Nach erfolgreicher Künstlicher Befruchtung, jetzt wieder.....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von eni.23 14.05.11 - 14:15 Uhr

Hallo,

Ich bin durch eine ICSI schwanger geworden. Mein Baby ist jetzt 8 Monate alt. Nun habe ich einen Brief von der Kinderwunschklinik bekommen, dass ich noch eingefrohrene Embryonen haben und ob ich einen Transfer wünsche.

Ich möchte schon ein zweites Baby, wahrscheinlich wird es auch natürlichem Wege auch nicht funktionen, aber jetzt kam es so plötlich. ich solle mich entscheiden und in 2 Monaten den Transfer dann machen, ansonsten werden diese Embryonen zerstört. Eine weitere Lagerung kostet 400 Euro im Jahr und das ist mir jetzt einfach zu teuer, da diese ganzen Bechandlungen schon viel gekostet haben.

Soll ich es wagen, wie schwer ist es ein Baby und ein Kleinkind zu haben?

Ob jetzt oder in 2-3 Jahren ist auch egal, oder? Dann müsste ich die ganze Prozedur von vorne machen (Stimulation, Punktion...).

Ich danke euch, lg eni

Beitrag von 3aika 14.05.11 - 14:21 Uhr

wenn du angst hast zwei kleinkinder zuhaben, kann ich verstehen, es ist aber nicht so anstrengend wie wann sich das denkt, ich wurde ss als mein sohn 10monate alt war, die kinder sind heute knapp 6jahre und 4 jahre alt und es ist einfach nur toll wie sie immer zusammen spielen und zusammen aufwachsen

ich würde es immer wieder so machen

Beitrag von eni.23 14.05.11 - 14:26 Uhr

Hallo,

Nach 3 jährigem Kinderwunsch hatte ich es endlich geschafft. Ich liebe meinen Kleinen über alles. Ich habe auch Angst, nicht dass ich es nicht schaffe sondern dass ich meinen Kleinen dadurch vernachlässige. Denn dann muss man sich ja um noch ein kleines Wesen kümmern. Ich schwanke hin und her, aber die Embryonen kann ich ja auch nicht zerstören lassen...

Könnt ich mich aufmuntern! Kann ich das zweite auch so lieben wie das erste? Ich gebe all meine Kraft meinem Kind und habe Angst dass ich es beim zweiten nicht mehr haben werde. Versteht ihr?

Beitrag von kikiy 14.05.11 - 14:35 Uhr

Ich kann dir nicht raten, das musst du natürlich selbst entscheiden.Meine Kinder sind 21 Monate auseinander und es ist schon manchmal heftig! Mein Großer wird im Sommer 3 und langsam wird es deshalb schwierig, weil er sich zu Hause einfach langweilt.Er muss in den Kindergarten ;-) Deshalb ist es momentan bei uns reichlich chaotisch.

Eines kann ich dir aber versichern:du liebst dein zweites Kind ebenso wie dein erstes.Hundert pro!

Beitrag von kanojak2011 14.05.11 - 15:45 Uhr

du hast aber lieben Ängste. KLAR! Ich kann nicht sagen, ich leibe mein zweites Kind mehr aber ich habe eine andere viel tiefere Beizehung zu ihm, weil er anders entstanden ist. KLAR. Die Mutterliebe entwickelt sich aber.

Im Gegenteil, es ist gut, wenn die Liebe verteilt. Ich sehe es jeden Tag, dass es gut ist, dass die Große nicht immer im mittelpunkt steht, dass sie lernen muss, rücksichtsvoll zu sein.

Ein Geschwister zu haben kann ein Segen sein!

Beitrag von leivea 14.05.11 - 15:12 Uhr

Ganz ehrlich, aber 400 Euro im Jahr sind doch zu schaffen? Ich würde die Embryonen auf keinen Fall "zerstören" lassen!!!! Das konnten deine Babies sein, die kann man doch nicht "zerstören"!!!!

Klar ist es heftig mit zwei kleinen Kindern, aber zu schaffen ist das auf jeden Fall. Jedes Alter hat seine Schwierigkeiten und anstrengend ist es immer aber auch wunderbar!

Find ich aber auch ein bissl heftig von der Klinik, dich so zu überfallen und unter Druck zu setzen, oder wusstest du das vorher?

Beitrag von kanojak2011 14.05.11 - 15:42 Uhr

hi Leni,
um wie viel Embryonen ging es ? Weißt du, so eine Frage können vllt mal annährend Frauen begreifen, die sowas hinter sich haben.

Du bist relativ jung. Welche Lebensplanung hast du ? Wann willst du wieder in den Beruf einsteigen ? wie war es für dich den Prozess der ICSI durchlben zu müssen ? Welchen Stellenwert haben 400 Euro, wenn man sich im Gegenatz dazu bestimmte schritte spart ? Dies kannst nur du wissen.

Wie schwer es ist, ein Baby und ein Kleinkidn zu haben. na ja, ich habe dies zwar nur 6 Monate erlebt aber es ist schon schön, wenn zwischen den Beiden ein Altersunterschied ist, weil die Große schon in den kiga geht und so hat man weniger Stress. Der Großen kann man auch shcon vieles erklären.

auf der anderen Seite mein kind zwar ,,nur´´ mittels IUI entstanden ABer wenn ich könnte, würde ich mir sogar das ersparen. also jeder schritt, der nur geht.

Auf der anderen Seite sagte uns der Chefarzt der Geburtshilfe in Potsdam, dass wir keine ausnahmen sind. Obwohl mein Mann OAT III hatte und ich keinen ES, haben wir eine ungeplannte Zweitschwangerschaft hinter uns. Er sagte, dass es bei küsntlicher Befruchtung sehr oft passiert.

