessen schützen kann - alleine hätten die einzelnen Länder da keine Chance.
Das Projekt "Einiges Europa" ist in erster Linie ein zukunftsfähiges Modell. Einzelstaaten als Global Players haben langsam ausgedient (siehe Vereinigte Arabische Emirate).

Gruß
Sneak

Beitrag von widowwadman 16.05.11 - 09:21 Uhr

Die EU hat mir das Auswandern leicht gemacht, ich konnte ohne Probleme und lange Visa-Antraege zu meinem Mann, schnell Arbeit finden etc. Gaebe es die EU nicht waere das viel schwieriger gewesen.

Beitrag von connie4 18.05.11 - 05:44 Uhr

Ich sehe für Deutschland keine Vorteile.
Die anderen Länder mögen vielleicht welche haben...aber so sehr interessiere ich mich auch nicht für EU-Politik - sollen se doch machen, was se wollen. irgendwie müssen die ihre Tage ja rumbringen.

Also für mich nur eine Institution für die Übergebliebenen Politiker.

Beitrag von .neo 18.05.11 - 06:03 Uhr

Wenn Du keine Vorteile siehst, solltest Du vielleicht mal besser hinschauen?

Beitrag von zeitblom 18.05.11 - 09:29 Uhr

"Ich sehe für Deutschland keine Vorteile" - "aber so sehr interessiere ich mich auch nicht für EU-Politik"

Dann tu uns bitte den Gefallen und versuche zwischen diesen zwei Saetzen einen Zusammenhang zu finden, bevor Du eine Meinung aeusserst!

Beitrag von fred_kotelett 18.05.11 - 09:31 Uhr

kwT

Beitrag von die.kleine.hexe 18.05.11 - 14:57 Uhr

what ?