Milch nach Mittagsbrei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von tdhille 14.05.11 - 12:01 Uhr

Ich habe vor einer Woche mit Beikost gestartet. Heute gab es zum ersten Mal Möhren mit Kartoffel. Ich koche selbst und fülle es dann in Gläschen ab. Leon hat heute etwa ein 3/4tel Gläschen gegessen und möchte keine Milch mehr danach.
Muss er noch etwas Milch trinken oder ist es okay, wenn er satt vom Brei ist. Bzw. reicht das 3/4tel Gläschen wohl schon. Er hat auch etwa 30 ml Wasser dazu getrunken. Ach ja, er ist jetzt 18 Wochen alt!

Lg Tanja #sonne

Beitrag von corky 14.05.11 - 12:09 Uhr

huhu #winke

klar reicht ein 3/4 Gläschen. Satt ist satt - meiner isst heute mit 9 Monaten manchmal auch nur 3/4 :-)

Mein Kleiner wollte von Anfang an neben der Beikost danach keine Milch mehr - dafür kam er Anfangs dann statt nach 4 Stunden schon nach 2-3. Wird sich alles irgendwie einpendeln

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von strubbelsternchen 14.05.11 - 16:22 Uhr

Klar reicht ein 3/4 Gläschen. Wie meine Vorschreiberin schon gesagt hat, wenn satt, dann satt, fertig.
Laut meinem Babykochbuch ist für ein Baby eine ganze Portion alles zwischen 150 und 220 Gramm. Und da in einem normalen Gläschen ca. 190 Gramm drin sind, paßt das vorkommen was dein Kleiner ist.#pro

LG #winke

Beitrag von strubbelsternchen 14.05.11 - 16:23 Uhr

Sorry, ich meine natürlich ißt mit ß. #hicks