das gefühl-wo ist es???

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von bia7 14.05.11 - 11:20 Uhr

hallo ihr lieben,

ich liege gerade auf der couch und weiß nicht, was nun.... ich bin heute eigentlich in der 7.+2 ssw.
"eigentlich "deshalb,weil ich nicht so ganz weiß , was nun los ist... ich hatte genau in der 5+0 meinen positiven test in den händen... und am gleichen tag meinen ersten ultraschall...positiv- eingenistet in der gebärmutter...jedoch nur nen kleines schwarzes ding, so groß wie ne linse zu sehen (4.41mm).

.... ziehen im unterleib, brustschmerz und überappetit auf alles-besonders fisch und salz.. waren die regel..
seit gestern nachmittag ist es weg -das gefühl vom unterleibsziehen, brustschmerz schwindet und mein appetit...alles weg.
ist das normal?
geht das ziehen irgendwann weg? und beruhigen sich die brüste? --es ist ja nicht ganz weg...aber geht rasant zurück
und appetitlosigkeit soll wohl doch normal sein.

gestern mittag hatte ichs mit meinem kreislauf zu tun...

hängt das alles zusammen?
und soll das schon wieder das ende sein??
am dienstag wollte ich mit meiner mom zum nächsten ultraschalltermin... ich habs erstmal abgesagt, da ich nicht genau weiß, ob es überhaupt noch da ist.. denn sie weiß noch von nichts... hätt sie einfach gefragt, ob sie mitkommt und dann rein holen lassen von der schwester..

oh man...
was ist da drin nur los??? das gefühl schwanger zu sein (so wie ich es kannte aus meinen nur 2 wochen erfahrungen)ist weg... oder gewöhnt man sich vllt daran und denkt dann nicht ständig mehr daran?

wie habt ihr die ss "gefühlt"???und wie war das gefühl, wo es weg war???
ich mag nicht so lange warten bis dienstag.... mit dieser ungewissheit...

liebe grüße

bia

#zitter

Beitrag von neelamaus 14.05.11 - 11:29 Uhr

Hallo,

deine Sorgen kann ich gut verstehen. Immer diese Angst das was nicht stimmen könnte. Ich denke du solltest dir keine Sorgen machen. Frauen reagieren eben unterschiedlich. Solange du keine Blutungen hast oder starke Bauch oder Rückenschmerzen würde ich nichts unternehmen. Es ist bestimmt alles in Ordnung und du siehst am Di dein Zwerrglein wieder.

lg

neela

Beitrag von bia7 14.05.11 - 11:44 Uhr

vielen dank dir :)
starke unterleibsschmerzen hatt ich aber seit anfang an... so als würde meine mens sofort kommen... immer und immer wieder..und da ich sie immer sehr doll hatte, dachte ich..naja , das gehöre dann wohl dazu.. und das ist nu weg.... ???
ich werd wohl einfach die 3tage noch hoffen und mich irgendwie ablenken müssen...
du kennst die angst???

Beitrag von neelamaus 14.05.11 - 16:11 Uhr

Ja die angst kenn ich leider.

Ich hatte bisher vier fg´s und eine kleine Maus die nicht bei und bleiben konnte weil sie sehr krank war. Ich hab zum Glück zwei Kinder und in beiden SS bin ich vor Sorge fast umgekommen. Bei meinem Sohn hatte ich anfangs dann auch noch Blutungen und ich dachte schon es ist alles vorbei schon wieder, aber er hat sich gehalten und durchgebissen kam gesund zur Welt. Diese Bauchschmerzen können von den Mutterbändern kommen und normal sein. Meine FÄ meint immer so lang es keine Blutungen gibt soll ich mich nicht verrückt machen. Aber das ist echt schwer. Einfacher wurde es immer dann wenn ich das Kind spüren könnte dann war ich auch entspannter. Ich drück dir alle Daumen.

lg
Neela

Beitrag von bia7 16.05.11 - 11:58 Uhr

oh man... da hast du schon einiges durch.
ich hab mich dazu entschieden bis morgen zum termin mit der hebamme in der fa-praxis zu warten... das ziehen kam wieder...dieses"bekannte" gefühl...
mal schauen , was da morgen nun rauskommt.
vielen dank dir...
hat mich echt beruhigt..

danke danke danke
liebe grüße bia