Hochzeitsplanung... geht das so??

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von marlii 14.05.11 - 17:03 Uhr

Hallo zusammen,

mein Verlobter und ich stehen gerade vor dem Problem, den Ablauf unseres Hochzeitstages zu planen... Wir heiraten zwar "nur" standesamtlich, aber trotzdem möchten wir das natürlich schön feiern. #fest

Bisher war es so gedacht:
11:00 Trauung
bis 12:00 Sektempfang im Standesamt (sehr schönes altes Rathaus)
dann Fahrt zum Hotel, in dem gefeiert wird
ca. 12:30 Ankunft dort
13:30 Büffett
16:00 Kaffee+Kuchen
18:00 Häppchen
... und dann???

Unser Problem dabei: Eigentlich kann es so früh nicht zuende gehen, da wir als Geschenk nun spontan einen DJ ab 17 Uhr gebucht bekamen.
Ich hab etwas Angst, dass sich das alles viel zu lang zieht und die Leute dann froh sind, wenn sie am frühen Abend (möglicherweise schon vor den Häppchen) nach Hause gehen können.... #schwitz
Kann man den Gästen eine Pause von ca 2 Std. nach der Trauung zumuten? Viele reisen von weiter weg an und haben einen Weg von ca. 250 km hinter sich und kennen sich hier garnicht aus, was sollten die tun??
Sollte man das Büffett und die Häppchen evtl. tauschen?
Wir werden insgesamt ca. 40 Leute sein, ab 30 Jahren sind alle Altersklassen vertreten.
Bitte helft mir, es sind gerade mal noch 4 Wochen #zitter

Marlii

Beitrag von j.d. 14.05.11 - 17:11 Uhr

mmh, also die Zeit für Trauung und Sektempfang könnte etwas eng werden. Bei uns hat die standesamtliche Trauung fast 40 min. gedauert weil der Standesbeamte wusste, dass wir "nur" standesamtlich heiraten wollen und deshalb das ganze richtig schön ausgeschmückt haben.

Ich würde mittags die Häppchen reichen (ggf. schon ab 13 Uhr) und abends das Buffet. Dann ist mehr Platz für die Torte im Bauch.
Oder ihr macht den Sektempfang zusammen mit den Häppchen im Hotel falls das geht? Oder die Häppchen beim Standesamt mit dabei?

Schlafen denn die Gäste auch im Hotel? Dann ist die Pause nicht schlecht, um sich frisch zu machen vor dem Essen. Ansonsten wird sowas auch immer gerne für lockere Gespräche oder ggf. einen Spaziergang genutzt. Gerade wenn man längere Anfahrtswege hat, ist es super, wenn Zeit für einen kurzen Auslauf ist.

Mmh, also wenn die Location stimmt und gemütlich ist, bleiben die Leute bestimmt.

Aber wie gesagt, ich würde das Buffett unbedingt abends machen.
Habt ihr denn auch Platz zum tanzen, wenn ihr einen DJ habt?

LG und viel Spaß noch bei der Planung und dann natürlich bei der Feier!

Beitrag von nicole1508 14.05.11 - 18:31 Uhr

Hallo Marli
Ich sag Dir mal unseren Ablauf
14Uhr Trauung danach noch Sektumtrunk auch im Standesamt.
Ich gehe mal davon aus das Wir so gegen 15.30Uhr von dort aufbrechen(es sind ein paar dabei der Rest kommt zur Halle wo gefeiert wird)
16Uhr Apertif Empfang mit Häppchen
18Uhr Büfett Eröffnung
Kuchen ist mit im Dessert Büffet eingebunden
ab 22Uhr noch Käse und Schinkenplatte
Ich würde auch tauschen,also erst Häppchen dann Büfett Kuchen zum Schluss so kannst das ganze etwas ziehen.
Lg Nicole

Beitrag von marlii 14.05.11 - 22:58 Uhr

Erstmal vielen Dank für Eure Antworten!

Das Problem ist, dass die Trauung so früh ist. Verschieben geht ja nicht...
Laut Standesbeamtin geht die Trauung an sich ca. eine halbe Stunde. Bis 12 müssen wir leider dort auch mit dem Sektempfang fertig sein und raus aus dem Gebäude. Häppchen sind dort auch nicht gern gesehen #schmoll
Aber mit Sekt möchte ich doch gern direkt nach der Trauung anstoßen (Also eigentlich nicht ich selbst... Bin mit Zwillingen schwanger, also nur O-Saft für die Braut #hicks )

Leider schlafen nicht alle Gäste im Hotel, nur vereinzelt (eher die Älteren, Omi und Tantchen und so). Einige wollen sich die Rückfahrt am gleichen Tag lieber noch antun... Sonst wären die ja gut mit ihrem Zimmer zum frischmachen versorgt, würde man eine Pause machen wollen. Dann hätte ich auch nicht so ein schlechtes Gefühl, die Leute mal eine Weile sich selbst zu überlassen.

