Anruf um 4 Uhr Früh

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von tztz 14.05.11 - 10:29 Uhr

Hallo liebe Leute,

kurz meine Situation. Ich habe vor ein paar Wochen einen Mann kennen gelernt, der wohl Interesse an mir hat. Letzten Samstag ist er extra dorthin gekommen, wo ich mit meinen Freunden war und wir konnten uns näher kennen lernen.

Von einem Freund weiss ich, dass er wohl etwas gehemmt ist und sich im Umgang mit Frauen etwas schwer tut. Trotzdem hat er es "geschafft" mich ins Kino einzuladen und mir nach dem Kino, als er zu Hause war, eine SMS zu schreiben, dass er das jederzeit wiederholen würde. Es gab nicht wirklich viele Berührungen, jedoch einen Abschiedskuss auf den Mund.

So, da er sich ja angeblich selbst im Weg steht, habe ich gestern Abend die Initiative ergriffen und gefragt, ob wir am Sonntag etwas unternehmen. Er sagte sofort ja und fragte nochmal nach, was ich noch unternehmen würde. Ich war zu Hause. Gut, Ende der Unterhaltung.

Um 4 Uhr früh rief er mich an. Ich habe natürlich nicht abgehoben, weil ich von so nächtlichen, womöglich noch betrunkenen, Anrufen nichts halte. Ich bin jetzt, gelinde gesagt, etwas abgeschreckt. Was haltet ihr davon?

Danke für eure Meinungen!

Beitrag von nyiri 14.05.11 - 10:47 Uhr

Noch mal zum klaren Verständnis:

Ihr habt für Sonntag (also morgen) eine Verabredung, er fragte nach, was Du gestern Abend noch geplant hast (also Freitagabend) und Du hast den Abend zuhause verbracht. Er hat dann jedoch heute in aller Herrgottsfrühe um 4:00 Uhr angerufen.

Ist das so richtig?

Beitrag von tztz 14.05.11 - 10:48 Uhr

Ja, genau. Sorry, als ich mir alles nochmals durchlas, dachte ich mir, dass es nicht sooo verständlich ist.

Beitrag von nyiri 14.05.11 - 10:56 Uhr

War auch keineswegs böse oder klugscheißerisch gemeint, ich dachte nur, ich hätte eventuell irgendwas verpeilt.

Also wenn mich eine NEUE Bekanntschaft nachts um 4:00 Uhr anruft, würde ich ähnlich denken wie Du. Um diese Zeit rufe ich nur im allerhöchsten Notfall jemanden an. Anstandshalber rufe ich außer meiner Familie niemanden nach 20:00 Uhr an(und da auch nur im Extremfall). Hat was mit Anstand zu tun und ich störe niemanden gerne nach 20:00 Uhr, wenn es nicht wirklich wichtig ist und keinen Aufschub duldet.

Sofern der Kerl nicht wirklich eine gutes und gerechtfertigtes Motiv für seinen Anruf zu dieser unchristlichen Zeit aufweisen kann, würde ich ihm gehörig Licht ans Fahrrad legen. ich bin da ebenso unerbittlich, denn gute Manieren verbieten es schlichtweg, um solche Uhrzeiten (ggf. noch angetrunken) jemanden anrufen, den man erst so kurz kennt. Und selbst nach längerer Zeit muss schon viel passieren, dass man nachts zu Hörer greift.

Ja, da bin ich spießig, geb' ich auch gerne zu. Aber sowas würde mich auch abschrecken und eher zum Rückzug bewegen.

Beitrag von tztz 14.05.11 - 11:03 Uhr

Ich habe es auch nicht so aufgefasst :-) Wenn man schreibt, kommt es leichter zu Missverständnissen.

Danke jedenfalls für deine Antwort, finde es schön, dass du geantwortet hast, weil ich auch deinen Beitrag zum Freund, der nur betrunken seine Gefühle äußert, gelesen habe und ich auch so ähnlich bin.

Nun zu meinem Beitrag. Ich rufe auch niemanden nach 20 Uhr an. Da bin ich gleich. Manche Leute, so wie meine Eltern, erschrecken, wenn sie so spät bzw. früh einen Anruf erhalten, weil es meist bedeutet, dass etwas passiert ist.

Ich habe mich gestern noch auf Sonntag gefreut und jetzt weiss ich nicht, wie ich da wieder raus komme. Hab eigentlich keine Lust mehr ihn zu treffen :-(

Ich werde einfach schauen, ob er sich bis Sonntag meldet und sonst werde ich es darauf beruhen lassen.

