Beruhigungsmittel

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von iloka 14.05.11 - 10:32 Uhr

Hallo.

Ich wollte kurz fragen, ob einer weiß, ob man in der SS Beruhigungsmittel nehmen darf?
Kurze Vorgeschichte: Mein Mann ist im Auslandseinsatz und sollte heute nach Hause kommen. Jetzt hat er angerufen und gesagt, dass die Flüge sich verschieben und er erst frühestens in einer Woche kommen kann. Jetzt bin ich durch die Hormone regelrecht an die Decke gegangen und weine seitdem viel. Kann mich kaum beruhigen bzw. mich ablenken. Arbeit hilft ein bißchen aber ansonsten bin ich wie geladen. Die kleinste Kleinigkeit bringt mich zum weinen.

Vielleicht weiß einer einen Rat.
Danke

Iloka 17 SSW

Beitrag von semmelhase 14.05.11 - 10:35 Uhr

Hallo...

ich glaube das ist das los vieler Frauen, meiner ist Fernfahrer und kommt meist auch nur selten heim,
ist enttäuscht, aber was will man machen? #schmoll
lenke dich ab,
fahr in die city geh spazieren fahr freundinnen besuchen.
Auch diese woche geht um #schein

Beitrag von nillili82 14.05.11 - 10:35 Uhr

Hallo,

also Beruhiungsmittel in der SS, nein nein nein !!!
Wenn dann nur unter STRENGER Ärtzlicher aufsicht aber nicht einfach so !!!

Lg nilli mit #baby inside 11+5 SSW

Beitrag von muttidiezweite 14.05.11 - 10:35 Uhr

ich weiß es nicht aber ich würde es nicht nehem, versuch spazieren zu gehen oder zur einer freundin.


Ist es den so schlimm dass er erst in 1 woche kommt?

Beitrag von derhimmelmusswarten 14.05.11 - 10:41 Uhr

Ich denke, dass das kein Grund ist, Beruhigungsmittel zu nehmen. Wo ist dein Problem? Du bist erst in der 17. SSW. Ich dachte jetzt, du stehst kurz vorm ET und regst dich deshalb auf. Mach dir ein schönes Wochenende. Nächste Woche ist dein Mann doch dann wieder da. Mit sowas musst du doch rechnen als Soldatenfrau (?). Mein Freund arbeitet im Schichtdienst. In der Spätschicht weiß ich nie, wann er nach Hause kommt. Ich war jetzt die ganze Woche nachmittags allein mit meiner Tochter. Bin ET-4. Das war auch sehr unangenehm und ich bin echt ein Angsthase. Aber in der 17. SSW hätte mich das echt nicht gejuckt. Da wäre ich shoppen gegangen, Eis essen, hätte Verwandte besucht etc.

Beitrag von princesska 14.05.11 - 10:41 Uhr

baldrian oder so sind ok .. kanst ja in der apo fragen aber die rezeptfplichtigen? besser nicht!

Beitrag von muttiator 14.05.11 - 10:42 Uhr

Wenn Schwangere wegen jedem Heulkrampf Beruhigungstabletten nehmen würden so hätten die meisten Frauen viel zu tun mit Tabletten schlucken.
Da wirst du dir wohl einen Weg suchen müssen ohne Tabletten mit solchen Situationen zurechtzukommen.
Lenke dich ab und denk daran das dein Mann ja in einer Woche kommt und das ist auch nicht mehr so fern.

Beitrag von iloka 14.05.11 - 10:43 Uhr

Na ja. Habe ihn fast 4 Monate nicht gesehen. Jede Woche mehr ist irgendwie schlimm. Das schlimme ist die Ungewissheit. Weil der Termin erst einen Tag vor Abflug feststeht. Kommt er nächsten Freitag nicht, dann kommt er erst Anfang Juni. Mal ist halt so nervös und hat nervösen Magen. Ich mag schon gar nichts mehr essen. Einfach kein Hunger.

Beitrag von maerzschnecke 14.05.11 - 10:52 Uhr

Bachblüten Notfall Tropfen oder Rescue Pearls aus der Apotheke, die darfst Du nehmen.

Beitrag von kleinerracker76 14.05.11 - 11:08 Uhr

Oh mein Gott... Mädels... was so manche hier geschrieben hat, zeigt mir das, was ich schon immer gedacht habe und auch selbst erfahren habe:
Die Menschheit hat keine Ahnung was ein Auslandseinsatz unserer Soldaten für uns Frauen bedeutet.

Ich bin selbst Soldatenfrau und habe am eigenen Leib erfahren müssen, was es bedeutet, zum Einen den Mann ins Ausland gehen lassen zu müssen und zum Anderen, was es bedeutet, wenn er verändert oder verletzt zurück kommt.

Das bedeutet schon für den normalen Körper eine extreme Belastung, wenn man Schwanger ist noch um so mehr.

Ich kann es gut verstehen, dass sie sich Gedanken um Beruhigungsmittel macht. Gerade jetzt, wo die Vorfreude auf den Mann da ist und es plötzlich heißt: Pustekuchen, es musste umgeplant werden.

Ich gebe Dir folgenden Rat: Rede mit deiner Hebi oder sprech mit einem Arzt (notfalls KKH). Vielleicht gibt es ja was pflanzliches, was in der SS unbedenklich ist.

Des weiteren wünsche ich dir ganz viel Kraft noch für die letzten Tage. Freu dich auf Euer Wiedersehen, denn das ist was ganz ganz Besonderes, das kann kein anderer nachvollziehen, der nicht schon in dieser Situation steckte.

GLG

kleinerracker 35. SSW

Beitrag von iloka 14.05.11 - 16:26 Uhr

Danke, dass Du so verständnisvoll bist. Werde Montag mal mit dem Arzt sprechen und mal schauen, was der mir so sagt.

Zu dem anderen kann ich Dir nur beipflichten. Jeder der nicht in so einer Situation ist oder war hat keine Ahnung. Ich wusste ja, was auf micht zukommt, aber jetzt mit der Schwangerschaft ist das schon irgendwie schlimmer. Konnte ihm auch erst im Einsatz sagen, dass Nachwuchs unterwegs ist. Das war für ihn auch nicht leicht. Zudem war er erst 3 tage weg. Wenn er also wiederkommt hat er die ersten 4 monate schon verpasst.

Danke nochmal.

Beitrag von enovi 14.05.11 - 12:02 Uhr

Hallo!

Als meine Mutter letztens verstarb, hab ich mit meiner FÄ auch über Beruhigungsmittel gesprochen. Sie sagte mir, das Schwangere Johanniskraut nehmen dürfen.

Das betäubt nicht, es nimmt dir aber die Traurigkeit.

Aber besser wäre es, es so zu bewältigen.

Ich wünsche Dir alles liebe.

LG Eno