Mal kurz Jammern!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von honey013 14.05.11 - 13:18 Uhr

Sorry,heute muss ich auch mal eben jammern...#bla#bla

Max steckt mitten im 19-Wochen-Schub und ich kriech auf dem Zahnfleisch.

Tragen,tragen,tragen und trösten trösten trösten ist alles was ich momentanmache.Zumindet kommts mir so vor. Er erschreckt sich mittlerweile sogar vor dem Föhn.Einschlafen tagsüber geht mit Ach und Krach im Kiwa,sonst nur wenn ich ihn Trage...

Oh man...ist das heftig diesmal.#schwitz Ich bin so kaputt! Hoffentlich hält es nicht mehr so lange an und wir können die neuen Fortschritte genießen die er dann wieder mit einmal so schnell macht!#verliebt

Euch allen einen schönen Samstag!

Lg honey013 mit Max Corvinus (der grad eeeendlich mal schlummert) *18.01.2011#verliebt

Beitrag von janahaesi 14.05.11 - 13:24 Uhr

ich stimme mal mit ein bei uns geht das ganze nun schon seit 2 wochen!!! #schock

ich fühl mich furchtbar und zur zeit ist jeder tag ein kampf! spass macht es grad überhaupt nicht!

ich hoffe und bete das es bald vorbei ist!!!

dir viel kraft und gute nerven!!!

lg jana mit finja (26.12.10) #verliebt#verliebt (ja ich liebe das nörgelmonster noch #rofl)

Beitrag von maerzschnecke 14.05.11 - 14:43 Uhr

Bei uns bringt der 19-Wochen-Schub ganz neue Dinge zutage. Emilia ist bisher immer NUR auf meinem Arm eingeschlafen. Vor ein paar Tagen gab es plötzlich immer Geschrei, wenn sie bei mir auf dem Arm lag und die Äuglein schwerer wurden. Inzwischen habe ich gecheckt, dass sie anscheinend jetzt nicht mehr auf dem Arm einschlafen kann/möchte. Jetzt schläft sie im Liegen ein und ich streichle ihr nur das Köpfchen.

Dafür fremdelt sie ganz arg. Letzte Woche wollte sie meine Schwägerin auf den Arm nehmen, da hat sie sich überhaupt nicht mehr eingekriegt. Gestern war ich meine Kollegen besuchen, da hat sie sofort gequengelt, wenn jemand ihr zu nahe kam.

Beitrag von trymybest 14.05.11 - 17:42 Uhr

Ich fühle mit dir und leide auch #schrei

Beitrag von monsterlein 14.05.11 - 17:57 Uhr

Hallo,
bitte versteht mich jetzt nicht falsch, ich kenne den 19-Wochen-Schub nicht, hat meine Tochter nicht gehabt.

Aber ist das nicht schon das ausprobieren der Baby´s wie weit sie gehen können und wenn sie lange genug schreien das sie das auch bekommen was sie wollen??

Bitte korrigiert mich wenn ich das falsch sehe, wie gesagt ich kenne das nicht.

Beitrag von honey013 14.05.11 - 18:54 Uhr

Also wir hatten schon den 12 -Wochen-Schub und es war ganz enorm,wie schnell Max dann plötzlich neue dinge konnte: geräusche, greifen,ect.

Es glaubt nicjht jeder dran.Vielleicht sollte man es auch einfach Entwicklungsschub nennen,aber glaub mir auch Brüllen lassen (was wir einmal versucht aben) bringt gar nichts.Er will Nähe,das war beim letzten mal schon so,nach ein paar tagen war alles wieder okay und er hat nicht bei jedem mal gebrüllt,wenn ich nur versucht habe ihn mal abzulegen.

Für mich steht fest,es gibt diese Schübe,sonst gäbe es nicht so viele die im etwa gleichen Zeitraum ihrer Babys ähnliches berichten.

Vielleicht steckt deine Maus die Veränderungen die es mit sich bringt einfach lockerer weg.

Lg#winke

Beitrag von maerzschnecke 14.05.11 - 19:14 Uhr

Du siehst es falsch. ;-)

Leih Dir mal von irgendwem das Buch 'Ohje, ich wachse...' aus (wenn Du es nicht selbst kaufen möchtest). Alles, was darin steht, paßt. Wenn Emilia einen 'schwierigen' Tag hat (bzw. mir den Tag schwer macht :-p) geht das wirklich meist mit irgendwelchen neuen 'Fähigkeiten' einher. Letzte Woche war sie von Donnerstag bis Sonntag richtig schwierig. Wenn ich sie nach dem Stillen ablegen wollte, hat sie sofort geweint (gab es keinen Grund für...), sie konnte schlecht einschlafen bzw. nicht mehr so einschlafen wie bisher und hat wirklich sofort, wenn etwas nicht paßte, geweint.

In dieser Phase konnte sie sich aufeinmal auf die Seite drehen und sie lachte das erste Mal laut. Gerade das laute Lachen scheint sie verunsichert zu haben. Danach war sie erstmal eine Weile sehr still und danach hat sie gequengelt.

Beitrag von honey013 14.05.11 - 19:42 Uhr

#pro