Beitrag von nyiri 14.05.11 - 11:10 Uhr

Geht mir auch so. Wenn ich morgens vor 8:00 Uhr oder abends nach 20:00 Uhr angerufen werde, beschleichen mich ähnliche Gefühle.

Was den nächtlichen Störenfried angeht, würde ich das wohl ähnlich handhaben. Erstmal abwarten, ob er sich noch mal (zu einer angemesseneren Zeit) meldet und dann würde ich gleich auf den Busch klopfen, was der Anruf denn sollte.

Ansonsten höre einfach auf Deinen Bauch, der gibt Dir zu 99% die richtige Richtung vor. Habe diesem Bauchgefühl so manches Mal widersprochen und bin böse auf die Nase gefallen.

Gutes Gelingen... ;-)#liebdrueck

Beitrag von tztz 14.05.11 - 11:17 Uhr

Nächtlicher Störenfried #rofl

Oje, mein Bauchgefühl ahnt nichts Gutes :-(

Danke nochmal und schönes Wochenende!

Beitrag von nyiri 14.05.11 - 11:20 Uhr

Na wenn mich um die Zeit einer telefonisch weckt, dann muss er schon 'ne gute Ausrede parat haben, ansonsten kann er sich auf ein verbales Unwetter gefasst machen, da ich ein furchtbarer Morgenmuffel bin und extrem übellaunig werde, wenn ich wegen "nichts" geweckt werde. ;)

Wenn Dein Bauch schon Warnsignale sendet, dann sei auf der Hut.

WÜnsche Dir ebenfalls ein schönes Wochenende, ob nun mit oder ohne diesen merkwürdigen Gesellen.

#sonne

Beitrag von redrose123 14.05.11 - 17:07 Uhr

Sag Ihm einfach ab, entweder die Wahrheit oder mit einer Ausrede;-) Und dabei würde ich fragen was das sollte....

Beitrag von king.with.deckchair 14.05.11 - 11:17 Uhr

Ich habe neulich um kurz vor fünf Uhr morgens den Arbeitskollegen meines Mannes angerufen. Warum? Sein Name beginnt mit "A", ich nutze mein Handy als Wecker und war am Abend vorher zu spät ins Bett gegangen, so dass ich morgens im Halbschlaf wild darauf herum gedrückt habe, als es sich meldete. So muss ich im Adressbuch und auf "anrufen" gelandet sein...

Ist das vielleicht eine Erklärung für den Anruf?

Beitrag von tztz 14.05.11 - 11:26 Uhr

Tschuldigung nicht böse gemeint, ich muss gerade lachen, weil ich mir das bildlich vorstelle, wie du panisch auf deinem Handy rumdrückst :-)

Sowas ist mir wohl auch schon passiert, aber bei ihm kann ich mir nicht vorstellen, dass er an einem Samstag um 4 Uhr früh aufsteht, zumal er ja gestern unterwegs war. Außerdem fängt mein Name nicht mit A an

Er hat besoffen so einige komische Ideen. Einen Tag nachdem ich ihn kennenlernte, traf ich ihn wieder und er meinte (er war betrunken) ich kann ihn ruhig anrufen und gab mir seine Telefonnummer (ich kann mir keine Zahlen merken) und wollte dann nach Hause. Etwas später, ich unterhielt mich gerade mit einem Mann, der mich kurz vorher angesprochen hatte, war er plötzlich wieder da und meinte, ich soll von dem Typ weggehen, er könne ihn nicht leiden #kratz

Ich weiss auch nicht, entweder er is sehr eigen oder die Sache endet für mich nicht gut, denke ich

Beitrag von nyiri 14.05.11 - 11:28 Uhr

Also wenn ich das höre, würde ich die Finger von dem Kerl lassen. Hört sich schon sehr schräg an... #schock#zitter

Beitrag von tztz 14.05.11 - 11:39 Uhr

Irgendein "Problem" scheint er wohl zu haben. Mich irritiert sehr, wenn Männer in betrunkenem Zustand so "zugänglich" sind und nüchtern dann zurückhaltend.

Beitrag von nyiri 14.05.11 - 15:40 Uhr

Das Problem wurde doch in diesem anderen Beitrag erörtert. ;-)

Es gibt tatsächlich solche Menschen, die erst im angetrunkenen Zustand ihre emotionalen Hemmungen verlieren.

Beitrag von litalia 15.05.11 - 11:12 Uhr

alkohohl macht birne hohl.

Beitrag von litalia 15.05.11 - 11:11 Uhr

von einem mann, der offenbar öfter mal betrunken ist, würde ich mich fern halten.

