hb-wert bei 9,1!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von tweety.79 14.05.11 - 12:54 Uhr

wer hat noch so einen niedrigen wert und hat ein eisenpräparat verschrieben bekommen??

LG Melli 36+1

Beitrag von dawny80 14.05.11 - 13:06 Uhr

mein wert lag bei 8,3 vor ca 12wochen...danach wurde er nicht wieder kontrolliert.

ich nehme keine eisenpräperate ein...mir wurde gesagt nur unter 8 wirds nötig.

lg dawny 24.ssw

Beitrag von rosamondenkind 14.05.11 - 13:35 Uhr

bist du dir da sicher? also hat dein arzt gesagt, dass du nix nehmen musst?

8,3 ist wirklich schon sehr sehr wenig. die patienten bei uns in der klinik kriegen bei so
einem hb bluttransfusionen.


ich würds nochmal abklären mit deinem doc.
gruss,claudi

Beitrag von emmy06 14.05.11 - 13:54 Uhr

gerade wenn du in einer klinik arbeitest, sollte dir bekannt sein, das heute mit 2 maßeinheiten gleichzeitig umgegangen wird.
nach der neuen maßeinheit, der si-einheit hat der arzt der dame völlig recht, da geht die toleranz nach unten bei frauen bis 7,5....

man muss bei solchen hb-wert fragen immer auf die einheit achten und diese gegebenenfalls bei der te erfragen...


nichts für ungut, aber da gab es hier schon die schlimmsten panikmachen und da ändert sich wohl noch lange nix dran. es war 2007 in meiner ersten schwangerschaft schon so ;-)


hier mal eine tabelle
Hämoglobin bei Menschen
g/dl (alte Einheit) mmol/l*(SI-Einheit)
Männer 13,5–17,5 8,7–11,2
Frauen 12–16 7,5–9,9



LG

Beitrag von claudiavm 14.05.11 - 14:56 Uhr

Also,

ich hab bei einem Wert von 8,3 sofort eine Eiseninfusion bekommen, soll jeden Tag Tabletten nehmen und der Wert wird nächste Woche kontrolliert!

Ich würde nachfragen, auch wegen den unten erwähnten Einheiten.

LG,

Claudia

Beitrag von jana1609 14.05.11 - 13:11 Uhr

Hmm,

war ja gestern im KH und mein HB-Wert war 10,8 da hat die FÄ mir schon gesagt ich solle aufpassen und am besten Kräuterblut oder Eisentabletten nehmen, oder aber ganz viele rote Lebensmittel essen, wenn ich das schaffe.

Sie meinte ich wäre noch im unteren Normbereich aber ich solle aufpassen. Also hol dir mal lieber was, ich hab jetzt Kräuterblut und finde es nicht so lecker, aber sind ja nur 3 kleine Schlückchen am Tag :-)

Liebe Grüße und gute Besserung!

jana mit Thiago 23.SSW

Beitrag von marjatta 14.05.11 - 13:20 Uhr

Ich nehme, weil die meisten Eisenpräparate noch mehr Verstopfung verursachen, die Eisentabletten von Floradix (die auch das Kräuterblut herstellen). Sind gut verträglich und mein hB Wert liegt immer noch über 10.

Gruß
marjatta

Beitrag von emmy06 14.05.11 - 13:56 Uhr

nach welcher einheit wurde der wert bestimmt?
es gibt da signifikante unterschiede, schau mal folgende tabelle

Hämoglobin bei Menschen
g/dl (alte Einheit) mmol/l* (SI-Einheit)
Männer 13,5–17,5 8,7–11,2
Frauen 12–16 7,5–9,9



lg

Beitrag von uvd 14.05.11 - 15:56 Uhr

sorry, diese tabelle ist in der schwangerschaft nicht aussagekräftig, denn sie gilt für unschwangere menschen!!!

in der schwangerschaft gelten andere werte!

die meisten ärzte machen den fehler, die werte von schwangeren mit unschwangeren referenzwerten zu vergleichen. unschwanger sollte der hb-wert zwischen 12 und 14 liegen, in der schwangerschaft sollte er dagegen um 2-3 punkte unter den ausgangswert sinken (http://www.diavant.at/diavant/CMSFront.html%3Bjsessionid=F477D3187DA6DBD78642BE93395EE4F8?pgid=1,10017,10030,1) und nicht künstlich hoch gehalten werden. ein HB-wert im letzten schwangerschaftsdrittel zwischen 10 und 11 gilt als ideal.

solche werte sind also NICHT behandlungsbedürftig und brauchen keinerlei künstliche eisenzufuhr. im gegenteil!
durch das sinken verbessern sich die fließeigenschaften des blutes, die nährstoffversorgung des kindes optimiert sich, die plazenta kann hervorragend arbeiten.
greift man da künstlich ein, kann das nachteilige folgen haben.


Hb: Der Hämoglobingehalt in den roten Blutkörperchen ist ein indirekter Hinweis auf den Eisengehalt des Blutes. Das Blut verdünnt sich während der Schwangerschaft - die Plazenta braucht zu ihrer optimalen Durchblutung möglichst dünnflüssiges Blut. Die Anzahl der roten Blutkörperchen bleibt dagegen konstant. Infolge dessen nimmt der Hb-Wert ab. Ein gewisses Absinken ist - vor allem gegen Ende der Schwangerschaft - ganz normal. Ideal ist aber, wenn der Hämoglobingehalt nicht unter 10,5 g/% absinkt.

Quelle: http://www.kinder-stadt.de/index.html?kat=%2Fschwangerschaft.html%3Fid%3D2%26unterkat%3D0%26tabname2%3Dks_schwangerschaft

http://www.wir-sind-schwanger.de/lexikon/e/eisenwert.php

http://www.geburtshilfe.usz.ch/NR/rdonlyres/EE849BD1-7B4B-4835-B0A6-6F75D6CEB063/0/benc_1.pdf

Diese Werte werden auch als optimal von den Gestose-Frauen empfohlen. http://www.gestose-frauen.de

ein zu hoher HB-wert ist sogar schädlich und gefährlich:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,105074,00.html

eisenüberdosierung verursacht verstopfung, stuhlverfärbung, übelkeit. bitte unbedingt weniger nehmen, am besten ganz weglassen!

anzeichen für einen echten eisenmangel sind z.b. rissige mundwinkel.

Beitrag von derhimmelmusswarten 14.05.11 - 14:52 Uhr

Sollte man schon bei um die 11 nehmen. Denn sonst wird es nach der Geburt ganz übel. Ich nehme Tardyferon, jeden Tag eine Tablette. Mir geht es viel besser als in der ersten SS.