Gehaltserhöhung??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von claudia-bs 14.05.11 - 16:51 Uhr

Hallo an alle werdenden Mamis,

habe mal ne Frage an Euch die mich total beschäftigt...
und zwar: sollte ich im letzten Monat also zu Beginn April eigentl eine Gehaltserhöhung bekommen....tja mein Chef hat diese wohl angeblich vergessen in der Sitzung anzusprechen usw...naja auf jeden Falll steht nächste Woche wieder eine Vorstandssitzung an und ohne dass ich ihn jetzt nochmal drauf angesprochen habe hat er sie in die Tagesordnung mit aufgenommen...also meine Erhöhung... jetzt hab ich Gewissensbisse ob ich ihm nicht doch schon was von meiner SS erzählen sollte...habe etwas Angst dass er mir im Nachhinein nen Strick draus drehen könnte von wegen Vertrauensbruch usw...weil ich ja weiß dass ich schwanger bin...(bin 9. Woche)...

was würdet ihr an meiner Stelle tun??? ich mein die Erhöhung steht mri doch eigentl zu ich hatte sie ja im MÄrz beantragt und ich habe ja dafür auch hart gearbeitet und arbeite ja auch noch die nächsten Monate weiter...

Danke an Euch im Voraus...

Beitrag von minime1981 14.05.11 - 16:55 Uhr

Ich würde erstmal gar nichts sagen. Warte doch bis zur 12 Woche und erzähle es erst dann. Kannst ja behaupten Du weißt es auch gerade erst.
Aber mal ehrlich, ist es nicht für`n Ar..... wenn wir Frauen uns schon für ne SS mehr oder weniger entschuldigen müssen, bzw. sie "verstecken" aus Angst benachteiligt zu werden???#winke
Wenn Du hart dafür gearbeitet hast, steht Dir die Gehaltserhöhung zu. Schwanger oder nicht!!!!!
(Da ist wohl der feministische Gaul mit mir durch gegangen ;-) )

LG Mini

Beitrag von ladyfenja 14.05.11 - 16:56 Uhr

also erstens die gehalts erhöhung steht dir ja dann zu die hat ja nichts mit schwanger oder nicht zu tun ...und erzählen würde ich es erst nach der 12 ssw schon allein weil bis dahin noch viel passieren kann und man muss ja die gäule nicht schalou machen bevor es sicher ist :-)

und wenn du deinem arbeitgeber das nachher auch so verklickerst das du einfach abwarten wolltest bis es sicher ist dann wird er das auch verstehen das hat nichts mit vertrauens bruch zu tun :-)

Beitrag von j.d. 14.05.11 - 16:59 Uhr

Hallo,

mir ging es ähnlich. Im Dezember habe ich die Gehaltserhöhung gefordert bzw. das mit meinem Vorgesetzten besprochen und dann als ich in der 10. SSW war hab ich sie dann auch endlich zugesagt bekommen (ist bei unserer Firma immer nur einmal im Jahr dass die Gehälter geändert werden). Von der SS hab ich trotzdem erst in der 13. SSW erzählt.
Die krieg ich zwar erst ab Juli und meine Schutzfrist beginnt ab 6.9., aber ich wollte sie dennoch. Schließlich möchte ich ja nach dem Erziehungsurlaub auch wieder arbeiten und bin froh, wenn ich in einer höheren Einstufung bin. Denn dann dauert es sicherlich, bis ich wieder mal die Chance auf eine Erhöhung bekomme.
Und das wichtigste ist: Die Erhöhung bekomme ich ja, weil ich in der Vergangenheit gute Arbeit geleistet habe und sie mir verdient habe und auch von der Einstufung noch viel Luft nach oben ist ;-) Deshalb hab ich auch kein schlechtes Gewissen.

LG

Julchen mit Ü-#ei 17+4

Beitrag von j.d. 14.05.11 - 17:02 Uhr

Achja, bei mir kam übrigens auch kein Kommentar oder Anmerkung wegen der Gehaltserhöhung und warum ich es erst so spät erzählt habe dass ich SS bin oder so...
Also nur Mut! Du hast es dir verdient!und wenn dein Chef es von sich aus (ohne dass du nochmal was sagen musstest) in die Vorstandssitzung mitnimmt, obwohl er es das erste mal vergessen hatte, ist er ja auch davon überzeugt dass du es verdient hast...

Beitrag von derhimmelmusswarten 14.05.11 - 17:04 Uhr

Auf keinen Fall. Halt bloß den Mund bis das durch ist. Überleg mal. Das wirkt sich entscheidend auf die Höhe deines Elterngeldes aus!!!! So eine Überlegung kann nur eine Frau anstellen!!!!

Beitrag von claudia-bs 14.05.11 - 20:05 Uhr

Ich danke Euch für Eure Antworten...sehe das eigentlich genauso wie ihr alle aber ich war mir soo unsicher...dank Euch bin ich mir sicher, dass ich es auch so jetzt durchziehen werde!!! aber ihr habt recht darüber machen sich auch wirklcih nur Frauen Gedanken und wohl auch viel zu viel...;-)

Wünsche Euch noch einen schönen Abend!!!
#winke