Beitrag von abwarten, tee trinken 14.05.11 - 11:30 Uhr

ich würde auch nicht gleich "zurück schrecken" oder es auf sich beruhen lassen und sehen was kommt, sondern nachfragen was das sollte bzw. am sonntag das treffen stattfinden lassen
vielleicht war es keine absicht. hatte ich auch schon. mit dem handy geht sowas schnell, also das man sich vertippt.
wenn er wirklich unterwegs war und betrunken, dann kannst du ihm immernoch den marsch blasen und rückzug antreten.

Beitrag von tztz 14.05.11 - 11:41 Uhr

Danke für deine Antwort :-)

Beitrag von unilein 14.05.11 - 11:41 Uhr

Wieso bist du denn nicht einfach rangegangen, anstatt jetzt wild zu spekulieren? Er hätte ja dann an deiner Stimme + Stimmung sicher erkennen können, dass dir das missfällt.

Mir fallen jede Menge Gründe ein, warum er dich angerufen haben könnte. Manche sind wirklich verständlich (er hatte einen Unfall und liegt schwer verletzt im Krankenhaus und du bist diejenige, die er in dem Moment am dringendsten sprechen wollte), andere etwas schräg, aber so dass man sagen könnte "das kann man jemandem noch abgewöhnen" (darunter fallen ein paar etwas harmlosere Gründe in betrunkenem Zustand) und andere sind echt zum davonlaufen (Er sitzt wegen Vandalismus im Knast und darf genau 1 Person anrufen, die die Kaution für ihn stellen soll). Aber einfach mal vom Schlimmsten auszugehen finde ich schon ziemlich merkwürdig von dir.

Beitrag von tztz 14.05.11 - 11:49 Uhr

Danke für deine Antwort! Schön, eine andere Meinung zu hören.

Wenn ihm etwas passiert wäre, hätte er seinen besten Freund angerufen, der rund um die Uhr für seine Freunde da ist. Ich denke, wir kennen uns zu wenig gut, als dass er mich in so einfam Fall angerufen hätte. Er hatte noch nie eine Schlägerei und Vandalismus ist auch nicht sein Ding :-)

Du kennst doch die betrunkenen Anrufe von Männern, die mitten in der Nacht einfach solche Sehnsucht nach einem haben, oder? Es ist alles noch sehr frisch und ich habe einfach die Befürchtung, dass er das ganze nicht besonders ernst nimmt, sonst ruft man doch eine Frau, die man kennen lernen möchte doch nicht um so eine Zeit an, wenn man weiß, dass sie nicht ausgegangen ist. Ist doch irgendwie respektlos oder sehe ich das zu eng?

Beitrag von kleinehexeanett 14.05.11 - 12:33 Uhr

Hab jetzt mal deine ganzen Antworten durchgelesen... Ich finde, der hat Stalker-Qualitäten!

Ich denke, daß wird nicht gut für Dich enden... Zieh gleich die Notbremse!!!

Beitrag von tztz 14.05.11 - 13:40 Uhr

Danke für deine Antwort.

Nein, für einen Staker ist er definitiv zu feig ;-)

Aber an seinen ernsthaften Absichten zweifle ich nun gewaltig

Beitrag von plazafrau 14.05.11 - 13:26 Uhr

Hej!

Ich würde es ähnlich handhaben wie du. Wer mich um 4 Uhr in der Früh anruft, sollte einen guten Grund dazu haben, d.h. es sollte etwas passiert sein; selbst dann wären nur meine Familie und meine engsten Freunde willkommen. Leute, die ich flüchtig/nicht gut/kaum kenne, sollten um diese Uhrzeit gar keine Beachtung finden. Finde es völlig gerechtfertigt, dass du jetzt ein wenig abgeschreckt bist.
Nachdem ich mir deine folgenden Beiträge durchgelesen habe, und dieser Mann wohl tatsächlich "irgendein" Problem hat, würde ich mich einfach nicht mehr melden (natürlich unter der Prämisse, dass du noch keine wirklichen Gefühle für ihn entwickelt hast) und/oder auf dein Bauchgefühl hören.

Gruß und einen schönen Samstag!

Beitrag von tztz 14.05.11 - 13:41 Uhr

Danke für deine Antwort und deinen Rat.

Ich wünsche dir auch einen schönen Samstag!

Beitrag von manavgat 14.05.11 - 13:38 Uhr

Ich würde ihn fragen, ob er noch alle Tassen im Schrank hat!

Gruß

Manavgat

  • 1
  • 2