Fazit: Wenn ich noch gerne ein Kind hätte, wären mir die 400 Eur oes wert und wenn ich shcon kein Kind unmittelbar wil, hätte ich dafür bezahlt, dass man es lagert.

LG mit Kind (3) und Baby (6Monate)

Beitrag von connie36 14.05.11 - 15:48 Uhr

hi
man ist nach einer ss sehr fruchtbar, auch paare die nur durch icsi zum ersten kind kamen.
solltet ihr noch gerne eines wollen, dann würde ich mal ran an den mann. wenn dunoch 2 monate zeit hast, würde ich die zuerst so nutzen. ich wurde wieder völlig überraschend nach 8 monaten, dh. meine sind, da die zweite früher geholt wurde, genau 16,5 monate auseinander. sie verstehen sich supi. klar ist das erste halbe jahr purer stress. zwei kleinkinder, zwei wickelkinder usw. aber sobald das zweite kind anfängt nach sachen zu greifen sich auf den bauch zu drhen, und mit dingen sich zu beschäftigen, wird es leichter.
war zumindest bei mir so.
lg conny mit zwei grossen hühnern, 10 und 9 und dem kleinen hahn, 15 wochen alt

Beitrag von mimilotta1976 14.05.11 - 17:35 Uhr

Hallo,
ich bin auch durch eine IVF schwanger geworden.
Unsere Kleine ist 10 Monate alt und wir haben auch
noch 3 Eisbärchen eingefroren.
Wir zahlen für die Lagerung für 6 Monate 166,- Euro.
Wir werden Anfang 2012 wieder starten. Ich bin froh,
daß die Spritzen und die Stimulation wegfallen#schwitz
LG
Mimi

Beitrag von elistra 14.05.11 - 19:23 Uhr

ich kenn mich ja mit künstlicher befruchtung nicht aus, aber wenn du sowieso noch ein zweites planst, dann würde ich es einfach versuchen in 2 monaten.

denn stimulation, punktion und was sonst noch damit zusammenhängt die eizellen zu gewinnen, gehen an deinem körper ja vermutlich auch nicht spurlos vorrüber oder? das würdest du dir ja dann sparen.

und klar der abstand ist nicht so riesig, andererseits ist er ja auch nicht mehr so klein.

einziges problem ist das elterngeld, falls du darauf angewiesen bist. das wird ja nach den letzten 12monaten vor der geburt berechnet (wobei elterngeldbezug nicht mitzählt) d.h. wenn du das zweite nach genau 12monaten bekommst, würdest du auch fürs zweite das volle elterngeld kriegen, kommt das zweite später (wäre bei dir ja nun der fall) wird ja jeder monat nach dem elterngeldbezug mit null einkommen in die berechnung fallen. also je länger du wartest umso weniger geld gibt es. oder man wartet eben so lange, das man zwischen den kindern wieder ein jahr voll arbeiten kann um wieder volles elterngeld zu bekommen.

Beitrag von eni.23 14.05.11 - 20:42 Uhr

Hallo,

ich wollte euch berichten wie ich mich entschieden habe. Habe gerade mit meinem Mann beschprochen, dass wir auf jeden Fall einen Transfer möchten. Wenn wir dadurch wieder ss werden, dann werden wir die restlichen Embryonen zerstören lassen. Klinkt heftig aber 3 sind dann zuviel. Wir haben ja Geld, daran liegt es nicht. Wir müssen jetzt 400 Euro für das letzte Jahr zahlen, und jetzt noch 400 Euro für das folgende und bis 10 Jahre wenn wir es möchten. Die Punktion war für mich sehr heftig, ich habe eine große Überstimmulation und möchte mir das ganze Prozedere ersparen. Wir haben einen wunderbaren Sohn und wenn der TF nicht klappen sollte, dann versuchen wir es auf normalen Wege. Geld hat noch nie im Bezug auf Kinderwunsch eine Rolle gespielt.

Ich rufe gleich am Montag an und mache einen Termin aus. Jetzt freu ich mich darauf und kanns kaum abwarten einen positiven SS-Test in den Händen zu halten.

lg und Danke. Ich habt mich ermutigt, ich habe weniger Angst davor.

Beitrag von mimilotta1976 14.05.11 - 22:11 Uhr

Hallo,
ich wünsche euch viel Glück und drücke euch
ganz fest die Daumen!
LG
Mimi

Beitrag von kanojak2011 14.05.11 - 22:59 Uhr

Witzig, so kann man auch zum Geschwister kommen.

Ja, ich wünsche dir aus gaaaaaaanzem Herzen, dass es so klappt, wie du es wünschst!!!

alles Liebe von uns!!!!

Beitrag von sunnyeye 15.05.11 - 20:24 Uhr

Hi Eni,

das sind ja Wucherpreise!!

Wir zahlen in Freiburg pro Halbjahr 59 € (egal wieviele Portionen wir eingefroren haben) und das finde ich einen fairen Preis. So kann man sich in Ruhe überlegen, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

Allerdings möchten wir auch gerne im Sommer loslegen, dann ist unsere Tochter 1 Jahr alt. Am Anfang bestimmt sehr anstrengend mit zwei so kleinen Kindern...aber später können sie richtig voneinander profitieren.

Frag doch mal, ob du ersteinmal in halb-jahres-Schritten zahlen darfst. Dann könnt ihr es euch immer noch überlegen.
Aber Verwerfen, bei all dem Aufwand und den Kosten die man in diese Behandlung hineinstecken muß...würde ich sagen: Nein!!

Eine Kryo ist doch bedeutend günstiger und schonender für unsere Körper.

Grüße und alles Gute
Sunnyeye