Aber die Häppchen und das Büffett werden wir wohl wirklich tauschen. Sonst fallen womöglich noch alle in ein tiefes "Nachmittagstief" und die Stimmung ist ganz dahin #augen

Hat denn noch jemand andere Ideen oder Vorschläge? :-)

Beitrag von tempranillo70 15.05.11 - 09:53 Uhr

hallo, wir standen vor einer ähnlichen Frage
Trauung 11:30
Familie meines Schatzis reist 150km, meine 100km an.
Viiiiiiele Kleinkinder
Wir feiern in einem Pfarrheim, alles selbst organisiert.
Wir machen es so:
Ab 9:00 ist das "Foyer" des Pfarrheimes offen, weil sicher alle mit viel Luft anreisen und wollen sicher mal aufs Klo oder was trinken. Und die ganze Sippe will ich vorher nicht hier zu Hause haben!!!
Also hat sich meine Nachbarin bereiterklärt, ab 9:00h im Pfarrheim zu sein und Kaffee/Wasser und ein Klo ;-) anzubieten.
Nach der Trauung fahren wir ins Pfarrheim und es gibt sofort Kaffee und Kuchen. (Also 13:00h)
Danach ist freie Zeit, evt für nen Spaziergang, Mittagsschlaf der Babies im KiWa, Fotos, gemütlich quatschen...
Ab 17:00h gibt es warmes Buffet.
Das ist relativ entspannt, mit den ganzen Kindern, vor allem, wenn man Mittags nur Kuchen gegessen hat.
So sind wir dann hoffentlich gg 19:00h fertig und der DJ kann beginnen. Ich denke, dass die mit den Kindern gg 21:00h aufbrechen werden und auch die mit der weiteren Anreise können so noch nach Hause fahren. (100km um 22:00h ist zu schaffen, morgens um zwei nicht mehr...)
Wir haben uns gegen Mittagssnack UND Kuchen UND Buffet entschieden. Zum einen weil wir ein bischen aufs Budget gucken müssen, zum anderen brauchen nicht alle alle zwei Stunden was zu essen, dann kann man jeden Essensteil nicht wirklich genießen, weil man noch satt ist (kenn ich von jedes Jahr Weihnachten #schwitz)
Noch ne Anmerkung:
Ich würde den anreisenden Gästen auf jeden Fall ne Möglichkeit anbieten, vorher irgendwo unterzukommen. Zu einer Hochzeit würde ich pünktlich sein wollen und viel Luft einplanen aber man kann auch nicht 2h im Auto warten. Evt Häppchen vorher anbieten/bei Freunden einladen/ ne Ecke im Cafe reservieren, wo es Brötchen gibt o.ä.
Gruß, I.

Beitrag von nicole1508 15.05.11 - 12:14 Uhr

Hallo
Also Ich finde die Zeitspanne zwischen Kuchen und Bufett etwas lang das sind immerhin gute 4 Std...Ich hoffe das die Stimmung nicht gegen null geht weil alle warten müssen.
Wir waren bei der Taufe meiner Schwägerin,Taufe um 14Uhr,danach gabs Chips und Co....auch so wie Du das man sich selber beschäftigen sollte/musste,und um 8Uhr gab es erst vom Grill,Ich muss sagen die Leute waren ganz schön angepisst weils a.solange dauerte.b.es ihnen langweilig war da auch nichts geboten war.
OK Du musst das selber entscheiden ist wie gesagt nur meine persönliche Meinung
Lg Nicole

Beitrag von sonne-77 16.05.11 - 12:31 Uhr

Mein Bruder hat es so änlich gemacht :

11.00 Standesamt
12.30 sektempfang
15.30 Kaffee und Kuchen
18.00 Abendessen


Und der Rest ergab sich von ganz alleine, wir waren alle noch bis 22.30 dort, bis das Brautpaar es beendet hat.

Mach dir nicht so einen Kopf. Ich heirate jetzt am 24.06 und werde es genau so machen.

Wünsche euch einen wunderschönen Tag

Lg Liz.

Beitrag von twins 16.05.11 - 19:31 Uhr

I. Idee

Schaut doch mal, wie lange es standesamtlich dauert, sonst kann es mit Sektempfang zu kurz kommen.
Denn danach ist das Große Bussi Bussi angesagt, reden, freuen, Bilder machen, Sekt einschenken....da kann 1/2 Stunde recht knapp werden. Und wenn alle noch zu ihren Autos müssen, Parkgarage, etc. solltet ihr lieber Puffer einplanen....außer es ist ein Dorf, wo alle vor der Tür parken können.

Wenn ihr im Restaurant 1 Std. aufs Buffet waren müßt, würde ich doch die Zeit für den Sektempfang nutzen. Und dann lieber auf dem Standesamt Fotos machen und vielleicht ein bißchen Spaß haben.
Und das Buffet früher machen, damit ein bißchen Puffer zum Kaffee ist.
Vielleicht mit den Gästen auch einen Spaziergang machen, zwischen Buffet und Kaffee, Fotos von den Gästen machen, Gästebuch rumreichen oder einfach auch nur toll plaudern.

II. Idee

Nach dem Standesamt ins Restaurant, Sektempfang + "handfeste" Snacks, kann auch in Buffetform aufgebaut werden oder Flying-Service.
Da kann auch eine Suppe dabei sein, oder diese Würstchen in Blätterteig, kl. Canapés, Spießchen, Nachtisch...so das man den ersten Hunger damit gut decken kann.

Dann Kaffee & Kuchen und am Abend Buffett + Musik
Kommt halt drauf an, ob die Gäste wieder nach Hause fahren oder evtl. auch übernachten.

Hast Du ein Gefühl, ob die Gäste lange bleiben wollen?!?!? DJ=Tanzen oder DJ= als eher Dinnermusik?

Ich finde Hochzeiten furchtbar, wo man von einem Essen ins nächste stolpert, ohne sich vom Tisch weg bewegen zu können.
Wir hatten Glück bei uns, das Wetter war sooo toll, das viel raus gegangen, ein paar Freunde hatten Spritztouren mit dem Hochzeitswagen gemacht (war ein TT Cabrio vor 8 Jahren, also ein relatives neues Modell), und wir als Brautpaar hatten Zeit mit gen Gästen zu reden.

Grüße
Lisa
P.s. wenn Du noch Tipps brauchst, kannst auch eine PN schreiben. Wir hatten unsere Hochzeitsparty, die 3 tage gedauert hat